Seniorenwohnungen Duesseldorf

Seniorenwohnungen Düsseldorf

Etagen-Wohnungen suchen

Mietrendite Altersheim / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo befinden sich die Differenzen? Nicht nur in Zeiten tiefer Zinssätze sind (fremdgenutzte) Immobilien eine attraktive Anlagemöglichkeit. Trotzdem empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrentabilität auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Profitabilität der Immobilie einzuschätzen. Überwiegend bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren genutzt.

Netto-Mietrendite Pflegeimmobilien: Der Eigentümer einer Seniorenresidenz beabsichtigt im Allgemeinen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, dies bedeutet, die Erträge (Mieten) sollen in Beziehung zum investierten Vermögen (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Dieser Sichtweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Seniorenwohnungen Düsseldorf Lüdenscheid

Für Anlageimmobilien auf die wir hier eingehen wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Erwerb einer Rendite-Immobilie muss u.a der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter überprüft werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine gute und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie kaufen. Eine Rendite-Immobilie als Kapitalanlage eignet sich allgemeingültig für einen Hauptteil der Investoren.

Sichern Sie sich jetzt Ihre maximale Steuererstattung! Setzen Sie auf uns als erfahrenen Spezialisten bei Ihrer Suche nach einer Pflegeimmobilie zur Geldanlage.

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Mitteilung der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI seit 20 Jahren

  • 2015 waren 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, davon zusammengenommen vollstationär versorgt: 27 Prozent.
  • Der Wachstumsmarkt: Summa summarum um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt.
  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 16%. Bei dieser Analyse wuchs der Anteil der vollstationären Pflege überproportional.
  • In der denkbar kurzen Zeit von vierzehn Jahren (2001-2015) ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um 32,4 % (192 000 Pflegebedürftige) angestiegen. Diese Zunahme liegt insgesamt stark über der Bevölkerungsstatistik.

Wachsender Bedarf an Pflegeimmobilien

Wieso es sich nun immer noch rentiert in Pflegeappartements Geld anzulegen. Seniorenresidenz kaufen? Größere Projekte wie Pflegeheime werden häufiger in einzelne Appartements aufgeteilt und an einzelne Kapitalnleger verkauft ? kein Vermietungsstress und verlässlichen Mietertrag inklusive. Für Planer und Anleger von Vorteil. Die in den letzten Jahren zu knapp beabsichtigten Kapazitäten machen sich in der Zukunft in fehlenden Heimplätzen bemerkbar. Aus diesem Grunde investiert die Branche schon seit Jahren in großem Stil in den Bau neuer Appartments ? und mithilfe von Privatanlegern. Kleinanleger sind häufig in der Lage zumindest ein einzelnes Pflegeappartement zu finanzieren – die Betreibergruppe übernimmt dabei alle vermietertypischen Aufgaben wie die immerwährende Appartmentvermietung und Instandhaltung. Gesicherte Renditen von 4 – 6 % machen es dem an Ertrag orientierten Kapitalanleger einfach .

Finden Sie jetzt Ihre passende Renditeimmobilie!

In Pflegeappartements investieren? Wie? Investieren in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Besonderen macht sich bezahlt. In erster Linie für unsichere Anleger, die eine gute Vermögensanlage ihr Eigen nennen wollen. Immer wenn die Mieten steigen, so profitieren Eigner des Heimplatzes sicher daran. Ein solches Objekt mit Profit zu verkaufen ist bei den kommenden Wertsteigerungen in absehbarer Zeit absolut ohne weiteres möglich. Hohe Reinerlöse und schöne Performance kann heute perfekt mit der Geldanlage in eine Renditeimmobilie erlangt werden. Bereits seit der Finanzmarktkrise steigt das Interesse an Wohnungen als das geeignete Investment. Hohe Ausbeuten mit gewöhnlichen Häusern zu erwirtschaften ist in den verflossenen 5 Jahren jedoch immer anstrengender geworden. Bald sind es nur sehr wenige Appartments, die in nächster Zeit bei Wertsteigerungen etwas abbekommen werden. Die oberhalb dem Durchschnitt befindlichen enormen Renditen und eher geringfügigen Gefahren sind zusätzliche Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften bereits seit vielen Dekaden beachtenswerte Gewinne. Zahlreichen Kleinanlegern ist sie aber nach wie vor ein vergleichsweise fremdartiges Anlagemuster. Schließlich handelt es sich hier um großartige Geldanlagechanceen mit zukünftig enorm interesse weckender Gewinnspanne.

Vorteile und Nachteile einer Eigentumswohnung

Die Senioren in Mitteleuropa leben in der heutigen Zeit um Jahrzehnte länger als vor Hundert Jahren. Die Ausweitung an Lebensspanne führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Generation an Rentnern erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Gebrechen, die mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

Der Trend der vergangenen Zeit: Geldanlage in Sozialwohnungen in Lüdenscheid? nicht zuletzt vor allem weil bereits klar wird, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Bevölkerung dazu führt, das in naher Zukunft vorhandene Kapazitäten absehbar nicht reichen werden.

  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum Bau einer Pflegeimmobilie kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren nachweisen, wird an dieser Stelle in absehbarer Zukunft in Pflegewohnungen investiert werden können.
  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann den Reinertrag seiner Pflegewohnung genießen, die komplette Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Ist Ihre Heimatstadt Friedrichshafen? Dennoch ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Renditeimmobilie in Lüdenscheid zuzulegen.
  • Staatliche Förderprogramme für ein Mehr an Sicherheit
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungen können immer nur bei förderungswürdigen Immobilien berücksichtigt werden. Dazu zählen stationäre Pflegewohnheime, Behindertenheime, Sterbekliniken, psychiatrische Einrichtungen. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderungswürdigen Immobilien nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In diesem Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Seniorenwohnungen Düsseldorf
    Investition in „Seniorenwohnungen Düsseldorf“ zeichnet sich als unvergleichliche Idee zur Geldanlage aus. Durch die Multiplikation des genutzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer eindeutig über der Preissteigerung liegenden Gewinnmarge bei zugleich hoher Sicherheit.
  • Geringfügige Unterhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Pächter der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie den Kaufvertrag unterzeichnet haben . Er hat somit alle Rechte des Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie jederzeit vererben, verschenken, versilbern.

Die Sozial-Immobilien sind wirtschaftlich immer interessant

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie begeistern, sollten Sie prüfen, ob diese die nachfolgend genannten Vorteile generiert. Nur dann lohnt es sich, über das Investment nachzudenken.

Sie wollen mehr über das Thema „Investition in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Wir sind spezialisiert auf das Investment und die Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien als Kapital- und Vermögensanlage.

Lüdenscheid