Wohnen Bei Senioren

Wohnen bei Senioren

Sofort-Beratung – kostenlos und unverbindlich.

Dieser Ratgeber informiert umfassend:

Diese besondere Form der Sicherstellung von Einkommen für die Zukunft stellt einen aktuellen Trend dar wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, der einen beständigen Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Mietrendite Seniorenstift / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo befinden sich die Unterschiede? Nicht nur in Zeiten niedriger Zinssätze bleiben (fremdgenutzte) Immobilien eine wichtige Anlageklasse. Dessen ungeachtet empfiehlt sich bei der Kapitalanlage in Immobilien eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrentabilität auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine gute Möglichkeit, um die Einträglichkeit der Immobilie zu ermitteln. Insbesondere bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren angewandt.

Wohnen bei Senioren Krefeld

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Pflegeimmobilien oder ein Pflegeappartement als Investition interessieren, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauensvollen Partner mit jahrzehntelanger Praxis, der für Sie die richtige Wertanlage findet. Nutzen Sie unseren kompetenten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Pflegestatistik zeigt seit zwanzig Jahren Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

  1. Ein stark wachsender Bedarf: Im Zeitraum 1999 – 2015 steigt die Anzahl an Menschen, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent.
  2. Die Situation im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: 83 Prozent aller der Pflege Bedürftigen waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.
  3. Es waren 2015 in Deutschland fast 2,9 Millionen Leute pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren gerade einmal 2,02 Millionen Bürger pflegebedürftig. Erhöhung um fast 900.000 Pflegebedürftige.

Neue Immobilien

Im direkten Vergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorzügen. Durch die Zusammenarbeit mit fachkundigen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über eine Vielzahl Jahre hinaus sicher. Die Betreiber der Seniorenresidenzen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Pflegewohnungen sind eine Assetklasse mit einer etablierten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, gegenwärtig in etwa 4 und 6 Prozent; machen diese Investmentklasse für Anleger attraktiv.

Krefeld

Die Vorteile und Risiken von Pflegeimmobilien als Investition!

In Pflegeheime anlegen! Weshalb? Rentiert sich das? Geld anlegen in Anlageimmobilien im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegewohnungen im Besonderen macht sich bezahlt. In erster Linie für konservative Investoren, welche eine erprobte Geldanlage brauchen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Inhaber des Appartments aber gewiss hierbei. Betongold mit Profit auf den Markt bringen ist bei den zu erwartenden Kaufpreissteigerungen demnächst außer Zweifel kurzerhand realisierbar. Eine sehr gut geeignete Idee um hohe Gewinne und Performance zu erzielen ist die Geldanlage in ein Zinshaus. Bereits seit unzähligen Jahren sind Wohngebäude hervorragendes Renditeobjekt und bedeuten mehrjährig Solidität. Hohe Gewinnspanne mit einfachen Appartments zu schaffen ist in den letzten drei Jahren und in jedem Jahr immer aufwändiger geworden. Es gibt sehr bald nur sehr wenige Häusern, die zukünftig bei Aufwertungen profitieren werden. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnmargen und vergleichsweise geringfügigen Unsicherheiten sind zusätzliche Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Banken erwirtschaften schon seit vielen Dekaden großartige Einkünfte. Vielen Privatanlegern ist sie jedoch noch ein relativ exotisches Vorsorgemuster. Schließlich handelt es sich hier um exzellente Kapitalanlagegelegenheiten mit zukünftig extrem interesse weckender Rendite.

Bruttorendite und Mietmultiplikator sind nur Kennzahlen für den Vergleich

Pflegeimmobilien gehören zu den sicheren Anlagen. Aus welchem Grund werden Sie sich fragen? Die Lösung wird einfach. Ein Anleger der hier anlegt, genießt neben einer guten Gewinnmarge von vielen weiteren Vorteilen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

Bei zahlreichen Kapitalanlegern noch immer relativ unbekanntes Anlageobjekt? Bei professionellen Anlegern wie Geldhäusern, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds sowie bekannten Family Offices schon seit den Achtzigern dagegen als ein lohnendes Anlageziel bekannt. Die Realität lässt sich wie folgt beschreiben. Die meisten sparen für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Fast jeder Zweite hat sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit der zukünftigen Altersvorsorge beschäftigt. Zukünftig gilt: Es droht eine große Vorsorgelücke, denn nur die gesetzliche Rente wird nicht reichend sein. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Alters gehalten werden.

Eine Vielzahl an Menschen in Mitteleuropa leben heutzutage um Jahre länger als zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Ausweitung an Lebenszeit führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine fitte Generation an Rentnern erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

  • Regional Unabhängig
    Auch wer nicht am Ort seines Investments wohnt genießt alle Vorteile einer Renditeimmobilie, die gewöhnliche Verpachtung ist Aufgabe des Pächters. Ist Ihre Heimatstadt Minden? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich sich eine Pflegeimmobilie in Krefeld zuzulegen.
  • Wohnen bei Senioren
    Jede Anlage in „Wohnen bei Senioren“ ist und bleibt eine raffinierte Idee zur Geldanlage. Wo lassen sich momentan Gewinn und Sicherheit besser verbinden.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen können steuerliche Begünstigungen arrangiert werden. So können Jahr für Jahr 2% auf das Gebäude und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Hauptteil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Gewinn bringende Entwicklungen im Pflegemarkt in den kommenden Jahrzehnten
    Die Veränderung der Gesellschaftsstruktur ist ein langfristig wirkender Trend und bietet einem Kapitalanleger die günstige Konstellation für eine ertragsstarke Geldanlage. Fazit: Die Menschen werden ständig älter, so entsteht der steigende Bedarf an Pflegeheimplätzen.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Die staatlichen Förderungen können nur bei förderfähigen Pflegewohnungen hinzugerechnet werden. Es handelt sich hier um Sterbehäuser, stationäre Pflegewohnheime, psychiatrische Institutionen, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf Mieteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.

Renditeimmobilien in Krefeld

Unser Name steht für die Aufgabe und Verpflichtung, für unsere Kunden rund um deren Immobilien bzw. deren Wünsche und Bedürfnisse da zu sein.

Informieren Sie sich kostenlos und ohne Verpflichtung! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Informationen zu unseren aktuellen Senioren Immobilien.

Zu allen auf unserem Marktplatz angebotenen Anlage-Immobilien erhalten Sie immer auch eine umfangreiche Standortbeschreibung! Gerne beraten wir Sie individuell bei der Beurteilung eines Standortes. Sie erreichen uns schnell über das Kontaktformular.

Seniorenstift