Wohnungskauf Deutschland

Wohnungskauf Deutschland

Ratgeber Renditeimmobilie

Wieso sich die Pflege-Immobilie für Privatanleger lohnt? Es boomt der Markt für Pflegeimmobilien. Nutzen Sie diese Möglichkeit, denn erfahrene Spezialisten mit mehr als zwanzig Jahren praktischer Erfahrung im Bereich Geldanlage erklären jetzt von welchen zu beachtenden Faktoren ein Erlös bei der Anschaffung einer Sozial-Immobilie abhängt.

Netto-Mietrendite Pflegeimmobilien: Der Erwerber der Altenwohnung beabsichtigt unter normalen Umständen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erreichen, das heißt, die Gewinne (Mieten) müssen in Relation zum investierten Vermögen (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Dieser Denkweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Wohnungskauf Deutschland Neubrandenburg

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Steuerlich betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 Prozent über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben.

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Gerne stellen wir Ihnen die Punkte dafür in einem Gespräch genauer vor.

Sichern Sie sich jetzt Ihre maximale Steuererstattung! Setzen Sie auf uns als erfahrenen Experten bei Ihrer Recherche nach einer Pflegeimmobilie zur Kapitalanlage.

Statistikveröffentlichung im 2-jährigen Rhythmus zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit

Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Menschen in Deutschland der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). Mehr als ein Drittel der Leistungsempfänger waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Zahl der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um ein Drittel (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Diese Zunahme liegt insgesamt kräftig über der zu erwartenden Bevölkerungsentwicklung. Die im Jahre 2009 vollstationär im Heim kuratierten Menschen waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten knapp 30%. Eher im Pflegeheim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig des Alters betreut. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Einwohner in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich Frauen mit fast 2/3. In Bezug auf die höhere Lebensdauer ist es durchaus nicht sonderlich erstaunlich.

Anlageobjekte in Deutschlands Städten: Neubrandenburg

Aus welchem Grund es sich heute noch immer lohnt in Pflegeheime sein Geld zu investieren. Pflegewohnung zur Geldanlage kaufen? Pflegeheimprojekte werden immer öfter in einzelne Appartements aufgeteilt und an Privatanleger verkauft ? kein Stress mit der Vermietung und gesicherten Gewinn inbegriffen. Für Planer und Anleger von Vorteil. Die in der Vergangenheit zu knapp gebauten Kapazitäten machen sich bereits heute in fehlenden Heimplätzen bemerkbar. Anleger sind willkommen – denn die sind mit Der seit Jahren in großem Umfang stattfindende Ausbau und die Erweiterung geschieht aktuell immer häufiger mit Geld von Privatanlegern. Kleinanleger sind häufig in der Lage zumindest ein einzelnes Appartement zu bezahlen – der Betreiber übernimmt dabei alle vermietertypischen Aufwände wie die nachhaltige Appartmentvermittlung und Instandhaltung. Stabile Erträge über 4 Prozent machen es dem Ertrag orientierten Kapitalanleger schmackhaft sich intensiver mit einem solchen Anlageprodukt auseinander zu setzen.

Neubrandenburg

Die intelligente Investition. Sicherheit im Alter – Erträge sofort.!

In Seniorenresidenzen investieren? Wieso? Ein Investment in Zinshäusern im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegewohnungen im Besonderen ist lohnenswert. Besonders geeignet für risikoaverse Privatanleger, welche eine erprobte Kapitalanlage brauchen. Sobald die Mieten steigen, so profitieren Inhaber des Appartments zweifellos. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies voraussichtlich mit einem oftmals erheblichen Preisaufschlag sehr oft tun. Eine Kapitalanlage in eine Rendite-Wohnanlage ist aus diesem Grund perfekt geeignet, um hohe Renditen und Interesse weckende Performance zu erwirtschaften. Seit der Bankenkrise geniessen Immobilien eine wachsende Wichtigkeit. Interessante Rendite mit schlichten Wohnungen zu erwirtschaften ist in den vergangenen 3 Jahren aber immer anspruchsvoller geworden. In prognostizierbarer Zeit werden immer weniger Appartements von Wertsteigerungen einen Anteil haben. Die überdurchschnittlich beträchtlichen Gewinnmargen und relativ geringen Risiken sind zusätzliche Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentner sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen bereits seit vielen Jahrzehnten grandiose Erträge. Den meisten Privatanlegern ist sie trotz und allem nach wie vor eine relativ unentdeckte Vorsorgeform. Dabei handelt es sich hier um grandiose Investitionsgelegenheiten mit zukünftig absolut starker Gewinnspanne.

Die Pflegeimmobilie ist die vielseitigste unter den Immobilien-Investitionen

Senioren in Mitteleuropa leben in der jetzigen Zeit viel länger als zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Diese Verlängerung von Lebenszeit führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem höheren Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Ein Trend der letzten Jahre: Investition in Sozialwohnungen in Neubrandenburg? nicht zuletzt sondern auch wegen des starken Anstiegs an benötigten Pflegeplätzen in speziellen Seniorenwohnungen.

  • Geringfügige Instandhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder beispielsweise eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.
  • Wohnungskauf Deutschland
    Investition in „Wohnungskauf Deutschland“ ist und bleibt eine unvergleichliche Idee zur Geldanlage. Wo lässt sich heutzutage Ertrag und Schutz besser verbinden.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie eine Immobilie erwerben. Der Besitzer erhält somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie jederzeit weggeben, versilbern, vererben.
  • Inflationsschutz
    Mietverträge sind indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Abständen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Es wird häufig ein Zeitraum von mehreren Jahren für jede Dynamisierung vereinbart.
  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Der Kapitalanleger beziehungsweise Eigentümer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Betreiber der Pflegewohnungen . Kommen Sie aus Duisburg? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich sich eine Pflegeimmobilie in Neubrandenburg zuzulegen.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Staatliche Förderung
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann jedoch ausschließlich bei förderfähigen Seniorenwohnungen berücksichtigt werden. Dazu zählen Hospize, Behindertenheime, psychiatrische Kliniken, stationäre Pflegeheime. Bei eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Pflegeimmobilien nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen ein und übernimmt die Mietzahlung. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen erschaffen steuerlich zu berücksichtigende Begünstigungen. So können jedes Jahr 2 Prozent auf das Gebäude und sogar 10% auf Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis sind die von Ihnen zu zahlenden Zinsen ebenso von der Steuer absetzbar.

Pflegeimmobilie in Neubrandenburg kaufen

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Schnell und zuverlässig die wesentlichen Informationen erhalten – mit unserem kostenlosen Newsletter.

Neugierig? Am besten gleich Kontakt aufnehmen und einen individuellen Beratungstermin vereinbaren. Gerne begleiten wir Sie auch bei der Besichtigung eines Pflegeheims Ihrer Wahl.

Anlageobjekte