Wohnung Kaufen Rendite

Wohnung Kaufen Rendite

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage Chancen und Risiken

Netto-Mietrendite Pflegewohnungen: Der Erwerber einer Etagenwohnung beabsichtigt unter normalen Umständen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erreichen, dies heißt, die Gewinne (Mieten) sollen in Verbindung zum eingesetzten Vermögen (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Besagter Anschauung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Wieso sich eine Pflegeimmobilie für Privatanleger rechnet? Es wächst das Angebot für Pflegeimmobilien. Wir begründen hier wovon der Ertrag bei dem Erwerb einer Pflegeimmobilie abhängt.

Wohnung Kaufen Rendite Gelsenkirchen

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Renditeobjekt bezeichnet, als Kapitalanlage ist sie die weit verbreitete Neueinsteigerimmobilie. Sie eignet sich in der Hauptsache für Kapitalanleger, die bis zum jetzigen Zeitpunkt im Immobilienbereich noch nicht sonderlich erfahren sind.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Fachberatern vor Ort.

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

Seit 1999 wird seitens der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-Jahres-Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Publikation dieser Daten hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Personen in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Leistungsempfänger zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16% – und das obwohl die Zahl der Bürger nicht wuchs. Stark steigende Nachfrage: Von 1999 bis 2015 steigt die Menge an zu Pflegenden um mehr als vierzig Prozent. Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Anbetracht der höheren Lebenserwartung ist es jedoch nicht verwunderlich. 2015 waren in Deutschland etwa 2,9 Millionen Leute pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren 2,02 Millionen Menschen pflegebedürftig. Zunahme über vierzig Prozent in lediglich 16 Jahren!

Welche Kosten entstehen beim Kauf einer Rendite Immobilie?

Seit jeher haben sich Immobilien als eine ebenso langlebige wie stabile Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich in des Wortes wahrster Bedeutung viel anfangen. Das gilt für die krisensichere Vorsorge über den Aufbau von Vermögen bis hin zur Investition, die zunächst fremdgenutzt und nach einigen Jahren selbstgenutzt wird. Als sichere Kapitalanlage ist die Etagenwohnung ebenso geeignet wie eine Ferienimmobilie. Mit der Denkmalimmobilie als Anlageklasse lässt sich eine solide gute bis sehr gute Rendite erzielen, und Sozial-Immobilien als Investition sind heute eine ganz sichere Anlagemöglichkeit. Zu den Rahmenbedingungen von Immobilien gehört ihre langfristige Rendite. Der Immobilienwert entwickelt und stabilisiert sich abgekoppelt von immer wiederkehrenden Aufs und Abs am Zinsmarkt. Immobilien überleben im wahrsten Sinne des Wortes Inflationen und Geldvernichtung. Nicht umsonst werden sie gerne als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertbeständigkeit abgehoben. Auch, oder insbesondere in Krisenzeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen mit Vorliebe in Gold investiert. Die Immobilie vereint mit der gleichnishaft ausgedrückten Robustheit von Beton und dem Wert des Goldes beides in sich.

Gelsenkirchen

Staatliche Förderung!

In Pflegeappartements anlegen? Warum? Wieso? Weshalb? Rentiert sich das? Investieren in Wohnungen im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegeappartements im Besonderen bringt Erträge oberhalb der allgegenwärtigen Teuerung. Vor allem für unsichere Investoren, die eine zuverlässige Geldanlage benötigen. Wenn der Preisanstieg eintritt steigen die Monatsmieten , so profitieren Besitzer des Appartments selbstverständlich daran. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies mit einem oftmals erheblichen Aufschlag sehr oft tun. Eine sehr gut passende Möglichkeit um hohe Verdienste und Wertsteigerungen zu erreichen ist die Geldanlage in ein Zinshaus. Seit vielen Jahrhunderten stellen Häuser das geeignete Anlageziel dar und bedeuten Solidität. Gute Erträge mit gewöhnlichen Appartments zu erreichen ist in den letzten drei Jahren jedoch immer schwerer geworden. Demnächst werden immer weniger Appartements von Kaufpreissteigerungen gewinnen. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnmargen und vergleichsweise geringfügigen Risiken sind sonstige Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen schon seit zahlreichen Jahren glänzende Einnahmen. Den meisten privaten Investoren ist sie zugegeben nach wie vor eine tendenziell fremdartige Kapitalanlageform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um treffliche Investitionsmöglichkeiten mit perspektivisch extrem hochinteressanter Rendite.

Können wir Ihnen eventuell weiterhelfen?

Die Menschen leben heute gesünder als noch vor einigen Jahren. Die Verlängerung der Lebensspanne führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Zugleich nehmen die Herausforderungen, die mit einem höheren Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein steigender Bedarf von Pflegeheimen.

Eine Tendenz der vergangenen Jahrzehnte: Kapitalanlage in Seniorenwohnanlage in Gelsenkirchen? nicht zuletzt vor allem weil bereits heute kalkulierbar wird, dass die immer älter werdende und zugleich länger lebende Bewohnerschaft dazu führt, das in naher Zukunft heute vorhandene Kapazitäten an Pflegeplätzen nicht reichen werden.

  • Staatlich geförderte Anlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Die staatlichen Förderungen können immer ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um Behindertenheime, psychiatrische Institutionen, stationäre Pflegeheime, Hospize. Bei eventuellen Leerstand der Pflegewohnung oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien nicht auf die Mieteinnahmen verzichtet werden. In diesem Fall springt Vater Staat ein und übernimmt die Mietzahlung. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben werden deutlich reduziert. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Betreibers.
  • Schutz vor Abwertung
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an die Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in wiederkehrenden Abständen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Es wird häufig ein Zeitabschnitt von 5 Jahren für eine solche Preisanpassung vereinbart.
  • Längerfristige Mieten
    Der Pachtvertrag wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Laufzeit von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Oft kann dieser Vertrag durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartments, so gilt dies auf jeden Fall bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf vertraglich besicherte Einnahmen verzichten.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren besichern, wird an dieser Stelle in absehbarer Zukunft in Seniorenwohnungen investiert werden können.
  • Wohnung Kaufen Rendite
    Ein Investment in „Wohnung Kaufen Rendite“ ist und bleibt eine pfiffige Idee zur Geldanlage. Wo lassen sich heutzutage Ertrag und Schutz besser verbinden.
  • Ansehnliche Mietrenditen
    In der heutigen Zeit in anderen Bereichen kaum noch realistische Mietrenditen zwischen oftmals über 4 % des gezahlten Einstandspreises pro Jahr lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und möglichen Steuervorteilen erzielen.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen können steuertechnische Vorteile erreicht werden. So können Jahr für Jahr 2% auf ihr Pflegeappartement und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und Inventar von der Investitionssumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Sollten Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.

Renditeimmobilien in Gelsenkirchen

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Seniorenresidenz? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben noch nichts Passendes gefunden? Kein Problem! Wir haben ständig neue Immobilien im Angebot und helfen Ihnen gerne bei der Suche.

Gerne beraten wir Sie persönlich oder Sie kommen zu einer unserer Informationsveranstaltungen.

Wohnung Kaufen Rendite Gelsenkirchen