Zinshaus Kaufen Salzburg

Zinshaus Kaufen Salzburg

Pflegeheim kaufen Magdeburg

Gesicherte Rendite auch bei Leerstand. Erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich gewünschte Informationen! Sicherheit durch ununterbrochene Miete:

Der Bedarf an Sozialimmobilien steigt außerordentlich an. Der demographische Wandel hat gravierende Folgen. Mehr und mehr Rentner stehen einer kleineren Anzahl jüngerer gegenüber. Die Bewohner von Deutschland sind älter als das arithmetische Mittel der anderen Staaten in Europa, Prognosen sehen vorher, dass in 2060 wird wahrscheinlich jeder dritte über 65 und jeder siebte über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich wächst die Zahl an Pflegebedürftigen in den nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Aus welchem Grund sich die Pflege-Immobilie für Privatanleger lohnt? Es wächst der Markt für Pflegeimmobilien. Profitieren Sie von mehr als 20 Jahren Erfahrung, denn unsere Spezialisten erklären Ihnen wovon eine Rendite bei der Kapitalanlage in eine Sozial-Immobilie abhängt.

Zinshaus Kaufen Salzburg Magdeburg

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird diese Immobilie linear mit 2 Prozent über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben.

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Pflegestatistik zeigt seit zwanzig Jahren Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

  1. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen stationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um fast 33 Prozent (192 000 Leistungsempfänger) gestiegen. Der Anstieg liegt zu guter Letzt kräftig über der zu erwartenden Bevölkerungsentwicklung.
  2. Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2.860.000 Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren 2,02 Millionen Bürger pflegebedürftig. Erhöhung um fast 900.000 Pflegebedürftige.
  3. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Anzahl der Pflegebedürftigen um 16%. Bei dieser langfristigen Begutachtung steigt auch in der Zukunft der Anteil der stationären Pflege stark.
  4. Besonders auffallend ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Altersjahr eine deutlich höhere Zahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So beträgt bspw. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters im Gegensatz dazu „nur“ 31 %. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass besonders häufig die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem nicht zu unterschätzenden Arbeitsanteil beispielsweise in Zusammenarbeit mit der Fürsorge übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind in den meisten Fällen im Gegensatz dazu Witwen.
  5. 2015 waren 2,9 Millionen Pflegebedürftige davon zusammengenommen stationär versorgt: 783 000 (27 %).

Die Rendite der Immobilien sind wirtschaftlich stets faszinierend

Wo die Immobilie steht ist für die Geldanlage ein bedeutsames Qualitätsmerkmal. Befindet sich die Immobilie etwa in einer strukturschwachen Gegend, verringern die Chancen auf eine erfolgreiche Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsperspektive zu investieren. In Regionen mit niedriger Erwerbslosigkeit und florierender Wirtschaft sind Geldanlage-Immobilien größtenteils wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich auch durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines großen Produzenten in der Nähe die Wertigkeit der Lage im Laufe der Zeit ändern kann.

Pflegewohnungen

***Gesucht und Gefunden*** Investition im Herzen von Magdeburg!

In Pflegeimmobilien investieren! Investieren in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenresidenzen im Besonderen führt zu Erträgen weit oberhalb des Preisanstieges. In erster Linie für konservative Investoren, die eine gute Geldanlage suchen. Sobald die Mieten steigen, so partizipieren Eigner des Heimplatzes selbstredend. Betongold mit Rendite auf den Markt bringen ist bei den zu erwartenden Aufwertungen in absehbarer Zeit gewiss ohne Bedenken zu schaffen. Hohe Renditen und Performance kann sicher mit der Kapitalanlage in ein Zinshaus erreicht werden. Seit vielen Hundert Jahren stellen Wohnungen das geeignete Anlagevehikel dar und bringen Beständigkeit. Angemessene Rendite mit einfachen Appartements zu erreichen ist in den vorangegangenen 3 Jahren jedoch immer anspruchsvoller geworden. Es gibt in absehbarer Zeit nur sehr wenige Appartments, die demnächst bei Aufwertungen partizipieren werden. Die über dem Durchschnitt befindlichen hohen Gewinnmargen und relativ geringfügigen Unsicherheiten sind übrige Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Großanleger erwirtschaften schon seit vielen Jahrzehnten gloriose Überschüsse. Den meisten kleinen Anlegern ist sie bei allem, was recht ist nach wie vor eine eher anonyme Vorsorgeform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um erstklassige Investitionsmöglichkeiten mit zukünftig extrem faszinierender Gewinnspanne.

Etagenwohnung kaufen in Magdeburg

Bei etlichen Renditejägern noch immer relativ unbekanntes Anlageobjekt. Bei professionellen Anlegern wie Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds schon seit mehr als vierzig Jahren dagegen als professionelles Kapitalanlageziel bekannt. Die traurige Realität sieht wie folgt aus: Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder gar nicht mit dem Thema Altersvorsorge beschäftigt. Zukünftig gilt: Es droht eine große Vorsorgelücke, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird nicht ausreichen. Wer heute nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard während des Alters aufrecht erhalten werden.

Pflegeappartements gehören zu den sicheren Geldanlagen. Aus welchem Grund werden Sie sich nun fragen? Die Lösung ist einfach. Wer als Kapitalanleger in diesem Fall Kapital einbringt, lebt abgesehen von der guten Gewinnspanne von vielen weiteren Vorzügen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

  • Sehr gute Mietrenditen
    Gesicherte Mietrenditen von 4 bis 6% des Einstandspreises per annum lassen mit den gesicherten Mieteinnahmen und den gewährten steuerlichen Vorteilen erzielen. Daraus ergibt sich , dass Pflegeimmobilien schon nach Zwanzig Jahren großteils selbst bezahlen.
  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Schon ab 80.000 Euro starten erste Angebote. Viele Kaufpreise von Seniorenwohnungen liegen kaufpreistechnisch zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Günstige Finanzierungsangebote und vorhin genauer erklärte Renditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die schon seit einigen Jahren fast lächerlich niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede langjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Immobilie werden Sie als Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Der neue Besitzer hat somit alle Rechte des Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz jederzeit vermarkten, vererben, zum Geschenk machen.
  • Geringfügige Unterhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung trägt die Verantwortung für die Instandhaltungskosten. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben werden deutlich reduziert. Die komplette Nebenkostenabrechnung und Mietersuche sind Aufgabe des Pächters
  • Zinshaus Kaufen Salzburg
    Die Kapitalanlage in „Zinshaus Kaufen Salzburg“ zeichnet sich als kreative Intuition zur Geldanlage aus. Wo lassen sich im Augenblick Ertrag und Schutz besser darstellen.
  • Regional Unabhängig
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann den Reinertrag einer Pflegewohnung genießen, denn die komplette Verpachtung wird komplett vom Pächter übernommen. Sie leben in Ulm? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich sich eine Renditeimmobilie in Magdeburg anzuschaffen.
  • Staatliche Förderprogramme
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Die staatlichen Förderungen können immer ausschließlich bei förderfähigen Seniorenwohnungen berücksichtigt werden. Es handelt sich hierbei um Behindertenheime, Sterbekliniken, psychiatrische Kliniken, stationäre Pflegewohnheime. Bei einem Leerstand der Pflegeimmobilie oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Seniorenwohnungen nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.

Aktuelle Immobilienangebote: Wir finden auch für Sie das passende Angebot für Seniorenresidenzen

Fordern Sie ohne Verpflichtung das Verkaufsprospekt bei uns an!

Mit individuellen Angeboten unserer Geldanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Kapital sicher und gewinn bringend an.

Pflegewohnungen