Wohnung Kapitalanlage Muenchen

Wohnung Kapitalanlage München

Betongold: Wie viel Pflege bekommen Sie für Ihr Eigenheim?

Das Thema heute:

Netto-Mietrendite Altenwohnungen: Der Besitzer einer Seniorenresidenz beabsichtigt im Allgemeinen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erreichen, dies heißt, die Gewinne (Mieten) müssen in Beziehung zum investierten Vermögen (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Besagter Denkweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Mit dem demografischen Wandel steigt zugleich die Nachfrage nach Pflegeheimplätzen und veränderte ebenso auch prognostizierbar in den nächsten Jahren den Anspruch nach Pflegeplätzen und bewirkt deswegen einen neuen Trend.

Wohnung Kapitalanlage München Herford

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über 50 Jahre abgeschrieben.

Planen Sie eine lukrative Investition im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie ideal.

Wenn Sie sich über Renditeobjekte unverbindlich erkundigen möchten oder sich gegebenenfalls schon für den Kauf einer konkreten Renditeimmobilie entschlossen haben, unterstützen Sie unsere Experten für Anlageimmobilien gerne weiter.

Wir erläutern Ihnen anschließend, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Geldanlage Pflegeimmobilie konzentrieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

  • Die im Jahre 2009 vollstationär in Heimen versorgten Bürger waren nicht nur merklich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Von den in Heimen gepflegten waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den zu Hause Versorgten knapp 30%. Eher im Heim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.
  • 2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen der Bundesrepublik Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Hinsichtlich der höheren Lebensdauer ist es zugegeben nicht sonderlich erstaunlich.
  • Ein stark wachsender Bedarf: Im Zeitraum 1999 – 2015 steigt die Menge an zu Pflegenden um mehr als vierzig Prozent.

Pflegeappartement oder Eigentumswohnung?

Wo die Immobilie steht ist für die Investition ein erhebliches Qualitätsmerkmal. Befindet sich die Immobilie etwa in einer strukturschwachen Gegend, verringern die Chancen auf eine gewinnbringende Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsperspektive zu investieren. In Regionen mit geringer Erwerbslosigkeit und wachsender Wirtschaft sind Investitions-Immobilien mehrheitlich wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines großen Produzenten in der Nähe die Wertigkeit der Lage in den folgenden Jahren verändern kann.

Kontakt zu unseren Rendite-Immobilien Spezialisten:!

In Pflegeheime investieren? Warum? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Vermögensanlage in Renditeimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Renditeimmobilien im Speziellen rentiert sich. In erster Linie für konservative Anleger, welche eine bewährte Vermögensanlage brauchen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Halter des Heimplatzes jedenfalls. Die in den letzten 120 Monaten gemessenen Aufwertungen im Immobiliensektor führen dazu, dass schon heute prognostiziert werden kann, dass ein Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Ertrag denkbar ist. Hohe Renditen und Wertsteigerungen kann heute außergewöhnlich mit der Geldanlage in eine Pflegeimmobilie erreicht werden. Seit vielen Jahrhunderten stellen Wohnungen das beste Anlageobjekt dar und bringen Vertrauenswürdigkeit. Gute Gewinnspanne mit Appartments zu machen ist in den vorangegangenen fünf Jahren aber immer schwieriger geworden. Es gibt nur noch ein paar Immobilien, die zukünftig bei Aufwertungen partizipieren werden. Die überdurchschnittlich hohen Renditen und eher geringen Risiken sind andere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahrzehnten ehrfurchtgebietende Erlöse. Der überwiegenden Zahl an Privatanlegern ist sie durchaus noch ein relativ unentdecktes Anlagevorgehen. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um beispiellose Investitionschanceen mit zukünftig extrem hochspannender Gewinnspanne.

Was ist eine wohnung?

Doch wie sieht die heutige Situation aus? Sparen in Versicherungen? Zinsbriefe und Fonds bringen kaum Zinsen. Wenn doch ein Ertrag herum kommt, wird selbige von vom Fiskus als Steuer und Inflation gefressen. Wie könnte eine andere Möglichkeit aussehen? Anlage in Wertpapieren, Fonds und Schuldverschreibungen, führt bei vielen zu Sorgenfalten und an ein Wiedererleben an die Dotcom-Krise des Neuen Marktes. Selbst aus heutiger Sichtweise gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko erneut Geld zu verlieren. Die Kapitalanlage in ein Altersheim beziehungsweise in die Pflegewohnung verspricht einem Anleger eine vernünftige Ausbeute.

Pflegeappartements zählen zu den bekanntesten Geldanlagen. Warum wirst du fragen? Die Lösung ist einfach. Ein Anleger der hier anlegt, profitiert abgesehen von der angemessenen Marge von vielen weiteren Vorteilen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

  • Staatliche Förderprogramme intelligent nutzen
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann jedoch ausschließlich bei förderfähigen Pflegewohnungen einbezogen werden. Dazu zählen stationäre Pflegeheime, Behindertenheime, Sterbehäuser, psychiatrische Kliniken. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Seniorenwohnungen nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. Diese übernimmt in diesem Fall der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Der typische Kaufpreis einer Pflegewohnunge liegt meist zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Zinssätzen und die oben gezeigten Mietrenditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Hinzu kommt die aktuell minimalen Baufinanzierungszinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Wohnung Kapitalanlage München
    Ein Investment in „Wohnung Kapitalanlage München“ zeichnet sich als kreative Intuition zur Vermehrung von Geld aus. Denn in kaum einen anderen Gebiet lassen sich augenblicklich Ertrag und Schutz besser verbinden.
  • Ortsungebunden investieren
    Der Investor also Sie als Besitzer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Betreiber der Seniorenresidenz selbst. Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Tübingen? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Renditeimmobilie in Herford zuzulegen.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zu einem ersten Spatenstich für eine Pflegeimmobilie kommt, sind bereits für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur wenn eine solche Analyse die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren sichern, wird gebaut.
  • Gesicherte Mieteinnahmen
    Der Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Laufzeit des Vertrages von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Fast immer besteht die Möglichkeit diesen Vertrag mit einer bereits vorgesehenen Verlängerungsoption um zumeist je nach Umsetzung des Vertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies zumindest bei förderfähigen stationären Pflegeeinrichtungen, nicht auf vertraglich besicherte Einnahmen verzichten.

Seniorenresidenz: Rendite und Vergleich mit alternativen Anlageformen

Wir beraten Sie von der ersten Besichtigung bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Pflegewohnung