Wohnung Kaufen Guenstig

Wohnung Kaufen Günstig

Ihr erfolgreicher Partner für Pflegeimmobilien

Sichere Rundum-Sorglos-Immobilie kaufen. Was auch immer am Finanzmarkt droht. Exklusive Beratung. 5,1 Prozent jährlicher Ertrag. 25 Jahre wiederkehrende Mieteinahmen. Börsenunabhängig. Beste Bedingungen. Direkt vom Marktführer. Individuell & persönlich:

Die Nachfrage an Pflege-Immobilien wächst unglaublich. Der demographische Wandel hat gravierende Konsequenzen. Mehr und mehr Rentner stehen einer immer kleiner werdenden Gruppe jüngerer gegenüber. Die Bürger Deutschlands sind älter als das arithmetische Mittel im restlichen Europa, Schätzungen sehen vorher, dass in 2060 wird voraussichtlich jeder 3. über 65 und jeder siebte älter als 80 Jahre alt sein wird. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten Jahre auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Wohnung Kaufen Günstig Sankt Augustin

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Renditeimmobilie bezeichnet, als Geldanlage ist die gewöhnliche Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich vor allem für Investoren, die bis jetzt im Immobilienbereich noch nicht so professionell sind.

Als erfahrenes Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Praxis bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Gesamtlösungen und eine kompetente Beratungsleistung rund um das Thema Investition und Zinshäuser an. Eine intensive Betreuung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Kernkompetenzen.

Sprechen Sie uns einfach an! Gerne helfen wir Ihnen mit detailgetreuen Informationen zu allen Vorzügen und auch Gefahren einer Pflegeimmobilie als Geldanlage weiter. Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen in diesem Gebiet.

Statistikveröffentlichung im 2-Jahres-Takt zu Pflegebedürftigkeit

Ins Auge stechend ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Geburtstag eine unübersehbar größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So liegt beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters dagegen „lediglich“ einunddreißig Prozentpunkte. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass besonders häufig die Gemahlin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Arbeitsanteil beispielsweise in Kooperation mit der Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig im Sinne § 109 SGB XI sind, sind mehrheitlich demgegenüber Witwen. Stark zunehmende Nachfrage: Alles in allem 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen um 16%. Bei Begutachtung dieses 10-jährigen Zeitraumes wuchs der Anteil der stationären Pflege außerordentlich. 2009 waren 2,34 Millionen Bürger in Deutschland der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Leistungsempfänger waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16%.

Immobilien als Geldanlage geeignet?

Für Zinshäuser auf die wir hier eingehen wollen ist, wie im Allgemeinen für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb eines Zinshauses muss u.a der bauliche Zustand von einem unabhängigen Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn nach Ende dieser Prüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine angemessene und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie käuflich erwerben. Ein Renditeobjekt als Geldanlage eignet sich allgemeingültig für einen Hauptteil der Investoren.

Die Pflegeimmobilie als Kapitalanlage: So investieren Sie richtig!

In Seniorenresidenzen investieren? Wie – das geht? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Investition in Häusern im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnanlagen im Besonderen verspricht langen Zins. Vor allem für risikoaverse Privatanleger, die eine sichere Geldanlage brauchen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Vermieter des Appartements aber gewiss hierbei. Wer sich von seiner Liegenschaft trennen will, kann dies voraussichtlich mit einer hübschen Preissteigerung sehr oft tun. Eine Anlage in eine Rendite-Wohnanlage ist daher unübertroffen geeignet, um hohe Ausbeuten und Performance zu erwirtschaften. Seit vielen Hundert Jahren sind Häuser das beste Anlageziel und bringen über Jahre hinweg Beständigkeit. Die Erwartung sank, mit gewöhnlichen Appartments eine angemessene Rendite zu erlangen. In der Zukunft werden immer weniger Wohnungen von Aufwertungen Anteil haben. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnspannen und eher geringen Gefahren sind übrige Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Banken erzielen bereits seit zahlreichen Jahren imposante Gewinne. Vielen Kleinanlegern ist sie indessen noch eine vergleichsweise fremdartige Anlageform. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um außerordentliche Geldanlagegelegenheiten mit künftig extrem hochinteressanter Gewinnmarge.

Aktuelle Pflegeimmobilien

Wir in Mitteleuropa leben heute um Jahrzehnte länger als vor wenigen Jahren. Die Ausweitung an Lebenszeit führt zu den Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Seniorengeneration erleben können. Zugleich nehmen die Gebrechen, die mit dem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Damit einher geht ein vermehrter Bedarf an Pflegeheimen.

Pflegeappartements zählen zu den sichersten und zugleich stark nachgefragten Anlagen. Aus welchem Grund wirst du jetzt fragen? Die Antwort ist einfach. Ein Anleger der in diesem Fall Geld anlegt, lebt abgesehen von der angemessenen Rendite von zahlreichen anderen Vorteilen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Wie ist die aktuelle Situation heutzutage? Geld anlegen in Lebensversicherungen? Bundesschatzbriefe und andere „sichere“ Anlageformen bringen kaum Rendite. Für den Fall das dabei doch noch eine Mini-Rendite herum kommt, wird diese von vom Fiskus in Form von Steuern und Inflation aufgezehrt. Der Plan B: Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Sorgenfalten auf der Stirn und an ein erneutes Erleben an den New-Economy-Crash nach dem 10. März 2000. Auch aus heutiger Sichtweise gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr erneut eingesetztes Kapital einzubüßen. Die Kapitalanlage in ein Altenheim beziehungsweise in die Pflegeimmobilie bedeutet für dich als Kapitalanleger sehr gute Ausbeute.

  • Wohnung Kaufen Günstig
    Investition in „Wohnung Kaufen Günstig“ ist und bleibt eine clevere Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des genutzten Eigenkapitals durch einen Finanzierungskredit führt es zu einer klar über der Geldentwertung liegenden Gewinnmarge und dies bei zeitgleich hohem Schutz des angelegten Geldes.
  • Attraktive Mietrenditen
    Hohe Vermietungsergebnisse von über Vier Prozent des gezahlten Marktpreises p.a. lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und steuerlichen Vorteilen darstellen. Daraus ergibt sich , dass sich Pflegewohnungen in wenigen Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst finanzieren.
  • Immer noch Einkaufspreise
    Der typische Kaufpreis einer Immobilie liegt meist zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Durch günstige Finanzierungsangebote im Zusammenspiel mit den beschriebenen Mietrenditen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Hinzu kommt die aktuell minimalen Bauzinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Ständige Mieteinnahmen
    Ein Mietverhältnis wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Laufzeit von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Meistens kann dieser Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartments, so gilt dies auf jeden Fall bei förderfähigen Pflegeimmobilien, nicht auf vertraglich besicherte Mieteinnahmen verzichten.
  • Geringfügige Instandhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. Sie als Eigentümer müssen sich nicht selbst um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Vorbelegungsrecht
    Investoren haben oft das vorteilhafte Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeimmobilie derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger daselbst, sondern auch für seine Familienangehörigen.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen realisieren steuerlich zu berücksichtigende Aspekte. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.

Renditeimmobilien in den größten Städten

Informieren Sie sich regelmäßig und kostenfrei.

Lassen Sie sich bequem von einem unserer spezialisierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Sankt Augustin