Wohnungssuche Kaufen

Wohnungssuche Kaufen

Pflegeimmobilien & Pflegeappartements eine clevere Geldanlage

Sichere Anlageimmobilie kaufen. Egal was der Finanzmarkt macht. Unabhängige Konsultation. 5,1 Prozent Rendite pro Jahr. 25 Jahre konstante Mieteinahmen. Börsenunabhängig. Beste Bedingungen. Bundesweiter Marktführer. Persönlich und Individuell:

Wie kommt es, dass sich eine Pflege-Immobilie für private Kapitalanleger rechnet? Es boomt der Markt für Pflegeimmobilien. Erfahrene Fachleute begründen jetzt von welchen Faktoren eine Ausbeute bei der Investition in eine Pflege-Immobilie abhängt.

Die Nachfrage an Pflegeimmobilien steigt beträchtlich an. Veränderungen an der Zusammensetzung der Altersklassen haben bedeutsame Folgen. Eine kleiner werdende Gruppe an jüngeren steht weiterhin Jahrzehnten einer bedeutend wachsenden Menge an älteren Personen gegenüber. Deutschlands Population ist die älteste des Abendlandes, in 2060 wird geschätzt jeder 3. über 65 und jeder siebte älter als 80 Jahre alt sein. Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Wohnungssuche Kaufen Offenburg

Ein Haus wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Steuerlich gesehen wird diese Immobilie linear mit zwei % über fünfzig Jahre abgeschrieben. Für Gewerbeobjekte gelten andere Abschreibungssätze.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am bequemsten erreichen kann.

Informieren Sie sich regelmäßig und kostenfrei.

Sie interessieren sich für die rentable Anlagemöglichkeit einer Pflegeimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Pflegestatistik zeigt seit 20 Jahren Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in der Bundesrepublik Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der Leistungsempfänger zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent. Die im Jahre 2009 stationär in Heimen versorgten Menschen waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren rund 50% jenseits des 85. Lebensjahres hingegen bei den zu Hause Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige werden zudem eher im Heim stationär betreut. 2015 waren 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, davon zusammengenommen in Heimen stationär betreut: 783 000 (27 %).

Welche finanziellen Vorteile bietet eine Pflegeimmobilie?

Schon seit Jahrzehnten haben sich Immobilien als eine nicht weniger dauerhafte wie langlebige Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich buchstäblich viel herbeiführen. Das gilt für die beständige Vorsorge über den Aufbau von Vermögen bis hin zur Geldanlage, die zunächst fremdgenutzt und nach einigen Jahrzehnten selbstgenutzt wird. Als sichere Geldanlage ist die Eigentumswohnung ebenso zweckdienlich wie eine Ferienimmobilie. Mit der Denkmalimmobilie als Kapitalanlageklasse lässt sich eine solide gute bis sehr gute Rendite erzielen, und Pflegeimmobilien als Geldanlage sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine ganz verlässliche Kapitalanlage. Zu den Rahmenbedingungen von Immobilien gehört die nachhaltige Rendite. Der Immobilienwert entwickelt und stabilisiert sich unabhängig von regelmäßigen Schwankungen am Kapitalmarkt. Immobilien überstehen im wahren Sinne des Wortes Geldentwertungen und Geldvernichtung. Nicht umsonst werden sie häufig als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertbeständigkeit abgehoben. Auch, oder besonders in schweren Zeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen bevorzugt in Goldmünzen investiert. Die Immobilie vereint mit der gleichnishaft ausgedrückten Beständigkeit von Beton und der Werthaltigkeit des Goldes beides in sich.

Plötzlich Geld – wie anlegen?!

In Pflegewohnungen investieren? Weshalb? Ein Investment in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnanlagen im Speziellen ist lohnenswert. Vor allem für vorsichtige Geldgeber, welche eine erprobte Kapitalanlage suchen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Eigentümer des Heimplatzes selbstredend hierbei. Betongold mit Überschuss vermarkten ist bei den zu erwartenden Wertsteigerungen zukünftig mit Bestimmtheit kurzerhand zu machen. Die sicher geeignete Idee um hohe Reinerlöse und entzückende Wertsteigerungen zu ergattern ist die Kapitalanlage in ein Zinshaus. Seit vielen Jahren stellen Wohnungen das beste Anlageobjekt dar und bringen langfristige Sicherheit. Es ist nicht ganz so leicht wie noch fünf Jahre zuvor, um mit einfachen Appartments eine interessante Gewinnspanne zu machen. Es gibt nur noch ein paar Appartements, die in prognostizierbarer Zeit bei Wertsteigerungen partizipieren werden. Die über dem Durchschnitt liegenden hohen Gewinnspannen und vergleichsweise geringfügigen Risiken sind andere Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Großanleger erzielen bereits seit zahlreichen Jahrzehnten ehrfurchtgebietende Gewinne. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie indessen nach wie vor ein tendenziell anonymes Vorsorgekonzept. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um treffliche Investitionsmöglichkeiten mit künftig absolut interesse weckender Gewinnspanne.

Pflegeimmobilien Offenburg

Bei einer großen Anzahl an Anlegern nach wie vor einigermaßen unbekanntes Anlageobjekt. Bei professionellen Anlegern wie Bankgesellschaften, Versicherungen, Fonds schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als ein erfolgreiches Kapitalanlageziel genutzt. Die Realität . Die Allgemeinheit spart für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Jeder Zweite beschäftigt sich nur am Rande oder gar nicht mit der Rentenvorsorge. Zukünftig gilt: Es droht eine große Vorsorgelücke, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird hinten und vorn nicht reichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Alters gehalten werden.

Eine Vielzahl an Menschen leben heutzutage gesünder als noch vor einigen Jahren. Diese Ausweitung an Lebensspanne führt zu den Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor fitte Seniorengeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Schwierigkeiten, die mit einem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

Wie zeigt sich die aktuelle Situation am Vorsorgemarkt? Sparen in den Bausparvertrag? Sparbriefe und Rentenfonds bringen kaum Rendite. Für den Fall das doch noch Ertrag herum kommt, wird selbige von vom Fiskus in Form von Steuern und der Inflation aufgezehrt. Der Plan B: Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Sorgenfalten auf der Stirn und an ein Wiedererleben an die Dotcom-Krise des Neuen Marktes. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko erneut Geld einzubüßen. Eine Kapitalanlage in ein Altenheim beziehungsweise der Pflegeimmobilie verspricht einem Anleger eine vernünftige Rendite.

  • Wohnungssuche Kaufen
    Ein Investment in „Wohnungssuche Kaufen“ zeichnet sich als unvergleichliche Idee zur Geldvermehrung aus. Denn in kaum einen anderen Gebiet lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt Gewinn und Sicherheit besser darstellen.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. Es entfallen beispielsweise die Nebenkostenabrechnung und die Mietersuche
  • Vorbelegungsrecht
    Einige Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Käufer erhalten oft das Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie des gleichen Betreibers bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Käufer selber, sondern auch für nahe Angehörige.
  • Steuervorteile
    Durch Abschreibungen können steuerliche Vorteile erreicht werden. So können jedes Jahr 2% auf ihr Appartement und sogar 10% auf Außenanlagen und das Inventar von der Investitionssumme abgeschrieben werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises sind die von Ihnen gezahlten Zinsen ebenso von der Steuer absetzbar.
  • Erfreuliche Entwicklung des Pflegemarktes
    Der demografische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bietet Ihnen die günstige Konstellation für eine gewinnbringende Investition. Die Schlussfolgerung daraus: Unsere Gesellschaft wird demzufolge zunehmend älter, so entsteht der steigende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Längerfristige Mieten
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag und einer Laufzeit des Vertrages von mindestens 20 Jahren vereinbart. In der Regel kann solch ein Vertrag durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartements, auf jeden Fall bei förderfähigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf vertraglich besicherte Mieteinnahmen verzichten.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Pächter des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Ein Kapitalanleger wird als Besitzer der Pflegeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte des Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie jederzeit veräußern, vererben, verschenken.

So berechnet sich die Rendite Ihrer Pflegeappartements

Gerne informieren wir sie unverbindlich zu diesem Angebot.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am bequemsten erreichen kann.

Altenheim kaufen

Wohnungssuche Zu Kaufen

Wohnungssuche zu Kaufen

Betongold futsch

Die Nachfrage an Pflegeimmobilien steigt beträchtlich an. Veränderungen an der Zusammensetzung der Altersklassen in Deutschland haben bedeutsame Auswirkungen. Immer mehr Senioren stehen einer kleineren Anzahl jüngerer gegenüber. Die Bürger von Deutschland sind älter als das arithmetische Mittel im restlichen Europa, Schätzungen sehen vorher, dass in 2060 wird vermutlich jeder dritte über 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Wohnungssuche zu Kaufen Greifswald

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Zinshaus bezeichnet, als Investition ist die geläufige Neueinsteigerimmobilie. Geeignet für Kapitalanleger, die bis zum jetzigen Zeitpunkt im Immobilienkapitalanlagebereich noch kein Know-how gesammelt haben.

Nach Ihren Vorgaben suchen wir das passende Objekt in der von Ihnen gewünschten Lage. Dabei helfen uns nicht nur unsere lange Praxis und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Feingefühl. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Mit individuellen Angeboten unserer Kapitalanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Geld sicher und gewinn bringend an.

Zu allen auf unserem Marktplatz angebotenen Anlage-Immobilien erhalten Sie immer auch eine umfangreiche Standortbeschreibung! Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Bewertung eines Standortes. Sie erreichen uns schnell über das Kontaktformular.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in der Bundesrepublik Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. Deutlich mehr als ein Drittel der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb einer kurzen Periode von 10 Jahren stieg damit die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um mehr als sechzehn Prozent. Es waren zum Jahreswechsel 2015 in Deutschland fast 2,9 Millionen Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren gerade einmal 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Erhöhung um fast 900.000 Pflegebedürftige. Im Jahr 2015 stellte sich die Lage folgendermaßen dar: Zu diesem Zeitpunkt waren definitiv siebenunddreißig Prozent der Menschen, die gepflegt werden müssen bereits älter als 85.

Auswahl an aktuellen Anlageimmobilien

Wo die Immobilie steht ist für die Kapitalanlage ein erhebliches Qualitätsmerkmal. Steht die Immobilie etwa in einer strukturschwachen Gegend, sinken die Chancen auf eine gewinnbringende Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsperspektive zu investieren. In Regionen mit geringer Arbeitslosigkeit und wachsender Wirtschaft sind Geldanlage-Immobilien in der Regel wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines großen Arbeitgebers in der Nähe die Qualität der Lage mit der Zeit verändern kann.

Nachhaltige Anlageprodukte und -strategien!

In Pflegeimmobilien anlegen! Warum? Wieso? Weshalb? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Investition in Wohnungen im Allgemeinen und anlegen in Seniorenresidenzen im Besonderen macht sich bezahlt. Insbesondere geeignet für unsichere Anleger, welche eine sichere Vermögensanlage suchen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Eigentümer des Appartements daran. In den vergangenen fünfzehn Jahren erlebten Aufwertungen bei Immobilienprojekten lassen die Vorausschau zu, dass der Verkauf mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem Überschuss möglich ist. Hohe Reinerlöse und Wertzuwächse kann heute mustergültig mit der Investition in ein Zinshaus erzielt werden. Seit der globalen Banken- und Finanzkrise geniessen Wohngebäude eine steigende Bedeutung. Interessante Ausbeute mit Häusern zu erreichen ist in den verflossenen fünf Jahren und in jedem folgenden Jahr immer schwerer geworden. Zukünftig werden immer weniger Appartements von Aufwertungen profitieren. Die über dem Durchschnittswert liegenden enormen Gewinnspannen und tendenziell geringen Unsicherheiten sind sonstige Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Bankgesellschaften erwirtschaften schon seit zahlreichen Jahrzehnten glänzende Erlöse. Zahlreichen privaten Anlegern ist sie indes nach wie vor ein tendenziell fremdes Kapitalanlagemodell. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um fulminante Geldanlageoptionen mit künftig enorm faszinierender Rendite.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Investition?

Ein Trend dieser vergangenen Jahre: Geldanlage in Pflegeimmobilien in Greifswald, nicht zuletzt vor allem weil kalkulierbar ist, dass eine älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Bevölkerung dazu führen muss, das in naher Zukunft heute vorhandene Kapazitäten absehbar nicht reichen werden.

Doch wie sieht die aktuelle Situation aus? Sparen in den Bausparvertrag? Zinssparbriefe und Bausparverträge bringen kaum Rendite. Für den Fall das noch Zins heraus kommt, wird selbige von vom Finanzamt als Steuer und der Inflation aufgefressen. Welche anderen Möglichkeiten existieren? Anlage in Wertpapieren, Aktien-Fonds und Zertifikaten, führt bei zahlreichen Investoren zu Angstausbrüchen und zu einem Flashback an das einst hochgelobte „Wachstums-Segment“ – Neuer Markt. Auch aus heutigem Standpunkt gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr erneut Geld einzubüßen. Die Geldanlage in ein Altenheim beziehungsweise in eine Seniorenresidenz bedeutet für dich als Kapitalanleger eine passable Sicherheit und Rendite.

  • Hohe Ergebnisse
    Hohe Mietrenditen von Vier bis Sechs Prozent des gezahlten Kaufpreises im Jahr lassen sich durch die gesicherten Mieteinnahmen und möglichen Steuervorteilen erreichen.
  • Günstige Einkaufspreise
    Pflegeimmobilien können in Abhängigkeit von Größe und Lage zu einem Preis zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR erworben werden. In Verbindung von günstigen Zinssätzen im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Hinzu kommt die gerade jetzt minimalen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Belegungsrecht
    Einige Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Käufer haben das Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie des gleichen Pächters bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Kapitalanleger daselbst, sondern gleichzeitig auch für seine nahen Angehörigen.
  • Ständige Mieteinnahmen
    Ein Pachtvertrag wird durch einen Generalmieter bei einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren vereinbart. Meistens kann solch ein Vertragswerk durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartments, so gilt dies auf jeden Fall bei förderfähigen Pflegeheimen, nicht auf vertraglich besicherte Einnahmen verzichten.
  • Geförderte Anlageform
    Es gibt jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann jedoch nur bei förderfähigen Seniorenwohnungen berücksichtigt werden. Es handelt sich hier um Behindertenheime, psychiatrische Kliniken, Sterbekliniken, stationäre Pflegewohnheime. Bei eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Immobilien nicht auf die Pachteinnahmen verzichtet werden. In einem solchen Fall springen staatliche Stellen ein und übernimmt die Mietzahlung. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Wohnungssuche zu Kaufen
    Eine Anlage in „Wohnungssuche zu Kaufen“ ist und bleibt eine pfiffige Wahl zur Geldanlage. Wo lassen sich in diesen Tagen Ertrag und Sicherheit besser verbinden.

Pflegeappartment Gibt es eine staatliche Förderung?

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Vereinbaren Sie gern eine individuelle Beratung mit uns, gern stellen wir Ihnen das Projekt unverbindlich vor.

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

Wohnungssuche zu Kaufen Greifswald