Wohnung Versteigerung

Wohnung Versteigerung

Anlageimmobilien kaufen

Diese Form der Anlage stellt einen aktuellen Trend dar nicht zuletzt wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, dem ein seit vielen Jahren stets steigender Bedarf an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Wohnung Versteigerung Cottbus

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden ebenfalls als Anlageimmobilie bezeichnet, als Kapitalanlage ist sie die geläufige Anfängerimmobilie. Sie eignet sich in der Hauptsache für Investoren, die bis heute im Immobilienanlagebereich noch nicht so fachkundig sind.

Vereinbaren Sie gern eine individuelle Beratung mit uns, gern stellen wir Ihnen das Projekt ohne Verpflichtung vor.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, untersuchen wir Ihre individuellen Anforderungen und beraten Sie folgend intensiv zu den diversen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potential und die Wertsteigerungsoptionen entscheidend beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab eingehend von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Kaufentscheidung auch noch in vielen Jahren die optimale Rendite erzielen.

Lassen Sie sich bequem von einem unserer qualifizierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Seit 1999 im 2-jährigen Rhythmus Erhebung und Bekanntgabe der Pflegestatistik nach SGB XI

Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Einwohner der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich Frauen mit fast zwei Dritteln. In Bezug auf die höhere Lebenserwartung ist es aber nicht sonderlich verwunderlich. Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „erst“ jeder Zwanzigste 5% pflegebedürftig, so wurde im Kontrast dazu für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Frauen und Männer dieser Gruppe betrug dabei 66%. Die 2009 stationär in Heimen betreuten Leute waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den zu Hause Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige wurden im Übrigen eher im Heim als zu Hause betreut. 2015 waren 2,9 Millionen Pflegebedürftige von ihnen zusammengenommen in Heimen vollstationär versorgt: 27 Prozent.

Ihre Ansprechpartner vor Ort. Wir verstehen uns nicht nur als Service-Dienstleister, sondern auch als Berater und Vertrauensperson.

Bereits seit Jahrzehnten haben sich Immobilien als eine nicht weniger langlebige wie langlebige Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich in des Wortes wahrster Bedeutung viel herbeiführen. Das gilt für die beständige Altersabsicherung über den Aufbau von Vermögen bis hin zur Kapitalanlage, die vorerst fremdgenutzt und nach einigen Jahren selbstgenutzt wird. Als sichere Kapitalanlage ist die ETW genauso gut zweckdienlich wie ein Ferienhaus. Mit der Denkmalimmobilie als Kapitalanlageobjekt lässt sich eine wertbeständige gute bis sehr gute Rendite erzielen, und Sozial-Immobilien als Betongold sind heutzutage eine ganz sichere Kapitalanlage. Zu den Eigenschaften von Immobilien gehört eine stabile Rendite. Der Wert einer Immobilie entwickelt und stabilisiert sich losgelöst von regelmäßigen Schwankungen am Geldmarkt. Immobilien überdauern im wahrsten Sinne des Wortes Teuerungen und Deflationen. Nicht umsonst werden sie gerne als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertstabilität abgezielt. Auch in schweren Zeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen vorzugsweise in Gold investiert. Die Immobilie bündelt mit der bildlich ausgedrückten Beständigkeit von Beton und dem Wert des Goldes beides in sich.

Betreutes Wohnen im Alter!

In Pflegeappartements anlegen. Wie geht das? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Ein Investment in Wohnungen im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Besonderen macht sich bezahlt. Besonders angebracht für unsichere Privatanleger, die eine gute Vermögensanlage brauchen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Inhaber des Appartments sicher hieran. Betongold mit Gewinn zu transferieren ist bei den kommenden Aufwertungen zukünftig außer Zweifel ohne Bedenken möglich. Eine optimal passende Investidee um perfekte Gewinne und Wertzuwächse zu erreichen ist eine Geldanlage in eine Rendite-Wohnanlage. Seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers geniessen Wohngebäude eine wachsende Relevanz. Angemessene Ausbeute mit Wohnungen zu erwirtschaften ist in den vorangegangenen 10 Jahren und in jedem folgenden Jahr immer schwieriger geworden. Kaufpreissteigerungen bei Häusern? In nächster Zeit teilhaben nur noch einige wenige. Die oberhalb dem Mittelwert liegenden beträchtlichen Gewinnspannen und eher geringen Unsicherheiten sind alternative Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Bankinstitute erzielen bereits seit zahlreichen Jahren bemerkenswerte Einkünfte. Zahlreichen privaten Anlegern ist sie zugegeben nach wie vor ein tendenziell unentdecktes Vorsorgekonzept. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um außergewöhnlichee Geldanlageoptionen mit perspektivisch enorm faszinierender Gewinnspanne.

Für wen sind Renditeimmobilien als Anlage sinnvoll?

Ein Trend der Zeit: Geldanlage in Altersheim in Cottbus? nicht zuletzt vor allem wegen des demografischen Wandels .

Eine Großzahl an Menschen in Deutschland leben heute um Jahrzehnte länger als vor wenigen Jahren. Diese Verlängerung der Lebensspanne führt zu den Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine mitten im Leben stehende Seniorengeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Herausforderungen, die mit dem höheren Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimen.

Bei einer großen Anzahl an Kapitalanlegern immer noch einigermaßen neues Kapitalanlageobjekt? Bei fachmännischen Anlegern wie Geldhäusern, Versicherungsgesellschaften, Fonds sowie bekannten Family Offices bereits seit über 30 Jahren dagegen als professionelles Anlageziel bekannt. Die traurige Praxis . Die Menschen sparen für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Fast jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder gar nicht mit der Rentenversorgung. Doch in der nahen Zukunft gilt: Eine schreckliche Versorgungslücke wird erwartet, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird beileibe nicht reichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentnerdaseins gehalten werden.

  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Gemeinhin ist es üblich, die Mietverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Abständen an die Preisentwicklung angepasst wird. Es wird häufig ein Zeitraum von 5 Jahren für jede Preisanpassung vereinbart.
  • Positive Pflegemarktentwicklung
    Der bereits stattfindende Bevölkerungsrückgang ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet einem Kapitalanleger einen günstigen Augenblick für eine Gewinn bringende Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Unsere Gesellschaft wird ständig älter, ein steigender Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Das funktioniert Deutschlandweit
    Der Anleger beziehungsweise Eigentümer muss nicht regelmäßig vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Betreiber der Pflegewohnungen selbst. Ist Ihre Heimatstadt Aschaffenburg? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegeimmobilie in Cottbus zuzulegen.
  • Geförderte Anlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungprogramme können immer ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegewohnungen einbezogen werden. Es handelt sich hierbei um Hospize, stationäre Pflegeheime, psychiatrische Einrichtungen, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeappartements nicht auf die Pachteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Immer noch Einkaufspreise
    Pflegeimmobilien können in Abhängigkeit von Größe und Lage zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR erworben werden. Durch günstige Zinssätze und wie oben gezeigten Renditen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Die aktuell minimalen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Attraktive Ergebnisse
    Stabile Mietrenditen zwischen oftmals über Vier Prozent des Einstandspreises per annum lassen mit den gesicherten Pachteinnahmen und Steuervorteilen darstellen. So ergibt sich , dass sich Seniorenwohnungen in Zwanzig Jahren zum größten Teil selbst bezahlen.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen können steuerliche Vorteile ermöglicht werden. So können jährlich Zwei Prozent auf das Gebäude und sogar Zehn Prozent auf Außenanlagen und Inventar von der Investitionssumme steuerlich abgesetzt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises sind die von Ihnen zu zahlenden Zinsen gleichfalls in der Steuer absetzbar.
  • Wohnung Versteigerung
    Ein Investment in „Wohnung Versteigerung“ zeichnet sich als kreative Intuition zur Geldvermehrung aus. Wo lässt sich zurzeit Gewinn und Sicherheit besser darstellen.

Seniorenresidenzen Steuervorteile und kein Mietausfallrisiko

Informieren Sie sich kostenfrei und unverbindlich! Gerne übersenden wir Ihnen detaillierte Unterlagen zu unseren aktuellen Seniorenwohnungen.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über unsere Servicerufnummer oder das Kontaktformular.

Schnell und zuverlässig die wichtigsten Informationen erhalten – mit unserem kostenlosen Newsletter.

Alters und Pflegeheim