Wohnung Kaufen Bis 50000 Euro

Wohnung Kaufen Bis 50000 Euro

4,2% Rendite mit 20 Jahre Garantie- Mietvertrag – Die Pflegeimmobilie als Kapitalanlage!

Der Bedarf an Sozial-Immobilien wächst immens. Der demographische Wandel hat schwerwiegende Auswirkungen. Eine immer kleiner werdende Gruppe an jungen Menschen steht Jahren einer erheblich wachsenden Anzahl an älteren Humanoiden gegenüber. Deutschlands Population ist die älteste im Abendland, Berechnungen lassen erwarten, dass in 2060 wird aller Voraussicht nach jeder dritte über 65 und jeder siebte älter als 80 Jahre alt sein wird. Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten Jahre auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Netto-Mietrendite Senioren Immobilien: Der Käufer einer Altersresidenz plant in der Regel mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erlangen, das bedeutet, die Erträge (Mieten) müssen in Verbindung zum investierten Vermögen (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Dieser Auffassung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Wohnung Kaufen Bis 50000 Euro Langenfeld (Rheinland)

Für Anlageimmobilien auf die wir hier eingehen wollen ist, wie für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Kauf eines Zinshauses muss u.a der Bauzustand von einem neutralen Gutachter/Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine gute und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erwerben. Ein Renditeobjekt als Kapitalanlage eignet sich absolut für einen Hauptteil der Investoren.

Auf der Suche nach einer hohen Rendite sind Immobilien für viele Investoren ein sicherer Hafen – „Renditeobjekte“ oder „Anlageimmobilien“ versprechen die langfristige Mehrung des eingesetzten Vermögens. Wir geben Ratschläge, worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen oder einer gemeinsamen Besichtigung zur Verfügung. Es lohnt sich. Lehnen Sie sich zurück. Wir suchen die passende Liegenschaft für Sie. Sie haben Fragen? Wir rufen sie gerne zurück. Bitte nennen Sie uns kurz Ihr Anliegen und Ihre Mobilfunknummer.

Seit 1999 im 2-jährigen Takt Erhebung und Veröffentlichung der Pflegestatistik nach SGB XI

  1. Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Menschen in der BRD Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Leistungsempfänger waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.
  2. Binnen gerade einmal ist vierzehn Jahren (2001-2015) ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Pflegebedürftigen um beinahe 33% (192 000 Pflegebedürftige) angestiegen. Dieses Wachstum liegt in letzter Konsequenz weit über der demografischen Erwartung.
  3. Es waren 2015 in Deutschland 2.860.000 Personen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Zum Jahreswechsel 1999 waren gerade einmal 2,02 Millionen Menschen pflegebedürftig. Anstieg um fast 900.000 Pflegebedürftige.
  4. Die 2009 stationär in Heimen betreuten Frauen und Männer waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren etwa die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den im gewohnten Umfeld Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Eher im Pflegeheim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersstufe betreut.

Kapitalanlage vor Ort: Pflegeappartement in Langenfeld (Rheinland)

Warum es sich immer noch rentiert in Pflegewohnungen anzulegen. Seniorenresidenz zur Geldanlage kaufen? Pflegeheimprojekte werden mehr und mehr als einzelne Pflegewohnungen an Privatanleger verkauft ? kein Stress mit Vermietung und sicheren Gewinn eingeschlossen. Das kann sehr rentabel sein. Die in der Vergangenheit zu knapp geplanten Kapazitäten machen sich in der Zukunft in fehlenden Heimplätzen bemerkbar. Privatanleger sind deshalb willkommen – denn die sind mit einem geringeren Erlös als Bankgesellschaften froh. Bei Gewinnen durchschnittlich um fünf Prozent sind selbst Kleinanleger fähig eine einzelne Renditeimmobilie zu refinanzieren. Im Ausgleich übernimmt der Betreiber die Aufgaben kontinuierliche Appartementvermittlung und Instandhaltung.

Langenfeld (Rheinland)

Die Pflegeimmobilie: Eine Investition mit hoher Sicherheit, hoher Rendite und keinerlei Verwaltungsaufwand.!

In Seniorenresidenzen investieren! Warum? Wieso? Weshalb? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Anlegen in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und investieren in Seniorenwohnungen im Speziellen bedeutet mehr Erträge als bei anderen als sicher bezeichneten Kapitalanlagen. Insbesondere angebracht für große Gefahren vermeidende Geldgeber, die eine erprobte Geldanlage brauchen. Steigen die Mieten an, so verdienen Inhaber eines Appartements ohne Zweifel. Wer sein Grundeigentum veräußern will, kann dies vermutlich mit einer schönen Aufwertung fast immer tun. Die geeignete Möglichkeit um hohe Reinerlöse und Performance zu erzielen ist eine Investition in eine Rendite-Wohnanlage. Schon seit einigen Jahrhunderten sind Wohngebäude das beste Kapitalanlageziel und bringen Beständigkeit. Es ist schwer geworden, mit schlichten Häusern eine gute Rendite zu erwirtschaften. Bald sind es nur sehr wenige Immobilien, die zukünftig bei Wertsteigerungen partizipieren werden. Die oberhalb dem Durchschnitt befindlichen hohen Gewinnspannen und tendenziell geringfügigen Risiken sind zusätzliche Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahren bemerkenswerte Einnahmen. Der mehrheitlichen Zahl an privaten Anlegern ist sie indessen noch ein recht anonymes Vorsorgemodell. Dabei handelt es sich hier um grandiose Investitionsgelegenheiten mit künftig extrem faszinierender Rendite.

Auswahl unserer Referenzen

Bei zahlreichen Kapitalanlegern immer noch relativ unbekanntes Anlageobjekt? Bei professionellen Anlegern ebenso wie Bankinstituten, Versicherungen, Fonds und großen Family Offices schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als lohnendes Anlageziel genutzt. Die Praxis sieht wie folgt aus. Die Allgemeinheit spart für das Rentnerdasein nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Fast jeder Zweite beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit der Rentenvorsorge. Doch in naher Zukunft gilt: Es droht eine furchtbare Versorgungslücke, denn die staatliche Rente allein wird hinten und vorn nicht ausreichend sein. Wer nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentnerdaseins aufrecht erhalten werden.

Die Menschen in Deutschland leben heute viel länger als vor wenigen Jahren. Diese Ausweitung von Lebenszeit führt zu den Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Herausforderungen, welche mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

Wie ist die aktuelle Situation heute? Sparen in den Bausparvertrag? Sparbriefe und Bausparverträge bringen kaum Rendite. Wenn doch noch Zins herum kommt, wird selbige von Steuern und der Inflation aufgezehrt. Die Alternative: Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Anlegern zu Sorgenfalten und zu einem Flashback an die Zeiten der Bankenkrise. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko erneut Kapital einzubüßen. Die Geldanlage in ein Altenheim beziehungsweise in die Seniorenresidenz verspricht dem Kapitalanleger eine vernünftige Ausbeute.

  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, sind bereits für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Nur dann wenn eine solche Beurteilung die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren besichern, wird gebaut.
  • Ansehnliche Ergebnisse
    Gesicherte Renditen zwischen zumeist oberhalb 4 Prozent des Einstandspreises pro Jahr lassen mit den gesicherten Pachteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen darstellen. So ergibt sich , dass sich Seniorenwohnungen in einem Zeitraum von wenigen Jahren oftmals selbst refinanzieren.
  • Staatliche Förderprogramme
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungen können immer ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeappartments hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um stationäre Pflegeheime, psychiatrische Institutionen, Behindertenheime, Sterbehäuser. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Entwicklung des Pflegemarktes in den folgenden Jahren
    Der demografische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bietet einem Kapitalanleger die günstige Konstellation für eine Gewinn bringende und zugleich sichere Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeeinrichtungen.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Investoren haben das besondere Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung des gleichen Betreibers im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger selber, sondern gleichzeitig auch für seine Familienangehörigen.
  • Wohnung Kaufen Bis 50000 Euro
    Investition in „Wohnung Kaufen Bis 50000 Euro“ ist und bleibt eine einzigartige Wahl zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Umfeld lässt sich in der Gegenwart Rendite und Sicherheit besser darstellen.
  • Ständige Mieten
    Das Mietverhältnis wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Regelmäßig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist in Abhängigkeit der Ggestaltung des Pachtvertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer der Pflegeimmobilie, so gilt dies zumindest bei förderfähigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Günstige Einkaufspreise
    Ein typisches Investment beginnt oftmals zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. In Verbindung von günstigen Finanzierungen im Zusammenspiel mit den beschriebenen Renditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die aktuell minimalen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.

Die Pflege-Immobilie kann leicht erworben werden

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Schritte unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Bereichen und finden für Sie die passende Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeappartements“ erfahren? Unser Spezialisten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Wohnung Kaufen Bis 50000 Euro Langenfeld (Rheinland)