Verkauf Etw

Verkauf Etw

Pflegeappartements als Kapitalanlage

Betrachten Sie heute mit dem Themenbereich:

Wieso sich die Pflegeimmobilie für einzelne Kapitalanleger rechnet? Das Angebot für Pflegeimmobilien wächst seit zwei Jahrzehnten nicht enden wollend. Profitieren Sie von mehr als 20 Jahren Erfahrung, denn unsere Spezialisten zeigen jetzt wovon eine Marge bei der Kapitalanlage in eine Pflegeimmobilie abhängt.

Verkauf Etw Salzgitter

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Steuerlich betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, untersuchen wir Ihre individuellen Erwartungen und beraten Sie folgend intensiv zu den verschiedenen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potenzial und die Wertsteigerungsoptionen entscheidend beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab eingehend von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Kaufentscheidung auch noch in vielen Jahren die ideale Rendite erreichen.

Ich habe Interesse an dem Objekt und bitte um Zusendung von Informationsmaterial.

Seit bald zwanzig Jahren im 2-jährigen Rhythmus Erhebung und Bekanntgabe der Pflegestatistik nach SGB XI

  1. Die 2009 stationär im Heim kuratierten Einwohner waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den zu Hause Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Eher im Pflegeheim als im gewohnten Umfeld wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersstufe betreut.
  2. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Zahl der in Heimen vollstationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um fast 33 Prozent (192 000 Leistungsbezieher) gestiegen. Dieses Wachstum liegt zu guter Letzt weit über der zu erwartenden Bevölkerungsentwicklung.
  3. Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „lediglich“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig, so wurde demgegenüber für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Frauen und Männer dieser Altersgruppe betrug dabei sechsundsechzig Prozent.

Anlageimmobilien höchster Klasse

Immobilien gelten wie gewohnt als wertstabile Geldanlage. Sie bieten nicht nur Sicherheit, Teuerungsschutz und steuerliche Vorteile, sondern stellen auch eine sonstige Einkommensquelle während des Rentenbezuges dar. Vermietete Immobilien sind ausgezeichnete Investitionen. Bei der Konzeption von Immobilien sollten wichtige Faktoren beachtet werden, um eine nachhaltige Investition zu gewährleisten. Zu diesen Punkten gehören genauso eine korrekte Standort- und Marktstudie, die Sicherung der Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich konstant weiterentwickelnden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie die Selektion der Objektbeteiligten.

Pflegeimmobilie

ALLE VORTEILE AUF EINEN BLICK!

In Pflegewohnungen investieren. Wie? Rentiert das? Die Vermögensanlage in Zinshäuser im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Speziellen ist lohnenswert. In erster Linie für größere Gefahren vermeidende Geldgeber, die eine erprobte Geldanlage ihr Eigen nennen wollen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so verdienen Vermieter des Appartements zweifellos. Betongold mit Gewinn loswerden ist bei den zu erwartenden Preissteigerungen in absehbarer Zeit partout ohne weiteres zu machen. Hohe Gewinnmargen und hochspannende Wertsteigerungen kann heute trefflich mit der Kapitalanlage in ein Renditeobjekt erwirtschaftet werden. Nicht erst seit dem Beginn der Hypothekenkrise wächst das Interesse an Wohnungen als ein ausgezeichnetes Anlagevehikel. Es ist nicht mehr ohne Aufwand möglich, mit einfachen Immobilien eine gute Ausbeute zu erlangen. Demnächst werden immer weniger Appartments von Aufwertungen einen Anteil haben. Die überdurchschnittlich hohen Gewinnspannen und tendenziell geringen Gefahren sind zusätzliche Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Großanleger erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahren beachtenswerte Erlöse. Der überwiegenden Anzahl an kleinen Investoren ist sie indes nach wie vor ein relativ fremdartiges Vorsorgevorgehen. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um fulminante Kapitalanlagegelegenheiten mit künftig extrem starker Gewinnmarge.

Berechnung der Nettorendite: Alle Kostenfaktoren sind zu berücksichtigen

Bei zahlreichen Anlegern nach wie vor leidlich unbekanntes Anlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren ebenso wie Bankinstituten, Versicherungsgesellschaften, Fonds bereits seit den 80-ern dagegen als lohnendes Anlagevehikel genutzt. Die traurige Realität : Die Menschen sparen für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Nur jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit seiner zukünftigen Rente beschäftigt. Jedoch in naher Zukunft gilt: Es droht eine große Rentenlücke, denn nur die gesetzliche Rentenvorsorge wird hinten und vorn nicht ausreichend sein. Wer heute nicht spart, wird feststellen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Alter gehalten werden.

Wie ist die aktuelle Situation heutzutage. Sparen in Lebensversicherungen? Bundesschatzbriefe und andere gemeinhin als sicher bekannte Kapitalanlageformen bringen kaum Rendite. Wenn ein Ertrag herum kommt, wird diese von Steuern und der Inflation aufgefressen. Wie könnte eine andere Möglichkeit aussehen? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und an ein Wiedererleben an das einst hochgelobte „Rendite-Segment“ – Neuer Markt. Selbst aus heutiger Sichtweise gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr erneut eingesetztes Kapital einzubüßen. Eine Geldanlage in ein Seniorenstift oder in die Pflegeimmobilie bedeutet für dich als Kapitalanleger sehr gute Rendite.

Eine Entwicklung dieser Jahre: Geldanlage in Pflegewohnungen in Salzgitter, nicht zuletzt sondern auch weil heute vorhersehbar wird, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende Population dazu führen muss, das in den nächsten dreissig Jahren vorhandene Platzkapazitäten nicht reichen werden.

  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. Sie als Eigentümer müssen sich nicht um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Ansehnliche Erträge
    Gesicherte Mietrenditen zwischen oftmals Vier oder Fünf Prozent des gezahlten Einstandspreises per annum lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen erreichen.
  • Günstiges Preisniveau!
    Ein typisches Investment beginnt oftmals zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. In Gemeinschaft von günstigen Finanzierungen und die oben gezeigten Mietrenditen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Die gerade jetzt fast lächerlich niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Regional Unabhängig
    Der Käufer muss nicht direkt vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Seniorenresidenzen . Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Leipzig? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Seniorenresidenz in Salzgitter zuzulegen.
  • Verkauf Etw
    Eine Anlage in „Verkauf Etw“ zeichnet sich als einzigartige Idee zur Vermehrung von Kapital aus. Wo lässt sich augenblicklich Gewinn und Sicherheit besser verbinden.
  • Erfreuliche Entwicklungen im Pflegemarkt
    Der bereits stattfindende Bevölkerungsrückgang ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet dem Anleger eine Möglichkeit für eine effektive Investition. Die Schlussfolgerung daraus: Die Menschen werden tatsächlich demzufolge ständig älter, ein steigender Bedarf an Pflegeheimen entsteht.
  • Staatlich geförderte Kapitalanlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungen können jedoch nur bei förderungswürdigen Pflegewohnungen berücksichtigt werden. Es handelt sich hier um Behindertenheime, psychiatrische Einrichtungen, stationäre Pflegeheime, Sterbekliniken. Bei einem eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien nicht auf Pachteinnahmen verzichtet werden. In einem solchen Fall springen staatliche Stellen (nämlich die Sozialbehörden) ein und übernimmt die Mietzahlung. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Seniorenresidenz werden Sie als Besitzer im Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz jederzeit vermachen, verkaufen, weggeben.

Die Pflegeimmobilie kann leicht erworben werden

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Auswahl an Renditeobjekte als Geldanlage. Bereitwillig unterstützen wir Sie auch bei der Berechnung Ihrer möglichen Rendite und kalkulieren unterschiedliche Kredite für Sie.

Wenn Sie umgehend über neue Angebote informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Vormerkung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Option und wir melden uns postwendend bei Ihnen mit den allerneuesten Angeboten zu Sozialwohnungen zurück.

Pflegeimmobilie