Seniorenwohnungen Wien

Seniorenwohnungen Wien

Pflegeimmobilien als Investment

Mit dem demografischen Wandel steigt zugleich der Bedarf an Pflegeheimplätzen und verändert ebenso auch zukünftig eindeutig prognostizierbar für die nächsten Jahre den Anspruch nach Pflegeplätzen und bewirkt darum eine besondere Entwicklung.

Diese besondere Form der Wahrung von Einnahmen für die 4 Jahrzehnte liegt im nicht übersehbaren Trend wegen des demografischen Wandels, dem ein wachsender Bedarf an Pflegeplätzen auf dem Fuße folgt.

Seniorenwohnungen Wien Neuwied

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Anlageobjekt bezeichnet, als Geldanlage ist sie die gängige Neueinsteigerimmobilie. Sie eignet sich vor allem für Investoren, die bislang im Immobilienbereich noch nicht so bewandert sind.

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Nach Ihren Vorgaben suchen wir das passgenaue Objekt in der von Ihnen gewünschten Region. Dabei helfen uns nicht nur unsere lange Praxis und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Feingefühl. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Bekanntgabe der Pflegebedürftigkeit nach § 109 SGB XI im 2-Jahres-Takt

Die 2009 vollstationär im Heim versorgten Menschen waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren rund 50% jenseits des 85. Geburtstages hingegen bei den im gewohnten Umfeld Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Eher im Pflegeheim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich Frauen mit fast 2/3. Anbetracht der höheren Lebenserwartung ist das zugegeben nicht sonderlich erstaunlich. Nicht zu übersehen ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Altersjahr eine auffällig höhere Zahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So liegt beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern in der gleichen Altersgruppe dagegen „bloß“ 31 Prozent. Mögliche Erklärung für diesen Umstand, dass in den meisten Fällen die Gattin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem beachtlichen Beitrag beispielsweise in Gemeinschaft mit der Fürsorge übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind in der Mehrzahl der Fälle hingegen Witwen. Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der der Pflege Bedürftigen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).

Welche finanziellen Vorteile bietet eine Pflegeimmobilie?

ETW gelten unverändert als sichere Investition. Sie bieten nicht nur Sicherheit, Geldentwertungsschutz und steuerliche Vorteile, sondern stellen auch alternative Einkünfte während des Rentenbezuges dar. Fremdgenutzte Immobilien sind außerordentliche Kapitalanlagen. Bei der Entwicklung von Immobilien müssen wichtige Kriterien berücksichtigt werden, um die langfristige Investition zu garantieren. Zu diesen Faktoren gehören genauso die sorgsame Standort- und Marktanalyse, die Sicherung der Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich ständig weiterentwickelnden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie eine gute Selektion der Objektbeteiligten.

Pflegewohnung

Wo möchten Sie ein Pflegeappartement kaufen?!

In eine Seniorenresidenz investieren. Und vor allem lohnt das? Investieren in Zinshäusern im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeimmobilien im Speziellen rentiert sich. Vor allem für sicherheitsbewusste Anleger, welche eine sichere Finanzanlage benötigen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Vermieter eines Heimplatzes aber gewiss. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies mit einem Preisaufschlag sehr oft tun. Die optimal geeignete Investidee um hohe Verdienste und Wertsteigerungen zu ergattern ist die Kapitalanlage in eine Rendite-Wohnanlage. Nicht erst seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers steigt die Wichtigkeit von Zinshäuser als ein ausgezeichnetes Anlageziel. In den vorangegangenen fünf Jahren reduzierten sich die Aussichten, mit Häusern hohe Rendite zu erlangen. Es gibt nur noch ein paar Appartments, die in der Zukunft bei Aufwertungen Anteil haben werden. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnspannen und vergleichsweise geringfügigen Risiken sind übrige Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften bereits seit vielen Monden bedeutende Erträge. Vielen Kleinanlegern ist sie bei allem Verständnis noch ein eher unentdecktes Kapitalanlageprozedere. Dabei handelt es sich hier um ausgezeichnete Investitionschanceen mit zukünftig enorm attraktiver Gewinnspanne.

Mehr Portfoliodeals

Pflegeimmobilien zählen zu den sichersten Anlagen. Warum können Sie sich fragen? Die Antwort ist leicht. Eine Person die in diesem Fall anlegt, lebt abgesehen von der angemessenen Gewinnspanne von vielen anderen Vorzügen, die sich durchaus sehen lassen können.

Pflegeimmobilien können lokale Pflegeheime sein. Jene gehören als sogenannte Sozialimmobilien zu den vom Staat zugelassenen Kapitalanlagen die aus heutiger Sicht förderungswürdig sind. In diesen Bereich gehören beispielsweise Altenwohnheime, betreutes Wohnen sowie stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Seniorenresidenz werden Sie als Eigner im Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte des Grundeigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit verschenken, veräußern, vermachen.
  • Belegungsrecht
    Einige unserer Angebote haben einen besonderen Vorteil. Investoren erhalten häufig das Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung desselben Betreibers bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger selbst, sondern auch für seine nahen Angehörigen.
  • Ständige Einnahmen
    Der Mietvertrag wird durch einen Generalmieter mit einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Fast immer besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer der Pflegeimmobilie, zumindest bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf Einnahmen verzichten.
  • Staatliche Förderungen intelligent nutzen
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann ausschließlich bei förderfähigen Pflegewohnungen hinzugerechnet werden. Es handelt sich hier um psychiatrische Kliniken, Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartments nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen (nämlich die Sozialbehörden) ein und übernimmt die Mietzahlung. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Seniorenwohnungen Wien
    Investition in „Seniorenwohnungen Wien“ zeichnet sich als unvergleichliche Eingebung zur Geldvermehrung aus. Durch die Vervielfachung des eingesetzten Eigenkapitals durch einen Kredit führt es zu einer deutlich über der Teuerungsrate liegenden Ausbeute und dies bei zeitgleich guter Sicherheit.
  • Regional denken – Global handeln
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt genießt alle positiven Effekte einer Pflegewohnung, denn die komplette Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Ist Ihre Heimatstadt Magdeburg? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Neuwied zu kaufen.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum ersten Spatenstich für eine Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren sichern, wird an dieser Stelle in absehbarer Zukunft in Pflegewohnungen investiert werden können.
  • Außerordentliche Mietrenditen
    Stabile Renditen von oftmals oberhalb 4 Prozent des gezahlten Marktpreises jährlich lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und den gewährten Fiskalvorteilen erzielen. So ergibt sich , dass Pflegeimmobilien schon nach wenigen Jahren in Abhängigkeit der gewählten Tilgung selbst finanzieren.

Wie funktioniert die Beteiligung an Pflegeappartements?

Sie interessieren sich für die rentable Anlagemöglichkeit einer Altenwohnung? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Altenwohnungen oder ein Pflegeappartement als Geldanlage begeistern, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner mit jahrzehntelanger Praxis, der für Sie die passende Wertanlage entdeckt. Nutzen Sie unseren kompetenten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Neuwied kaufen wollen: Neuwieds Profi steht Ihnen auch hier fachkundig zur Verfügung.

Pflegewohnung