Senioren Eigentumswohnungen

Senioren Eigentumswohnungen

Im Herzen von Stuttgart – Gut geschnittene ETW

Der Bedarf an Pflege-Immobilien steigt außerordentlich an. Änderungen an der Altersstruktur haben bedeutsame Konsequenzen. Mehr und mehr ältere Menschen stehen einer kleineren Gruppe jüngerer gegenüber. Deutschlands Bevölkerung ist die älteste des Abendlandes, Berechnungen gehen davon aus, dass in 2060 wird wahrscheinlich jeder 3. älter als 65 und jeder 7. älter als 80 Jahre alt sein wird. Zugleich steigt die Anzahl an Pflegebedürftigen die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Senioren Eigentumswohnungen Stuttgart

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Steuerlich betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über 50 Jahre abgeschrieben. Für gewerblich genutzte Objekte haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Sie möchten umgehend mit uns in Kontakt treten? Dann rufen Sie doch einfach unseren persönlichen Ansprechpartner an oder besuchen Sie uns persönlich.

Gerne stellen wir Ihnen die Punkte hierfür in einem Gespräch genauer vor.

Datenveröffentlichung im 2-Jahres-Takt zu Pflegebedürftigkeit

  1. 2015 waren 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, von ihnen zusammenfassend in Heimen vollstationär versorgt: 783 000 (27 %).
  2. 2009 waren 2,34 Millionen Leute in der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Deutlich mehr als ein Drittel der der Pflege Bedürftigen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).
  3. Im Direktvergleich zu 1999 hat die Menge der Menschen, die gepflegt werden müssen binnen sechzehn Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um vierzig Prozent bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser Betrachtung steigt auch zukünftig der Anteil der stationären Pflege beträchtlich.

Pflegeimmobilien: Rendite nach Maß

Schon seit Jahren haben sich Immobilien als eine ebenso dauerhafte wie stabile Sicherheit erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich in des Wortes wahrster Bedeutung viel anfangen. Das gilt für die beständige Altersabsicherung über den Aufbau von Vermögen bis hin zur Geldanlage, die zunächst fremdgenutzt und nach einigen Jahren selbstgenutzt wird. Als sichere Geldanlage ist die Etagenwohnung ebenso geeignet wie ein Ferienhaus. Mit der Denkmalimmobilie als Kapitalanlageobjekt lässt sich eine wertbeständige gute bis sehr gute Auslastung bei gleichzeig stabilen Erträgen erreichen, und Pflege-Immobilien als Investition sind in diesen Tagen eine ganz sichere Anlagemöglichkeit. Zu den Rahmenbedingungen von Immobilien gehört ihre nachhaltige Rendite. Der Immobilienwert entwickelt und stabilisiert sich losgelöst von wiederholenden Schwankungen am Kapitalmarkt. Immobilien überstehen im wahren Sinne des Wortes Inflationen und Geldvernichtung. Nicht ohne Grund werden sie vielmals als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertstabilität abgezielt. Auch in Krisenzeiten wird seiner Wertstabilität wegen vorzugsweise in Goldbarren investiert. Die Immobilie vereint mit der gleichnishaft dargestellten Robustheit von Beton und der Werthaltigkeit des Goldes beides in sich.

Stuttgart

Wer in Stuttgart in ein Zinshaus als Anlageimmobilie investiert, der erwartet auch eine erfolgreiche und nachhaltige Wertschöpfung.!

In Pflegewohnungen investieren? Warum? Funktioniert das? Anlegen in Wohnungen im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Besonderen führt zu Erträgen oft weit oberhalb des Preisanstieges. In erster Linie für unsichere Geldgeber, welche eine sichere Finanzanlage besitzen wollen. Wenn der Preisanstieg wirkt steigen die Monatsmieten an, so verdienen Inhaber eines Appartments in jedem Fall daran. Betongold mit Profit auf den Markt bringen ist bei den kommenden Aufwertungen in der Zukunft gewiss ohne Bedenken zu schaffen. Hohe Ausbeuten und spannende Wertzuwächse kann heute beispiellos mit der Geldanlage in ein Zinshaus erwirtschaftet werden. Schon seit vielen Hundert Jahren stellen Gebäude sehr gutes Anlageobjekt dar und bringen Jahr für Jahr Solidität. Es ist aber schwierig geworden, mit Häusern eine angemessene Gewinnspanne zu erlangen. Aufwertungen bei Appartments? Demnächst gewinnen nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringen Unsicherheiten sind weitere Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen schon seit vielen Jahrzehnten gloriose Gewinne. Der mehrheitlichen Zahl an kleinen Anlegern ist sie bei allem Verständnis nach wie vor eine vergleichsweise exotische Anlageform. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um exzellente Investitionschanceen mit künftig extrem faszinierender Rendite.

Immobilienkäufe fremdfinanziert

Pflegeappartements können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Jene zählen als die bekannten Sozialimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates besonders legitimierten Kapitalanlagen die zugleich förderungsfähig sind. Dazu gehören beispielsweise Altenwohnheime, betreutes Wohnen wie auch stationäre Pflegeeinrichtungen.

Pflegeheime gehören zu den sichersten Renditebringern. Aus welchem Grund könnten Sie sich jetzt fragen? Die Antwort wird leicht. Wer in diesem Fall investiert, profitiert abgesehen von der guten Gewinnspanne von vielen weiteren Vorzügen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

Wir Menschen leben in der jetzigen Zeit um Jahre länger als vor wenigen Jahren. Die Ausweitung von Lebenszeit führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Generation an Rentnern erleben können. Andererseits nehmen die Gebrechen, die mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein vermehrter Bedarf von Pflegeheimen.

  • Verheißungsvolle Entwicklung des Pflegemarktes in den nächsten Jahren
    Der demographische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet Ihnen die günstige Konstellation für eine ertragreiche Investition. Die Gesellschaft wird demzufolge zunehmend älter, so entsteht der stets steigende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen ermöglichen steuerlich zu berücksichtigende Aspekte. So können Jahr für Jahr 2% auf das Gebäude und sogar 10% auf die Außenanlagen und Inventar von der Anlagesumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Einige dieser Angebote haben einen besonderen Zusatznutzen. Investoren erhalten oft das Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Pflegeeinrichtung derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer selber, sondern gleichzeitig auch für seine Familienangehörigen.
  • Teuerungsschutz
    Gemeinhin ist es Usus, die Mietverträge an Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in wiederkehrenden Abständen an steigende Preise angepasst wird. Zumeist werden die Zeiträume fünfjährig angelegt.
  • Senioren Eigentumswohnungen
    Die Kapitalanlage in „Senioren Eigentumswohnungen“ zeichnet sich als pfiffige Idee zur Kapitalvermehrung aus. Durch die Multiplikation des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer klar über der Teuerungsrate liegenden Gewinnspanne bei zugleich hohem Schutz des angelegten Geldes.
  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt kann alle Annehmlichkeiten einer Pflegewohnungen genießen, die komplette Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Ist Ihre Heimatstadt Norderstedt? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Renditeimmobilie in Stuttgart anzuschaffen.
  • Immer noch günstige Einkaufspreise
    Schon bei 80.000 Euro geht es los. Viele Kaufpreise von Pflegeappartments liegen zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Günstige Zinssätzen im Zusammenspiel mit den beschriebenen Renditen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Hinzu kommt die aktuell fast lächerlich niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.

Pflegeappartement – Eine Investition in die Zukunft

Informieren Sie sich kostenfrei und ohne Verpflichtung! Gerne übersenden wir Ihnen detaillierte Informationen zu unseren aktuellen Pflegeimmobilien.

Beim Kauf und Verkauf von Anlageimmobilien sind Diskretion, Expertenwissen und Fingerspitzengefühl gefragt. Nutzen Sie, als Kaufinteressent oder Verkäufer, unsere langjährige Erfahrung und unser Knowhow im Bereich Verkauf!

Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote und Serviceleistungen. Wählen Sie eine gewünschte Kontaktart aus:

Senioren Eigentumswohnungen Stuttgart