Suche Etw

Suche Etw

Immobilienmakler für Pflegeimmobilien

Sichere Kapitalanlage kaufen. Egal was der Finanzmarkt macht. Wertfreie Konsultation. Mehr als 4 Prozent Rendite pro Jahr. 20 Jahre konstante Miete. Unabhängig von Banken und Börsen. Beste Bedingungen. Direkt vom Marktführer. Persönlich und Individuell:

Die Einnahmen betreffen hier die Warmmieten und alle enthaltenen Nebenkosten. Diese Kalkulation ist allerdings sehr vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Einnahmen als auch bei dem Kaufpreis Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen beispielsweise auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungsrücklage und Verwaltungskosten berücksichtigt werden. Wenn die laufenden Kosten subtrahiert werden erhält man die Nettomieten und folglich den Nettomietertrag vor Steuer. Eine Hypothek macht es vielen Käufern leichter den Erwerb einer Altenwohnung zu bewerkstelligen. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrendite. Die Eigenkapitalrendite lässt sich durch die Aufnahme einer Hypothek unter bestimmten Grundlagen steigern, wenn man z.B. die Hälfte des Kaufbetrages über eine Hypothek fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Kaufbetrages zu einem Zinssatz von zwei Prozent pro Jahr, so muss man 2.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Überschuss abgezogen werden.

Mietrendite Seniorenpflegeheim / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo befinden sich die Differenzen? Nicht nur in Zeiten tiefer Zinsen sind (fremdgenutzte) Immobilien eine renditeträchtige Anlageklasse. Gleichwohl empfiehlt sich bei der Anlage in Immobilien eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrendite auf Basis der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Einträglichkeit der Immobilie zu ermessen. Primär bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren benutzt.

Suche Etw Wiesbaden

Für Renditeimmobilien ist, wie für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Noch vor dem Erwerb einer Rendite-Immobilie muss u.a der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter/Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine gute und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erstehen. Ein Zinshaus als Kapitalanlage eignet sich generell für einen Großteil der Kapitalanleger.

Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote und Serviceleistungen. Wählen Sie eine gewünschte Kontaktart aus:

Ich habe Interesse an dem Objekt und bitte um Zusendung von Informationsmaterial.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über unsere Servicerufnummer oder das Kontaktformular.

Seit bald zwanzig Jahren im 2-Jahres-Takt Bekanntgabe der Pflegestatistik nach SGB XI

  1. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 32,4 % (192 000 der Pflege Bedürftigen) angestiegen. Der Anstieg liegt zu guter Letzt stark über der demografischen Erwartung.
  2. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 16%. Bei Auswertung dieses 10-jährigen Zeitraumes hat die stationäre Pflege im Heim an Gewicht gewonnen.
  3. Stark zunehmende Nachfrage: Summa summarum um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt.

Neue Objekte

Erwartungen entsprechend sollen rund 15.000 Pflegeplätze je Kalenderjahr gebaut werden. Ohne private Investoren für Altenwohnungen besteht keine Chance, jene Zahl zu erreichen. Gemeinden und eher kleine freigemeinnützig e Betreiber haben in vielen Fällen nicht die benötigten Geldmittel, um größere Gebäude als Altenwohnungen zu sanieren oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können bestehende Altenwohnheime aufgrund der geänderten Heimbauverordnung oder einem veränderten Pflegebedarf der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ersetzt werden. Eine immer zunehmende Nachfrage nach zuverläßigsten Einrichtungen wird aufgrund dessen bundesweit auf längere Sicht gegeben sein. Für Großanleger, die nach dem beständigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Senioren Immobilien als Investition daher an.

Welche Eigentumswohnung passt zu mir?!

In Seniorenwohnungen investieren! Wie – das geht? Funktioniert das? Geld anlegen in Kapitalanlageimmobilien im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegeheime im Speziellen ist lohnenswert. Vor allem für große Gefahren vermeidende Privatanleger, welche eine sichere Vermögensanlage brauchen. Steigen die von den Bewohnern zu entrichtenden Mieten , so partizipieren Besitzer eines Appartments hieran. In den vergangenen 8 Jahren gemessenen Wertsteigerungen im Immobilienbereich lassen die Vorhersage zu, dass eine Veräußerung mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem Gewinn denkbar ist. Die geeignete Investmentidee um perfekte Gewinne und Performance zu erwirtschaften ist die Kapitalanlage in ein Renditeobjekt. Bereits seit der Bankenkrise wächst die Relevanz von Wohnungen als das geeignete Anlageobjekt. Gute Ausbeuten mit normalen Immobilien zu machen ist in den vergangenen 5 Jahren aber immer anstrengender geworden. Demnächst werden immer weniger Wohnungen von Preissteigerungen teilhaben. Die über dem Durchschnitt befindlichen beträchtlichen Renditen und eher geringen Risiken sind zusätzliche Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften schon seit vielen Jahrzehnten bedeutende Überschüsse. Zahlreichen privaten Anlegern ist sie zugegeben noch ein eher exotisches Vorsorgevorgehen. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um exzellente Investitionsgelegenheiten mit künftig extrem attraktiver Rendite.

Anlage-Immobilien aus allen Bereichen

Bei etlichen Investoren nach wie vor leidlich unbekanntes Anlageobjekt? Bei professionellen Investoren ebenso wie Bankgesellschaften, Versicherungsgesellschaften, Fonds schon seit mehr als vierzig Jahren dagegen als zukunftsorientiertes Anlageziel genutzt. Die Realität sieht wie folgt aus. Die Deutschen sparen für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Jeder 2. hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit dem Thema Rente beschäftigt. Doch in der nahen Zukunft gilt: Eine große Kapitallücke wird erwartet, denn nur die gesetzliche Rente wird nicht ausreichend sein. Wer nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard während des Alters gehalten werden.

Wir leben heutzutage länger gesund als zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Verlängerung von Lebenszeit führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Zugleich nehmen die Herausforderungen, die mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein vermehrter Bedarf von Pflegeheimen.

  • Suche Etw
    Ein Investment in „Suche Etw“ zeichnet sich als kreative Idee zur Geldvermehrung aus. Denn in kaum einen anderen Gebiet lassen sich gegenwärtig Gewinn und Schutz besser darstellen.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungen können immer ausschließlich bei förderfähigen Pflegeappartements hinzugerechnet werden. Es handelt sich hier um stationäre Pflegeheime, Behindertenheime, psychiatrische Institutionen, Sterbehäuser. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Seniorenwohnungen nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können steuerliche Vorteile arrangiert werden. So können jedes Jahr 2% auf den Gebäudeanteil und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und Inventar von der Anlagesumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Gesicherte Einnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmieter mit einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren abgeschlossen. Regelmäßig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist je nach Ggestaltung des Mietvertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf Einnahmen verzichten.
  • Außerordentliche Renditen
    Hohe Vermietungsergebnisse zwischen oftmals Vier bis Sechs % des Einstandspreises pro Jahr lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und Steuervorteilen erreichen. So ergibt sich folglich, dass sich Pflegewohnungen in einem Zeitraum von wenigen Jahren großteils selbst refinanzieren.
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Pachtverträge sind indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in periodischen Abständen an steigende Preise angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitraum von Fünf Jahren für eine solche Dynamisierung gewählt.

Aktuelle Immobilienangebote: Wir finden auch für Sie das passende Angebot für Renditeimmobilien

Entschließen Sie sich nach der umfangreichen Beratung durch Ihren persönlichen Kundenbetreuer für ein Investment in eine Renditeimmobilie, sind die weiteren Maßnahmen zur Abwicklung Ihres Immobilienkaufs ganz einfach!

Noch nicht die richtige Anlage-Immobilie gefunden? Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Suchauftrag.

Pflegeappartement