Verkauf Wohnung

Verkauf Wohnung

Kapitalanlage Pflegeimmobilie Ihr bundesweiter Service für Eigenheim- und Pflegeimmobilien: Sicher investieren mit attraktiven Renditen.

Der Bedarf an Pflegeimmobilien steigt beträchtlich an. Die Änderungen an der Zusammensetzung der Altersklassen in Deutschland haben bedeutsame Folgen. Mehr und mehr Rentner stehen einer kleineren Anzahl jüngerer gegenüber. Die Bewohner von Deutschland sind älter als der Durchschnitt im restlichen Europa, Berechnungen zeigen, dass im Jahre 2060 wird vermutlich jeder 3. über 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich wächst die Zahl an Pflegebedürftigen die nächsten Jahre bis 2060 auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Diese Form der Sicherung von Einnahmen für die 4 Jahrzehnte stellt einen aktuellen Trend dar wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, der einen steigenden Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Verkauf Wohnung Witten

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden ebenfalls als Renditeimmobilie bezeichnet, als Geldanlage ist sie die konventionelle Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich vor allem für Anleger, die bis heute im Immobilienkapitalanlagegebiet noch kein Know-how gesammelt haben.

Entschließen Sie sich nach der umfassenden Beratung durch Ihren persönlichen Kundenbetreuer für ein Investment in eine Renditeimmobilie, sind die weiteren Schritte zur Durchführung Ihres Immobilienkaufs ganz einfach!

Wir erläutern Ihnen anschließend, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Investition Pflegeimmobilie fokussieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Lassen Sie sich bequem von einem unserer qualifizierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Veröffentlichung von Statistik im 2-jährigen Takt zu Pflegebedürftigkeit

Ein stark wachsender Bedarf: Zusammengefasst um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt. 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. Deutlich mehr als ein Drittel der Pflegebedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Zahl der Leistungsempfänger um mehr als sechzehn Prozent. 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon insgesamt in Heimen vollstationär versorgt: 27 Prozent. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Pflegebedürftigen um 322.000 Leistungsempfänger [+16%). Bei Betrachtung dieses 10-Jahres-Zeitraums hat die vollstationäre Pflege im Heim an Relevanz gewonnen. Ausgeprägt ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Geburtstag eine außerordentlich größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist etwa bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern in der vergleichbaren Altersgruppe im Kontrast dazu „lediglich“ 31 %. Grund ist natürlich, dass in den häufigsten Fällen die Frau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem nicht zu unterschätzenden Beitrag Pflegeservice übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig laut § 109 SGB XI sind, sind größtenteils dahingegen Witwen.

Die ideale Wohnung finanzieren statt mieten

Berechnungen zufolge sollen in etwa 15.000 Pflegeplätze jedes Kalenderjahr erschaffen werden. Ohne private Anleger für Seniorenwohnungen gibt es keine Chance, jene Zahl zu erreichen. Gemeinden und eher kleine freigemeinnützig e Betreiber verfügen in zahlreichen Fällen nicht über die benötigten Kapitalmittel, um größere Gebäude als Pflegeappartements zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können vorhandene Pflegeheime durch der neuen Heimbauverordnung oder einem veränderten Betreuungsbedarf der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und sollen durch Neubauten ausgetauscht werden. Eine stets zunehmende Nachfrage nach modernsten Einrichtungen wird daher bundesweit auf längere Sicht vorhanden sein. Für institutionelle Investoren, die nach dem nachhaltigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Pflegewohnungen als Investition daher an.

Pflegeimmobilien-Blog!

In Seniorenresidenzen investieren! Wie geht das? Rentiert das? Geld anlegen in Wohnimmobilien im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Seniorenwohnungen im Speziellen lohnt sich in der heutigen Zeit. Besonders angebracht für risikoaverse Geldgeber, die eine sichere Finanzanlage ihr Eigen nennen wollen. Steigen die Mieten an, so profitieren Inhaber eines Appartments natürlich hieran. Das Grundeigentum mit Gewinn in den Markt bringen ist bei den zu erwartenden Kaufpreissteigerungen zukünftig mit Sicherheit ohne Bedenken denkbar. Die vorbildlich passende Investmentidee um perfekte Gewinne und Wertzuwächse zu erwirtschaften ist eine Kapitalanlage in eine Renditeimmobilie. Schon seit Jahrhunderten stellen Gebäude das geeignete Anlagevehikel dar und bringen langfristige Stabilität und Sicherheit. Es ist schwer geworden, mit schlichten Immobilien hohe Ausbeute zu erwirtschaften. Es gibt sehr bald nur noch eine niedrige Zahl von Appartements, die zukünftig bei Wertsteigerungen teilhaben werden. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnspannen und tendenziell geringen Risiken sind weitere Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Bankgesellschaften erzielen schon seit zahlreichen Jahren glänzende Einnahmen. Zahlreichen privaten Anlegern ist sie bei allem, was recht ist noch ein vergleichsweise exotisches Vorsorgevorgehen. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um fulminante Geldanlagechanceen mit perspektivisch absolut hochinteressanter Gewinnmarge.

Die Pflegeimmobilie, eine sichere Anlage der Vergleich spricht für sich

Pflegeheime gehören zu den sichersten Anlagen. Warum könnest du dich nun fragen? Die Antwort wird einfach. Eine Person die hier anlegt, lebt abgesehen von einer angemessenen Gewinnspanne von vielen weiteren Vorteilen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

Der Trend dieser vergangenen Zeit: Kapitalanlage in Altersheim in Witten, nicht zuletzt sondern auch wegen des demografischen Wandels .

  • Verkauf Wohnung
    Investition in „Verkauf Wohnung“ zeichnet sich als clevere Intuition zur Geldanlage aus. Durch die Multiplikation des genutzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer eindeutig über der Teuerung liegenden Gewinnmarge bei zeitlich übereinstimmend hohem Schutz des angelegten Geldes.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als Besitzer im Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie jederzeit vererben, verkaufen, zum Geschenk machen.
  • Langjährige Einnahmen
    Das Mietverhältnis wird mit einem Generalmieter mit einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Oft kann solch ein Vertragswerk durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, zumindest bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf im Vertrag vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Pächter der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder auch beispielsweise eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Vorbelegungsrecht
    Einige unserer Angebote haben einen besonderen Vorteil. Käufer erhalten oft das vorteilhafte Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Immobilie innerhalb der gleichen Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Anleger selbst, sondern gleichzeitig auch für seine Angehörigen.
  • Schutz vor Abwertung
    Die Mietverträge sind an die allgemeine Preissteigerung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in wiederkehrenden Intervallen an steigende Preise angepasst wird.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. Sie als Verpächter müssen sich nicht selbst um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Ortsunabhängigkeit
    Der Kapitalanleger beziehungsweise Eigentümer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Betreiber der Renditeimmobilie selbst. Ist Ihre Heimatstadt Halle (Saale)? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Witten zuzulegen.

Das sollten Kapitalanleger über Seniorenresidenz wissen:

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Witten