Wohnung Kaufen Oder Mieten Faustformel

Wohnung Kaufen oder Mieten Faustformel

Kapitalanlage in Pflegeimmobilien – Chancen und Risiken einer Anlageklasse

Die Nachfrage an Sozial-Immobilien steigt gravierend an. Der demographische Wandel hat wesentliche Auswirkungen. Immer mehr Rentner stehen einer immer kleiner werdenden Gruppe jungen Menschen gegenüber. Deutschlands Population ist die älteste in Europa, in 2060 wird geschätzt jeder dritte über 65 und jeder 7. älter als 80 Jahre alt sein. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen weitere Fälle an.

Netto-Mietrendite Seniorenresidenzen: Der Käufer der Seniorenwohnanlage beabsichtigt normalerweise mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erlangen, das bedeutet, die Gewinne (Mieten) sollen in Beziehung zum investierten Vermögen (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Besagter Sichtweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Wohnung Kaufen oder Mieten Faustformel Karlsruhe

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über fünfzig Jahre abgeschrieben. Für gewerblich genutzte Objekte gelten andere Abschreibungssätze.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, untersuchen wir Ihre persönlichen Erwartungen und beraten Sie anschließend intensiv zu den diversen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potenzial und die Wertsteigerungsoptionen wesentlich beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab eingehend von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Entscheidung auch noch in vielen Jahren die optimale Rendite erzielen.

Sie haben noch nichts Geeignetes gefunden? Kein Problem! Wir haben ständig neue Immobilien im Angebot und helfen Ihnen gerne bei der Suche.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Sie erreichen uns 24 Stunden.

Pflegestatistik zeigt seit 20 Jahren Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

  1. Auffallend ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Altersjahr eine auffällig größere Pflegequote aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist z. B. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozentpunkte, bei den Männern in der selben Altersgruppe dagegen „lediglich“ 31 Prozent. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass in den meisten Fällen die Lebenspartnerin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem beachtlichen Beitrag beispielsweise in Zusammenarbeit mit der Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig im Sinne § 109 SGB XI sind, sind hauptsächlich dahingegen verwitwet.
  2. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um sechzehn Prozent. Bei Prüfung dieses 10-Jahres-Zeitraums hat die vollstationäre Pflege im Heim an Relevanz gewonnen.
  3. Die Sachlage im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: Zu diesem Zeitpunkt waren ohne Zweifel 37% der Pflegebedürftigen schon älter als 85.
  4. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen stationär versorgten Pflegebedürftigen um fast 33 Prozent (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Diese Zunahme liegt alles in allem stark über der demografischen Erwartung.

Anlageimmobilien in den Großstädten Karlsruhe

Betongold gilt unverändert als sichere Investition. Sie bieten nicht nur Sicherheit, Geldentwertungsschutz und steuerliche Vorteile, sondern stellen auch weitere Einnahmen im Alter dar. Fremdgenutzte Immobilien sind außergewöhnliche Kapitalanlagen. Bei der Planung von Immobilien müssen maßgebliche Kriterien beachtet werden, um die langfristige Kapitalanlage zu gewährleisten. Zu diesen Punkten zählen ebenfalls die korrekte Standort- und Marktstudie, die Sicherung von Bauqualität – insbesondere im Hinblick auf die sich ständig veränderndden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie eine gute Selektion der am Bau des Immobilienprojektes Beteiligten.

Karlsruhe

UNSERE AKTUELLEN PFLEGEIMMOBILIEN ALS KAPITALANLAGE!

In eine Seniorenwohnanlage anlegen. Warum? Wieso? Rentiert das? Die Investition in Zinshäusern im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Besonderen rentiert sich. In erster Linie für konservative Investoren, die eine bewährte Kapitalanlage brauchen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so verdienen Besitzer eines Appartments sicher. Wer seinen Grund und Boden veräußern will, kann dies voraussichtlich mit einer netten Aufwertung fast immer tun. Hohe Reinerlöse und Wertsteigerungen kann heute mustergültig mit der Anlage in eine Rendite-Wohnanlage erwirtschaftet werden. Seit Jahrhunderten sind Wohngebäude ein sehr gutes Kapitalanlageziel und bedeuten Jahr für Jahr Solidität. Die Option sank, um mit einfachen Immobilien gute Gewinnspanne zu erzielen. Es gibt sehr bald nur noch eine niedrige Anzahl von Häusern, die demnächst bei Kaufpreissteigerungen teilhaben werden. Die überdurchschnittlich immensen Renditen und tendenziell geringfügigen Unsicherheiten sind andere Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Großanleger erzielen bereits seit vielen Jahren eindrucksvolle Erträge. Der überwiegenden Zahl an privaten Anlegern ist sie trotz und allem noch eine eher exotische Vorsorgeform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um treffliche Investitionsmöglichkeiten mit perspektivisch absolut interesse weckender Gewinnmarge.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Die Menschen in Deutschland leben heute um viele Jahre länger als noch zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Ausweitung von Lebenszeit führt zu den Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Generation an Rentnern erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem höheren Alter einher gehen zu. Damit einher geht ein steigender Bedarf von Pflegeheimplätzen.

Eine Tendenz der Jahrzehnte: Geldanlage in Altenwohnung in Karlsruhe? nicht zuletzt vor allem wegen der Änderung der deutschen Altersstruktur in Pflegeheimen.

  • Schutz vor Abwertung
    Zumeist sind die Pachtverträge an die allgemeine Preissteigerung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Miete in gleichmäßigen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Einige unserer Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Investoren erhalten das vorteilhafte Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Pflegeeinrichtung des gleichen Pächters im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. In vielen Fällen gilt dieses Recht nicht nur für den Anleger selber, sondern gleichzeitig auch für nahe Angehörige.
  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt genießt alle Vorteile einer Pflegeimmobilien, denn die gewöhnliche Verwaltung ist Aufgabe des Pächters. Sie leben in Gelsenkirchen? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Karlsruhe anzuschaffen.
  • Positive Pflegemarktentwicklung
    Der demographische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet einem Kapitalanleger die günstige Konstellation für eine Gewinn bringende und zugleich sichere Geldanlage. Unsere Gesellschaft wird ständig älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum ersten Bauabschnitt für eine Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur dann wenn eine solche Bewertung die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren besichern, wird hier zukünftig in Seniorenresidenzen investiert werden können.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungprogramme können nur bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um Behindertenheime, psychiatrische Kliniken, Sterbehäuser, stationäre Pflegeheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Pflegeimmobilien nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Wohnung Kaufen oder Mieten Faustformel
    Jede Anlage in „Wohnung Kaufen oder Mieten Faustformel“ zeichnet sich als pfiffige Intuition zur Geldanlage aus. Durch die Potenzierung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer weit über der Inflation liegenden Gewinnmarge bei im selben Augenblick guter Sicherheit.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Betreibers.

Pflegewohnungen – Eine Investition in die Zukunft

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Auswahl an Anlageimmobilien als Geldanlage. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Kalkulation Ihrer möglichen Rendite und kalkulieren verschiedene Kredite für Sie.

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir kennen den Markt seit vielen Jahren und finden schnell und diskret das passende Objekt. Übrigens: Wir übernehmen auch die Verwaltung und unterstützen Sie bei der Erhaltung und Wertsteigerung Ihrer Immobilie.

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Sozialimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Wohnung Kaufen oder Mieten Faustformel Karlsruhe