Wohnung Im Alter

Wohnung im Alter

Ein Experte erklärt, wie ihr mit Immobilien reich werden könnt ohne ein Vermögen dafür auszugeben

Sichere Rundum-Sorglos-Immobilie kaufen. Was auch immer am Finanzmarkt droht. Exklusive Konsultation. 5 Prozent Rendite. Zwanzig Jahre gesicherte Mieteinahmen. Unabhängig von Börsen . Beste Konditionen. Direkt vom Marktführer. Persönlich und Individuell:

Mietrendite Seniorenpflegeheim / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo befinden sich die Unterschiede? Nicht bloß in Zeiten tiefer Zinsen bleiben (vermietete) Immobilien eine wichtige Anlageklasse. Dennoch empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrendite auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine gute Option, um die Rentabilität der Liegenschaft einzuschätzen. Schwerpunktmäßig bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren angewandt.

Die Einnahmen beziehen sich hier auf die Bruttomieten. Diese Kalkulation ist jedoch stark vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Einnahmen als auch bei dem Kaufpreis Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen zum Beispiel auch die entstehenden Nebenkosten beim Erwerb wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungskosten und Verwaltung angerechnet werden. Nach Abzug vorbezeichneter laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und in der Folge die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Ein Darlehen macht es vielen Anlegern einfacher den Erwerb einer Pflege Immobilie zu schultern. Dies bezeichnet man vielmals als Eigenkapitalrentabilität. Dabei lässt sich die Rendite auf das eingesetzte Vermögen sich durch die Aufnahme einer Hypothek unter bestimmten Voraussetzungen erhöhen, wenn man zum Beispiel einen Teilbetrag des Erwerbspreises über ein Darlehen fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite (in unserem Muster also unter 6 Prozent) liegen. Bei einer teilweisen Kreditaufnahme in Höhe von 100.000 EUR des Erwerbsbetrages zu einem Zins von 3 % pro Jahr, so muss man 3.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Überschuss abgezogen werden.

Wohnung im Alter Castrop-Rauxel

Für Anlageimmobilien die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Kauf einer Rendite-Immobilie sollte u.a der Bauzustand von einem neutralen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine sichere und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erwerben. Eine Anlageimmobilie als Geldanlage eignet sich allgemeingültig für fast alle Anleger.

Als erfahrenes Team von Immobilienspezialisten mit langjähriger Praxis bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Gesamtlösungen und eine fachkundige Beratungsleistung rund um das Thema Kapitalanlage und Zinshäuser an. Eine intensive Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Sie möchten umgehend mit uns in Kontakt treten? Dann rufen Sie doch einfach unseren persönlichen Ansprechpartner an oder besuchen Sie uns persönlich.

Seit 20 Jahren wird von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder im 2-Jahres-Rhythmus die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Publikation dieser Daten hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Während bei den 70- bis unter 75-Jährigen „erst“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen 66%. Mit zunehmendem Alter sind Frauen und Männer in der Regel eher pflegebedürftig. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um 32,4 % (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Diese Zunahme liegt insgesamt stark über der Zukunftserwartung. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Menschen, die gepflegt werden müssen um sechzehn Prozent. Bei Auswertung dieses 10-jährigen Zeitraumes hat die vollstationäre Pflege im Heim an Gewicht gewonnen. Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Leute in Deutschland Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der Pflegebedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb einer kurzen Periode von 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent – und das obwohl die Zahl der Bewohner stagnierte. Im Jahr 2015 stellte sich der Zustand wie folgt dar: Zum Jahreswechsel des Jahres 2015 waren ohne Zweifel 37 Prozent der Menschen, die gepflegt werden müssen bereits älter als 85.

Investor-Betreiber-Modell in unterschiedlichen Formen

Aus welchem Grund es sich nun lohnt in Pflegeappartements anzulegen. Pflegewohnung für die Kapitalanlage kaufen? Pflegeheimprojekte werden immer öfter als einzelne Appartements an einzelne Kapitalnleger verkauft ? kein Stress mit der Vermietung und verbrieften Profit eingeschlossen. Dies kann sehr ergiebig sein. Pflegeheimplätze sind in vielen Gemeinden nahezu belegt, es fehlen schlicht genügend Kapazitäten. Privatanleger willkommen – denn sie sind mit Der seit einigen Jahren in großem Rahmen stattfindende Ausbau und die Erweiterung geschieht momentan immer öfter mit Geld von Privatanlegern. Bei gesicherten Renditen durchschnittlich um fünf Prozent sind selbst Anleger in der Lage eine einzelne Pflegewohnung zu finanzieren. Auf diese ganz einfache Art und Weise kann auch Jedermann von den wirklich interessanten günstigen Umständen sein Geld zu vergößern langfristig profitieren. Im Gegenzug übernimmt der Pächter die Aufgaben gleichbleibende Zimmervermittlung und Instandhaltung.

Sozialwohnungen

Welche Vorteile haben Pflegeimmobilien gegenüber Eigentumswohnungen?!

In Pflegewohnungen investieren! Weshalb? Und vor allem lohnt das? Die Geldanlage in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeimmobilien im Besonderen rentiert sich in der heutigen Zeit. Besonders geeignet für sicherheitsbewusste Anleger, welche eine erprobte Finanzanlage benötigen. Sobald die Mieten steigen, so profitieren Inhaber des Appartments ohne Frage hieran. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies erwartungsgemäß mit einem Aufschlag fast immer tun. Hohe Gewinnspanne und Interesse weckende Performance kann heute mustergültig mit der Investition in eine Renditeimmobilie ergattert werden. Seit zig Jahren stellen Häuser ein ertragsreiches Anlagevehikel dar und bringen Jahr für Jahr Stabilität. Interessante Rendite mit einfachen Häusern zu erzielen ist in den verflossenen Jahren jedoch immer strapaziöser geworden. In nächster Zeit werden immer weniger Appartements von Preissteigerungen gewinnen. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringfügigen Risiken sind andere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Bankgesellschaften erzielen schon seit vielen Jahrzehnten eindrucksvolle Erlöse. Zahlreichen privaten Investoren ist sie aber noch ein vergleichsweise fremdartiges Vorsorgemuster. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um außergewöhnlichee Investitionsoptionen mit künftig enorm interessanter Gewinnspanne.

Ihre Ansprechpartner vor Ort. Wir verstehen uns nicht nur als Service-Dienstleister, sondern auch als Berater und Vertrauensperson.

Pflegeheime gehören zu den sichersten und zugleich stark nachgefragten Geldanlagen. Warum werdet ihr euch nun fragen? Die Lösung wird einfach. Wer als Investor hier Kapital einbringt, genießt abgesehen von einer guten Marge von vielen anderen Vorteilen, die sich durchaus sehen lassen können.

Bei dem größten Teil von Investoren nach wie vor relativ neues Anlageobjekt? Bei professionellen Investoren ebenso wie Bankinstituten, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds bereits seit mehr als vierzig Jahren dagegen als Erfolg versprechendes Anlagevehikel bekannt. Die traurige Praxis : Die meisten sparen für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern auch falsch. Jeder Zweite hat sich nur am Rande oder gar nicht mit dem Thema Altersvorsorge beschäftigt. Jedoch in der nahen Zukunft gilt: Es droht eine riesige Versorgungslücke, denn die gesetzliche Rentenversorgung allein wird nicht ausreichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard im Alter gehalten werden.

Wie ist die aktuelle Situation heute. Geld anlegen in den Bausparvertrag? Tagesgeld und Bausparverträge rentieren um Null. Falls doch noch eine Mini-Rendite herum kommt, wird diese von der Geldentwertung gefressen. Welche weiteren Möglichkeiten existieren? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Befürchtungen und zu einem Flashback an den Neuen Markt und seinen Fall der unzählige Millionen von Anlegergeldern pulverisierte. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr erneut eingesetztes Kapital zu verlieren. Die Geldanlage in ein Altenheim oder in eine Pflegewohnung verspricht dem Kapitalanleger eine vernünftige Ausbeute.

  • Stabile Mieteinnahmen
    Ein Mietverhältnis wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Fast immer besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag mit einer bereits vorgesehenen Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartements, zumindest bei förderfähigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf Einnahmen verzichten.
  • Anständige Mietrenditen
    Gesicherte Mietrenditen von oftmals Vier bis Sechs % des gezahlten Kaufpreises im Jahr lassen mit den gesicherten Mieteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen darstellen.
  • Inflationsschutz
    Es ist Usus, die Mietverträge an Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in gleichmäßigen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Meist werden Zeitspannen über fünf Jahre angelegt.
  • Gewinn bringende Pflegemarktentwicklung in den nächsten Jahrzehnten
    Die Änderung der Gesellschaftsstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet Ihnen die günstige Konstellation für eine ertragsstarke und sichere Investition. Fazit: Unsere Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, so entsteht der steigende Bedarf an Pflegeheimplätzen.
  • Wohnung im Alter
    Investition in „Wohnung im Alter“ zeichnet sich als einzigartige Idee zur Vermehrung von Geld aus. Durch die Hebelung des eingesetzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer eindeutig über der Teuerung liegenden Ausbeute bei zugleich guter Sicherheit.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen können steuerlich zu berücksichtigende Begünstigungen arrangiert werden. So können jährlich 2% auf das Gebäude und sogar Zehn Prozent auf die Außenanlagen und Inventar von der Investitionssumme abgeschrieben werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Sollten Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem Bau einer Pflegeimmobilie kommt, sind bereits für den geplanten Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur dann wenn diese Gutachten die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren besichern, wird an dieser Stelle zukünftig in Seniorenresidenzen investiert werden können.

Die Sozialimmobilien sind wirtschaftlich immer interessant

Informieren Sie sich kostenfrei und unverbindlich! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Informationen zu unseren aktuellen Pflegeimmobilien.

Sprechen Sie uns einfach an! Gerne helfen wir Ihnen mit detailgetreuen Informationen zu allen Vorteilen und auch Risiken einer Pflegeimmobilie als Geldanlage weiter. Profitieren Sie von unseren jahrelangen Erfahrungen in diesem Bereich.

Sozialwohnungen