Zinshaus Muenchen

Zinshaus München

Angebote für Anlageobjekte

Netto-Mietrendite Senioren Immobilien: Der Erwerber der Renditeimmobilie beabsichtigt in der Regel mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, das bedeutet, die Gewinne (Mieten) sollen in Verbindung zum investierten Kapital (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Besagter Denkweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Die Nachfrage an Pflege-Immobilien wächst beträchtlich. Der demographische Wandel hat folgenschwere Auswirkungen. Mehr und mehr ältere Menschen stehen einer immer kleiner werdenden Anzahl jüngerer gegenüber. Die Bürger von Deutschland sind älter als der Durchschnitt der anderen Staaten in Europa, Berechnungen gehen davon aus, dass im Jahr 2060 wird wahrscheinlich jeder 3. älter als 65 und jeder siebte älter als 80 Jahre alt sein wird. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen weitere Fälle an.

Zinshaus München Mainz

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Anlageobjekt bezeichnet, als Investition ist die gängige Einsteigerimmobilie. Geeignet für Investoren, die bislang im Immobilienkapitalanlagegebiet noch nicht so erfahren sind.

Sie haben noch nichts Geeignetes gefunden? Kein Problem! Wir haben ständig neue Immobilien im Portfolio und helfen Ihnen gerne bei der Suche.

Sie sind jederzeit Herzlich Willkommen. Wir freuen uns auf das Gespräch oder die Begegnung mit Ihnen.

Sie möchten umgehend mit uns in Kontakt treten? Dann rufen Sie doch einfach unseren persönlichen Ansprechpartner an oder besuchen Sie uns persönlich.

Veröffentlichung von Datenmaterial zur Pflegebedürftigkeit nach SGB XI seit 20 Jahren

  • Die 2009 stationär im Heim betreuten Bürger waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den zu Hause Versorgten knapp 30%. Eher im Heim als im gewohnten Umfeld wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.
  • 2015 waren knapp 2,9 Millionen Einwohner in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Hinsichtlich der höheren Lebenserwartung ist es aber nicht verwunderlich.
  • Im Vergleich zu 1999 hat die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen binnen gerade einmal sechzehn Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um 40% bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser Prüfung hat die stationäre Pflege im Heim an Relevanz gewonnen.
  • 2015 waren 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, davon alles in allem stationär betreut: 27 Prozent.

Finden Sie jetzt Ihre passende Pflegeimmobilie

Für Zinshäuser auf die wir hier eingehen wollen ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Noch vor dem Kauf einer Eigentumswohnung sollte u.a der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter überprüft werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine sichere und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie kaufen. Ein Zinshaus als Investition eignet sich generell für einen Großteil der Investoren.

4,00 – 4,50 %!

In Seniorenwohnungen investieren. Warum? Funktioniert das? Die Finanzanlage in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Besonderen sichert andauernden Zins. Insbesondere geeignet für konservative Anleger, welche eine erprobte Geldanlage benötigen. Wenn die Inflation durchgreift steigen die zu entrichtenden monatlichen Mieten , so profitieren Inhaber des Heimplatzes ohne Zweifel hierbei. In den vergangenen zehn Jahren festgestellten Aufwertungen bei Immobilien lassen die Prognose zu, dass der Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit einem Überschuss machbar ist. Eine Kapitalanlage in ein Zinshaus ist daher außergewöhnlich geeignet, um hohe Verdienste und Performance zu erreichen. Seit Jahrhunderten sind Häuser das geeignete Anlageobjekt und bedeuten langfristig Vertrauenswürdigkeit. Interessante Erträge mit gewöhnlichen Appartments zu erlangen ist in den verflossenen fünf Jahren jedoch immer anspruchsvoller geworden. Bald sind es nur noch ein paar Wohnungen, die zukünftig bei Aufwertungen teilhaben werden. Die oberhalb dem Durchschnitt liegenden beachtlichen Gewinnspannen und vergleichsweise geringfügigen Gefahren sind alternative Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen bereits seit zahlreichen Jahren bedeutende Überschüsse. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie wirklich nach wie vor ein vergleichsweise fremdartiges Vorsorgemuster. Schließlich handelt es sich hier um großartige Investitionsoptionen mit künftig absolut starker Gewinnspanne.

Informationen zu Eigentumswohnungen

Bei zahlreichen Renditejägern immer noch einigermaßen neues Kapitalanlageobjekt? Bei fachmännischen Anlegern ebenso wie Banken, Versicherungen, Fonds sowie großen Family Offices schon seit über 30 Jahren dagegen als zukunftsorientiertes Investment genutzt. Die Realität lässt sich wie folgt darstellen. Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Fast jeder Zweite beschäftigt sich nur nebenbei oder gar nicht mit der zukünftigen Rentenversorgung. Zukünftig gilt: Eine schrecklich große Versorgungslücke wird befürchtet, denn nur die gesetzliche Rente wird beileibe nicht reichen. Wer heute nicht spart, wird feststellen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentenbezuges gehalten werden.

Pflegeimmobilien gehören zu den sicheren Investitionen. Aus welchem Grund können Sie sich jetzt fragen? Die Antwort wird leicht. Ein Anleger der hier Kapital einbringt, genießt neben einer guten Marge von vielen weiteren Vorzügen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Wie zeigt sich die aktuelle Lage ? Sparen in den Bausparvertrag? Zinssparbriefe und Bausparverträge rentieren um Null. Wenn dabei noch eine Mini-Rendite heraus kommt, wird selbige von vom Fiskus in Form von Steuern und der Geldentwertung gefressen. Wie könnte eine andere Option aussehen? Anlage in Aktien, Fonds und Schuldverschreibungen, führt bei zahlreichen Anlegern zu Stirnrunzeln und an Erinnerungen an die frühen 2000-er. Auch aus heutigem Standpunkt gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Eine Kapitalanlage in ein Altersheim oder in die Renditeimmobilie verspricht dem Anleger sehr gute Rendite.

  • Regional denken – Global handeln
    Der Anleger also Sie als Besitzer muss nicht direkt vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Seniorenresidenzen . Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Witten? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Pflegewohnung in Mainz zuzulegen.
  • Zinshaus München
    Ein Investment in „Zinshaus München“ zeichnet sich als unvergleichliche Idee zur Geldanlage aus. Wo lässt sich in der Gegenwart Rendite und Sicherheit besser darstellen.
  • Immer noch Einkaufspreise
    Ein typisches Investment in Seniorenwohnungen beginnt oftmals zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. In Verbindung von günstigen Finanzierungen und wie bereits erklärt Erträgen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Die schon seit einigen Jahren niedrigen Baufinanzierungszinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Einige dieser Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Käufer erhalten das vorteilhafte Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Pflegeeinrichtung derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger daselbst, sondern auch für seine nahen Familienangehörigen.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Jeder Kapitalanleger wird als Besitzer der Renditeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung zu jeder Zeit verschenken, vermarkten, vererben.
  • Schutz vor Abwertung
    Zumeist sind die Mietverträge an die allgemeine Steigerung der Preise gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in gleichmäßigen Abständen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Meist werden die Zeiträume fünfjährig angelegt.

Renditeobjekte in Mainz

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Pflegewohnungen oder ein Pflegeappartement als Geldanlage begeistern, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauensvollen Partner mit jahrzehntelanger Praxis, der für Sie die passende Wertanlage entdeckt. Nutzen Sie unseren spezialisierten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Gerne beraten wir Sie persönlich oder Sie kommen zu einer unserer Informationsveranstaltungen.

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Seniorenresidenzen