Kategorien
Allgemein

Wohnen Im Alter Hamburg

Wohnen im Alter Hamburg

Anlagemöglichkeiten in vermietete Sachwerte: So lassen sich Renditen von vier bis fünf Prozent erzielen

Der Bedarf an Pflege-Immobilien steigt stark an. Die Veränderungen an der Altersstruktur haben folgenschwere Folgen. Eine sinkende Anzahl an jungen Menschen steht weiterhin Jahren einer erheblich steigenden Menge an älteren Humanoiden gegenüber. In Europa ist Deutschlands Population die Älteste, in 2060 wird geschätzt jeder 3. älter als 65 und jeder 7. älter als 80 Jahre alt sein. Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten Jahre auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Wohnen im Alter Hamburg Hamm

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang auch als Anlageimmobilie bezeichnet, als Investition ist die klassische Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich schwerpunktmäßig für Anleger, die bis heute im Immobilienbereich noch nicht sonderlich erfahren sind.

Wir erläutern Ihnen nachstehend, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Kapitalanlage Pflegeimmobilie fokussieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Nach Ihren Wünschen suchen wir das passgenaue Objekt in der von Ihnen gewünschten Region. Dabei helfen uns nicht nur unsere lange Erfahrung und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Feingefühl. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Pflegestatistik zeigt seit zwanzig Jahren Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

Im Dezember 2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich waren es Frauen mit fast zwei Dritteln. In Bezug auf die höhere Lebensdauer ist es allerdings nicht sonderlich verwunderlich. Der Zustand im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Der Anteil der über 85-jährigen Pflegebedürftigen betrug bereits zu diesem Zeitpunkt beinahe 37 Prozent. Der wachsende Markt: Zusammengefasst 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt. Die im Jahre 2009 stationär im Heim versorgten Frauen und Männer waren nicht nur offensichtlich älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den im gewohnten Umfeld Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Eher im Pflegeheim als in den eigenen 4 Wänden wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersstufe betreut.

Zinshaus in zentraler Lage in Hamm!

Bereits seit Jahrhunderten haben sich Immobilien als eine nicht minder langlebige wie stabile Sicherheit erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes viel initiieren. Das gilt für die krisensichere Absicherung über den Vermögensaufbau bis hin zur Investition, die vorerst fremdvermietet und nach einigen Jahrzehnten selbstgenutzt wird. Als sichere Kapitalanlage ist die Eigentumswohnung genauso gut passend wie ein Ferienhaus. Mit der Denkmalimmobilie als Anlageklasse lässt sich eine stabile gute bis sehr gute Auslastung bei gleichzeig stabilen Erträgen erreichen, und Seniorenimmobilien als Investition sind heutzutage eine ganz sichere Anlagemöglichkeit. Zu den Eigenschaften von Immobilien gehört ihre nachhaltige Rendite. Der Immobilienwert entwickelt und stabilisiert sich abgekoppelt von periodischen Schwankungen am Anleihemarkt. Immobilien überstehen im wahrsten Sinne des Wortes Inflationen und Deflationen. Nicht ohne Grund werden sie vielmals als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertbeständigkeit abgehoben. Auch in Krisenzeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen mit Vorliebe in Gold investiert. Die Immobilie bündelt mit der gleichnishaft dargestellten Alterungsbeständigkeit von Beton und der Werthaltigkeit des Goldes beides in sich.

Altersresidenz

Der Kauf einer Pflegeimmobilie ist risikolos Gesicherte Mietzahlungen auch bei Leerstand der Immobilie!

In Seniorenwohnungen anlegen. Wieso? Und vor allem lohnt das? Investieren in Häuser im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeimmobilien im Speziellen rentiert sich. In erster Linie für vorsichtige einzelne Anleger, die eine gute Geldanlage suchen. Wenn die Inflation eintritt steigen die von den Mietern zu zahlenden monatlichen Mieten , so verdienen Eigentümer des Heimplatzes zweifellos. Betongold mit Profit veräußern ist bei den kommenden Aufwertungen demnächst allemal kurzerhand möglich. Eine Investition in ein Zinshaus ist aus diesem Grund optimal geeignet, um hohe Gewinnmargen und Wertsteigerungen zu ergattern. Bereits seit der globalen Banken- und Finanzkrise wächst die Bedeutung von Wohngebäude als das geeignete Anlageziel. Hohe Ausbeuten mit Appartements zu schaffen ist in den letzten 3 Jahren allerdings immer anspruchsvoller geworden. Aufwertungen bei Appartments? Demnächst etwas abbekommen nur noch wenige. Die über dem Durchschnitt befindlichen hohen Gewinnspannen und vergleichsweise geringen Unsicherheiten sind weitere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Bankgesellschaften erwirtschaften schon seit zahlreichen Monden imposante Profite. Zahlreichen Kleinanlegern ist sie durchaus nach wie vor ein tendenziell fremdartiges Vorsorgemodell. Hierbei handelt es sich hier um fulminante Investitionsgelegenheiten mit zukünftig enorm interessanter Gewinnspanne.

Auswahl an aktuellen Anlageimmobilien

Der Trend der letzten Zeit: Geldanlage in Seniorenwohnanlage in Hamm? nicht zuletzt sondern auch weil bereits vorhersehbar wird, dass die älter werdende und zugleich länger lebende Population dazu führen muss, das in naher Zukunft heute abrufbare Platzkapazitäten absehbar nicht reichen werden.

Pflegeimmobilien können lokale Pflegeheime sein. Jene gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat geförderten Geldanlagen die zugleich förderwürdig sind. In diesen Bereich gehören zugleich Altenwohnheime, betreutes Leben sowie stationäre Pflege-Einrichtungen.

Pflegeappartements gehören zu den sichersten Geldanlagen. Aus welchem Grund werdet ihr euch fragen? Die Antwort wird einfach. Ein Anleger der in diesem Fall Kapital einbringt, lebt neben der angemessenen Ausbeute von vielen anderen Vorzügen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

  • Regional Unabhängig
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann den Reinertrag einer Pflegewohnungen genießen, denn die gewöhnliche Verwaltung ist Aufgabe des Betreibers. Ist Ihre Heimatstadt Recklinghausen? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Seniorenresidenz in Hamm zu kaufen.
  • Anständige Mietrenditen
    Gesicherte Mietrenditen zwischen zumeist Vier bis Sechs % des Marktpreises p.a. lassen mit den gesicherten Mieteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen darstellen.
  • Langfristige Mieteinnahmen
    Der Pachtvertrag wird mit einem Generalmieter und einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren abgeschlossen. Oft kann solch ein Vertrag durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartements, so gilt dies auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf die Mieteinnahmen verzichten.
  • Wohnen im Alter Hamburg
    Ein Investment in „Wohnen im Alter Hamburg“ zeichnet sich als unvergleichliche Idee zur Kapitalvermehrung aus. Durch die Vervielfachung des genutzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer klar über der Teuerung liegenden Rendite und dies bei zeitlich übereinstimmend hoher Sicherheit.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Einige dieser Angebote haben einen besonderen Vorteil. Kapitalanleger erhalten das besondere Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Pflegeimmobilie desselben Pächters bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer selbst, sondern auch für seine nahen Angehörigen.
  • Günstige Einkaufspreise
    Pflegeimmobilien können in Abhängigkeit von Größe und Lage zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR erworben werden. Günstige Zinssätzen und wie oben gezeigten Renditen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Hinzu kommt die gerade jetzt minimalen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Schutz vor Inflation
    Üblicherweise sind die Mietverträge indexiert. Das bedeutet, dass die Miete in zyklischen Intervallen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Gewöhnlich sind diese Zeiträume über 5 Jahre angelegt.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zu einem Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, werden für den geplanten Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Nur wenn eine solche Bewertung die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand verschiedener Faktoren besichern, wird an dieser Stelle zukünftig in ein Altenpflegestift investiert werden können.

In doppelter Hinsicht eine Absicherung für die Zukunft

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Als geschultes Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Erfahrung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Gesamtlösungen und eine kompetente Beratungsleistung rund um das Thema Geldanlage und Zinshäuser an. Eine eingehende Betreuung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Gerne beraten wir Sie persönlich oder Sie kommen zu einer unserer Informationsveranstaltungen.

Altersresidenz
Kategorien
Allgemein

Mehrfamilienhaus Hamburg Kaufen

Mehrfamilienhaus Hamburg Kaufen

Celle Pflegeimmobilien: Spitzenrendite noch konstant bei fünf Prozent

Mietrendite Altersheim / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo liegen die Differenzen? Nicht allein in Zeiten niedriger Zinssätze bleiben (fremdgenutzte) Immobilien eine wichtige Anlage. Dessen ungeachtet empfiehlt sich bei der Kapitalanlage in Immobilien eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrendite auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Option, um die Profitabilität der Immobilie einzuschätzen. Vorrangig bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren angewandt.

Mehrfamilienhaus Hamburg Kaufen Celle

Für Renditeobjekte ist, wie im Allgemeinen für viele anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine angemessene und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie kaufen. Betongold als Investition eignet sich generell für einen Hauptteil der Kapitalanleger.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, untersuchen wir Ihre individuellen Erwartungen und beraten Sie folgend intensiv zu den diversen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potenzial und die Wertsteigerungsoptionen entscheidend beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab ausführlich von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Kaufentscheidung auch noch in vielen Jahren die ideale Rendite erreichen.

Neugierig? Am besten gleich Kontakt aufnehmen und einen individuellen Termin zur Beratung vereinbaren. Gerne begleiten wir Sie auch bei der Besichtigung eines Pflegeheims Ihrer Wahl.

Erhebung der Pflege nach SGB XI im 2-Jahres-Rhythmus

Der Sachverhalt im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 Prozent aller Pflegebedürftiger waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre. 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon zusammenfassend vollstationär betreut: 783 000 (27 %). Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „nur“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig, so wurde auf der anderen Seite für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Bürger dieser Gruppe betrug dabei zwei Drittel. Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Personen in der BRD Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Leistungsempfänger zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%). Im Vergleich zu 1999 hat die Menge der Pflegebedürftigen im Zeitraum von 16 Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um +40,0 % bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser Betrachtung steigt auch in der Zukunft der Anteil der stationären Pflege bedeutend.

Statistik zur Bevölkerungsentwicklung Pflegebedürftiger

Aus welchem Grund es sich schon rentiert in Pflegeimmobilien Geld zu investieren. Pflegewohnung zur Geldanlage kaufen! Pflegeheimprojekte werden immer öfter in einzelne Apartments aufgeteilt und an einzelne Anleger verkauft ? kein Stress mit der Vermietung und verbrieften Mietertrag inklusive. So etwas kann sehr rentabel sein. Pflegeheimplätze sind in vielen Regionen knapp, es fehlen schlicht ausreichend Kapazitäten. Deshalb investiert die Branche schon seit Jahren großzügig in den Ausbau ? und das mithilfe von Anlegern. Eine einzelne Pflegewohnung können Kleinanleger gut finanzieren, der Pächter des Pflegeheims sorgt für die Wohnungsvermietung sowie die Instandhaltung und die auf Dauer angelegten Belegungsverträge mit dem Betreiber bedeuten sichere Erträge über vier Prozent.

Welche Nachteile und Risiken sollte man bei einer Anlageimmobilie beachten?!

In Seniorenresidenzen investieren! Lohnt das? Ein Investment in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeimmobilien im Besonderen führt zu Erträgen oft weit oberhalb der ständigen Inflation. In erster Linie für große Gefahren vermeidende Anleger, welche eine bewährte Kapitalanlage brauchen. Wenn die Kaufkraftminderung eintritt steigen die monatlichen Mieten an, so profitieren Besitzer des Appartments natürlich daran. Die zu erwartenden Aufwertungen im Immobilienbereich lassen die Vorhersage zu, dass eine Veräußerung mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Gewinn realisierbar ist. Eine Geldanlage in eine Rendite-Wohnanlage ist somit vorbildlich geeignet, um hohe Resultate und spannende Wertzuwächse zu erzielen. Seit Jahren stellen Zinshäuser das geeignete Anlagevehikel dar und bringen über Jahre hinweg Beständigkeit. In den letzten Jahren reduzierten sich die Aussichten, mit schlichten Wohnungen angemessene Gewinnspanne zu erreichen. Preissteigerungen bei Appartements? Zukünftig profitieren nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnmargen und eher geringfügigen Risiken sind alternative Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Banken erzielen schon seit zahlreichen Jahrzehnten überwältigende Erlöse. Der mehrheitlichen Zahl an Privatanlegern ist sie dennoch noch ein recht anonymes Anlagemodell. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um geniale Geldanlageoptionen mit perspektivisch absolut attraktiver Rendite.

Staatliche Förderung

Pflegeappartements gehören zu den sichersten und gleichzeitig bekanntesten Kapitalanlagen. Warum können Sie sich nun fragen? Die Lösung wird einfach. Wer als Kapitalanleger in diesem Fall anlegt, lebt neben der guten Marge von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Bei zahlreichen Anlegern immer noch ziemlich neues Anlageobjekt? Bei fachmännischen Anlegern wie Banken, Versicherungen, Fonds bereits seit über dreißig Jahren dagegen als ein professionelles Anlageziel bekannt. Die Realität : Die Allgemeinheit spart für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit dem Thema Rente beschäftigt. Zukünftig gilt: Es droht eine formidable Rentenlücke, denn allein die gesetzliche Rente wird nicht ausreichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann künftig der Lebensstandard im Rentenbezug gehalten werden.

Eine Großzahl an Menschen in Deutschland leben heutzutage viel länger als noch vor Hundert Jahren. Diese Verlängerung der Lebenszeit führt zu den positiven Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Doch andererseits nehmen die Gebrechen, die mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

  • Mehrfamilienhaus Hamburg Kaufen
    Ein Investment in „Mehrfamilienhaus Hamburg Kaufen“ zeichnet sich als pfiffige Intuition zur Vermehrung von Geld aus. Durch die Hebelung des genutzten Eigenkapitals durch die Finanzierung führt es zu einer eindeutig über der Teuerungsrate liegenden Gewinnmarge und dies bei zeitlich übereinstimmend hohem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Realistische Unterhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Betreiber der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Schutz vor Abwertung
    Häufig sind die Mietverträge indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Abständen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Zumeist sind die Zeitspannen fünfjährig angelegt.
  • Nachhaltige Mieteinnahmen
    Der Pachtvertrag wird durch einen Generalmieter mit einer Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. In der Regel kann solch ein Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies zumindest bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen können steuerliche Begünstigungen arrangiert werden. So können jedes Jahr 2% auf ihr Appartement und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und das Inventar von der Investitionssumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Sollten Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Günstiges Preisniveau
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Finanzierungsangebote mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Renditen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Die aktuell fast lächerlich niedrigen Baufinanzierungszinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.

Pflege – wie geht es weiter?

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Celle kaufen wollen: Celles Profi steht Ihnen auch hier fachkundig zur Verfügung.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie interessieren, sollten Sie prüfen, ob diese die im Weiteren genannten Vorzüge generiert. Nur dann lohnt es sich, über das Investment nachzudenken.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am besten erreichen kann.

Celle