Wohnungsanzeigen

Wohnungsanzeigen

Anlageimmobilien: richtig kalkulieren, sinnvoll auswählen

Die Nachfrage an Pflegeimmobilien steigt beträchtlich an. Der demographische Wandel hat schwer wiegende Folgen. Eine sinkende Anzahl an jungen Menschen steht weiterhin Jahrzehnten einer bedeutend wachsenden Anzahl an älteren Humanoiden gegenüber. In Europa ist die deutsche Bevölkerung die Älteste, Auswertungen gehen davon aus, dass im Jahre 2060 wird vermutlich jeder 3. über 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich steigt die Anzahl an Pflegebedürftigen in den nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen weitere Fälle an.

Wohnungsanzeigen Herford

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang auch als Renditeimmobilie bezeichnet, als Kapitalanlage ist sie die gewöhnliche Anfängerimmobilie. Geeignet für Investoren, die bis dato im Immobilienkapitalanlagebereich noch kein Know-how gesammelt haben.

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Selektion an Renditeimmobilien als Investition. Bereitwillig unterstützen wir Sie auch bei der Kalkulation Ihrer möglichen Rendite und kalkulieren verschiedene Finanzierungen für Sie.

Service für Investoren Profitieren Sie beim Erwerb einer Pflegeimmobilie von zahlreichen Vorzügen und erreichen Sie längerfristig verlässliche und hohe Renditen. Wir beraten Sie gerne!

Erhebung der Pflegebedürftigkeit nach SGB XI im 2-Jahres-Takt

  • Ein stark wachsender Bedarf: Insgesamt um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt.
  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 322.000 Leistungsempfänger [+16%). Bei Prüfung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums wuchs der Anteil der vollstationären Pflege bis weit über die demografische Erwartung hinaus.
  • Ins Auge stechend ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Geburtstag eine augenfällig größere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Jahrgänge. So beträgt zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern gleichen Alters im Kontrast dazu „bloß“ einunddreißig Prozentpunkte. Das könnte aber auch vor allem an der Tatsache liegen, dass oftmals die Gattin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem beachtlichen Beitrag oft auch in Kooperation mit Kindern und Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig laut § 109 SGB XI sind, sind in der Regel dagegen Witwen.
  • Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2.860.000 Personen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Nur sechzehn Jahre vorher waren gerade einmal 2,02 Millionen Einwohner pflegebedürftig. Zunahme um fast 900.000 Pflegebedürftige.

Pflegeappartement oder Eigentumswohnung?

Wo die Immobilie steht ist für die Kapitalanlage eines der wesentlichen Qualitätsmerkmale. Steht die Immobilie etwa in einer unterentwickelten Gegend, sinken die Erfolgschancen auf eine gelungene Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsprognose zu investieren. In Regionen mit niedriger Erwerbslosigkeit und wachsender Wirtschaft sind Kapitalanlage-Immobilien im Regelfall wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich auch durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines großen Produzenten in der Nähe die Wertigkeit der Lage im Laufe der Zeit verändern kann.

Renditeobjekt

Ihr Service rund um die Immobilie!

In Seniorenwohnungen investieren! Wieso? Rentiert sich das? Anlegen in Wohnungen im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenresidenzen im Speziellen bedeutet mehr Erträge als Schatzbriefe. Vor allem für sicherheitsbewusste Anleger, die eine gute Kapitalanlage benötigen. Steigen die von den Bewohnern zu entrichtenden monatlichen Mieten , so profitieren Eigner des Heimplatzes hieran. Die zu erwartenden Aufwertungen im Immobilienbereich führen dazu, dass schon heute vorhergesagt werden kann, dass der Verkauf mit großer Wahrscheinlichkeit mit Ertrag denkbar ist. Hohe Resultate und schöne Wertzuwächse kann heute sehr gut mit der Anlage in ein Renditeobjekt erlangt werden. Seit vielen Dutzend Jahren sind Häuser ein ertragsreiches Kapitalanlageziel und bedeuten über Jahre hinweg Beständigkeit. Hohe Rendite mit gewöhnlichen Appartments zu erlangen ist in den letzten 8 Jahren allerdings immer strapaziöser geworden. In prognostizierbarer Zeit werden immer weniger Immobilien von Preissteigerungen teilhaben. Die über dem Durchschnitt befindlichen enormen Gewinnmargen und vergleichsweise geringfügigen Unsicherheiten sind weitere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Versicherungen erzielen bereits seit zahlreichen Monden beachtenswerte Profite. Einer Großzahl an Privatanlegern ist sie bei allem Verständnis nach wie vor ein recht exotisches Anlageschema. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um herausragende Geldanlagechanceen mit zukünftig enorm attraktiver Gewinnmarge.

KLASSE ANWESEN, MIT VIEL PLATZ, FÜR IHRE IDEEN !

Menschen in Deutschland leben heutzutage länger als noch zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Diese Verlängerung an Lebenszeit führt zu den positiven Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine fitte Generation an Rentnern erleben können. Doch andererseits nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Wie zeigt sich die aktuelle Situation am Vorsorgemarkt. Sparen in Rentenversicherungen? Sparbriefe und andere Anlageformen rentieren um Null. Für den Fall das dabei doch eine Mini-Rendite herum kommt, wird sie von der Geldentwertung aufgefressen. Wie könnte eine andere Chance aussehen? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Anlegern zu Sorgenfalten und an ein Wiedererleben an das einst hochgelobte „Wachstums-Segment“ – Neuer Markt. Auch aus heutiger Sicht gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Eine Kapitalanlage in ein Altersheim beziehungsweise in eine Renditeimmobilie verspricht dagegen einem Kapitalanleger passable Sicherheit und Rendite.

Pflegeimmobilien gehören zu den bekanntesten Renditebringern. Warum werden Sie sich fragen? Die Lösung wird einfach. Wer hier Kapital einbringt, lebt abgesehen von der guten Gewinnspanne von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

  • Günstiges Preisniveau!
    Ein typisches Investment beginnt oftmals zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. In Gemeinschaft von günstigen Zinssätzen und die oben gezeigten Erträgen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die schon seit einigen Jahren niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede mehrjährige Finanzierung aus.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn diese Analysen die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand verschiedener Faktoren beweisen, wird der Bau starten.
  • Sehr gute Erträge
    Gesicherte Mietrenditen von zumeist 4 bis 6% des Kaufpreises jährlich lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und Fiskalvorteilen darstellen. So ergibt sich , dass Seniorenwohnungen in Zwanzig Jahren je nach gewählter Tilgung selbst finanzieren.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Käufer erhalten das besondere Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung des gleichen Pächters im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. In vielen Fällen gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger selber, sondern auch für nahe Familienangehörige.
  • Wohnungsanzeigen
    Eine Anlage in „Wohnungsanzeigen“ ist und bleibt eine kreative Idee zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des eingesetzten Eigenkapitals durch einen Finanzierungskredit führt es zu einer auffallend über der Inflation liegenden Gewinnspanne und dies bei im selben Augenblick guter Sicherheit.
  • Gesicherte Einnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmieter bei einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren vereinbart. Oft kann solch ein Vertrag durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.

Der ideale Standort für Seniorenresidenz

Sie haben noch nichts Passendes entdeckt? Kein Problem! Wir haben ständig neue Immobilien im Portfolio und helfen Ihnen gerne bei der Suche.

Wir beraten Sie von der ersten Besichtigung bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Beim Kauf und Verkauf von Anlageimmobilien sind Diskretion, Fachwissen und Feingefühl gefragt. Nutzen Sie, als Kaufinteressent oder Verkäufer, unsere lange Erfahrung und unser Knowhow im Bereich Verkauf!

Wohnungsanzeigen Herford