Zu Verkaufen Wohnung

Zu Verkaufen Wohnung

Wohnungseigentum (Ingolstadt)

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Altersstruktur der deutschen Bevölkerung stieg zugleich der Bedarf an Pflegeheimplätzen und bildet zukünftig eindeutig prognostizierbar das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und bewirkt daher eine besondere Tendenz.

Besonders Berücksichtigung muss bei der Berechnung der folgende Punkt finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Kalkulation noch weitere Besonderheiten zu integrieren sind. So müssen beispielsweise auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungsrücklage und Verwaltung angerechnet werden. Nach Subtraktion dieser laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und folglich die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Ein Eine Vielzahl der Eigentümer finanzieren ihre Altersresidenz nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür eine Fremdfinanzierung auf. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrendite. Dabei lässt sich der Ertrag sich durch die Aufnahme eines Kredits unter bestimmten Grundlagen erhöhen, indem beispielsweise die Hälfte des Kaufbetrages über ein Darlehen fremdfinanziert, sofern die Zinsen unterhalb der Rendite (in unserem Exempel also unter 6 Prozent) liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Kaufbetrages zu einem Zinssatz von 3 Prozent p.a. so muss man 3.000 EUR Zinsen aufwenden, welche vom Mietüberschuss abgezogen werden.

Zu Verkaufen Wohnung Ingolstadt

Für Rendite-Immobilien die wir hier einmal genauer begutachten wollen ist, wie für viele anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf einer Renditeimmobilie sollte der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter geprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine gute und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie käuflich erwerben. Eine Anlageimmobilie als Kapitalanlage eignet sich absolut für einen Großteil der Anleger.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, untersuchen wir Ihre persönlichen Anforderungen und beraten Sie folgend intensiv zu den verschiedenen Möglichkeiten. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potential und die Wertsteigerungsoptionen wesentlich beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab eingehend von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Entscheidung auch noch in vielen Jahren die optimale Rendite erreichen.

Planen Sie eine gewinnbringende Geldanlage im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie optimal.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

Im Direktvergleich zu 1999 hat die Anzahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen binnen gerade einmal 16 Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um 40% bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser langfristigen Analyse hat die vollstationäre Pflege im Heim an Gewicht gewonnen. Der wachsende Markt: Von 1999 bis 2015 steigt die Menge an zu Pflegenden um mehr als vierzig Prozent. 2015 waren in Deutschland 2,86 Millionen Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren gerade einmal 2,02 Millionen Personen pflegebedürftig. Anstieg um fast 900.000 Pflegebedürftige.

Eine Rendite Immobilie kaufen

Schon seit Jahrhunderten haben sich Immobilien als eine ebenso dauerhafte wie wertbeständige Sicherheit erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich buchstäblich viel anfangen. Das gilt für die krisensichere Absicherung über den Aufbau von Vermögen bis hin zur Investition, die zunächst fremdgenutzt und nach einigen Jahrzehnten selbstgenutzt wird. Als sichere Investition ist die ETW ebenso passend wie ein Feriendomizil. Mit der Denkmalimmobilie als Anlageobjekt lässt sich eine solide gute bis sehr gute Rendite erzielen, und Seniorenwohnungen als Investition sind in diesen Tagen eine ganz verlässliche Anlagemöglichkeit. Zu den Eigenschaften von Immobilien gehört ihre nachhaltige Rendite. Der Immobilienwert entwickelt und stabilisiert sich losgelöst von periodischen Aufs und Abs am Anleihemarkt. Immobilien überdauern im wahren Sinne des Wortes Teuerungen und Preisverfall. Nicht grundlos werden sie oft als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertbeständigkeit abgehoben. Auch, oder besonders in schweren Zeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen am ehesten in Goldmünzen investiert. Die Immobilie vereint mit der gleichnishaft dargestellten Alterungsbeständigkeit von Beton und der Wertbeständigkeit des Goldes beides in sich.

Modern und komfortabel.!

In Seniorenwohnungen investieren! Warum? Wieso? Ein Investment in Wohnungen im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Seniorenresidenzen im Besonderen rentiert sich. In erster Linie für sicherheitsbewusste Anleger, die eine bewährte Vermögensanlage haben wollen. Wenn der Preisanstieg zuschlägt steigen die zu zahlenden monatlichen Mieten , so partizipieren Inhaber des Appartments sicher hierbei. Zu erwartende Aufwertungen im Immobilienbereich lassen die Prognose zu, dass eine Veräußerung mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Überschuss möglich ist. Die beispiellos geeignete Idee um hohe Resultate und Wertzuwächse zu erlangen ist eine Investition in ein Zinshaus. Vor allem nach der Lehman Brothers Pleite erfreuen sich Häuser immer größer werdender Bedeutung. Angemessene Erträge mit schlichten Wohnungen zu erzielen ist in den letzten 3 Jahren allerdings immer anstrengender geworden. Bald sind es nur noch eine niedrige Anzahl Appartments, die in nächster Zeit bei Wertsteigerungen partizipieren werden. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnspannen und relativ geringfügigen Risiken sind andere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Rentner sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahren nennenswerte Gewinne. Vielen privaten Anlegern ist sie wirklich nach wie vor eine relativ unentdeckte Vorsorgeform. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um treffliche Geldanlagechanceen mit künftig extrem starker Gewinnspanne.

Steuervorteile und kein Mietausfallrisiko

Bei etlichen Investoren noch immer leidlich unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei professionellen Anlegern ebenso wie Bankgesellschaften, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds sowie bekannten Family Offices bereits seit rund 40 Jahren dagegen als erfolgreiches Kapitalanlageziel genutzt. Die traurige Praxis lässt sich wie folgt darstellen. Die Deutschen sparen für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Nur jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit dem Thema seiner zukünftigen Rentenvorsorge. Jedoch in der nahen Zukunft gilt: Eine furchtbare Rentenlücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Rentenberatern voraus gesagt, denn nur die gesetzliche Rentenvorsorge wird beileibe nicht ausreichend sein. Wer heute nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard während des Alters aufrecht erhalten werden.

Die Menschen in Deutschland leben heutzutage gesünder als noch vor einigen Jahren. Diese Verlängerung der Lebensspanne führt zu den Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Generation an Rentnern erleben können. Zugleich nehmen die Schwierigkeiten, welche mit einem höheren Lebensalter einher gehen zu. Damit einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

  • Recht auf Selbstbelegung
    Käufer erhalten häufig das vorteilhafte Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Pflegeeinrichtung innerhalb derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. In vielen Fällen gilt dieses Recht nicht nur für den Investor selber, sondern auch für seine nahen Familienangehörigen.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Gewinn bringende Entwicklung im Pflegemarkt in den nächsten Jahrzehnten
    Die anstehende Veränderung der Gesellschaftsstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet einem Kapitalanleger eine Chance für eine ertragsstarke und sichere Geldanlage. Unsere Gesellschaft wird ständig älter, ein vermehrter Bedarf an Pflegeheimen entsteht.
  • Zu Verkaufen Wohnung
    Ein Investment in „Zu Verkaufen Wohnung“ ist und bleibt eine kreative Idee zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer klar über der Teuerung liegenden Gewinnmarge bei zugleich hohem Schutz des angelegten Geldes.
  • Langfristige Einnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmietvertrag und einer Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Regelmäßig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag mit einer bereits vorgesehenen Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer , so gilt dies auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf Einnahmen verzichten.
  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können in der Steuer zu berücksichtigende Begünstigungen umgesetzt werden. So können jährlich 2% auf den Gebäudeanteil und sogar 10% auf Außenanlagen und Inventar von der Anlagesumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Sollten Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.

Renditeobjekte in Ingolstadt

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück.

Service für Geldanleger Profitieren Sie beim Kauf einer Pflegeimmobilie von zahlreichen Vorteilen und erzielen Sie langfristig sichere und hohe Renditen. Wir beraten Sie gerne!

Ingolstadt