Rentable Geldanlage

Rentable Geldanlage

Energie- & Sachwerte – sicher, nachhaltig und wertbeständig!

Beschäftigen wir uns allezusammen mit dem Themenbereich:

Die Mieteinnahmen beziehen sich hier auf die gesamten Mietkosten inklusive aller Nebenausgaben. Diese Kalkulation ist allerdings stark vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Einnahmen als auch bei dem Kaufpreis Besonderheiten zu beachten sind. So müssen zum Beispiel auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungsrücklage und Sonderverwaltung angerechnet werden. Wenn die laufenden Kosten abgezogen werden erhält man die Nettomieten und resultierend daraus den Nettomietertrag vor Einkommenssteuer. Ein Darlehen macht es vielen Kapitalanlegern leichter den Kauf einer Eigentumswohnung zu schultern. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrentabilität. Dabei lässt sich der Ertrag sich durch die Aufnahme eines Darlehens unter bestimmten Grundlagen potenzieren, indem beispielsweise die Hälfte des Kaufbetrages über einen Kredit finanziert, sofern die Zinsen unterhalb der Rendite (in unserem Muster also unter 6 Prozent) liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Kaufbetrages zu einem Zinssatz von zwei Prozent per annum, so muss man 2.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Nettomietertrag abgezogen werden. Zeitgleich werden aber die finanzierten 100.000 EUR beim Erwerbspreis nicht mehr angerechnet.

Rentable Geldanlage Unna

Für Renditeobjekte ist, wie für alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf eines Zinshauses sollte unter anderem der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter überprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine sichere und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erwerben. Eine Rendite-Immobilie als Investition eignet sich generell für einen Hauptteil der Kapitalanleger.

Wir sind spezialisiert auf das Investment und die Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien als Kapital- und Vermögensanlage.

Wir beraten Sie von der ersten Besichtigung bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Nervenschonend und simpel – Wir empfehlen Ihnen Immobilienexperten, die sich um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie kümmern.

Statistikveröffentlichung im 2-Jahres-Rhythmus zu Pflegebedürftigkeit

2015 waren in Deutschland 2.860.000 Leute pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren gerade einmal 2,02 Millionen Personen pflegebedürftig. Zunahme um fast 900.000 Pflegebedürftige. Der Wachstumsmarkt: Alles in allem um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt. Während bei den 70- bis unter 75-Jährigen „lediglich“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen 66%. Mit zunehmendem Alter sind Frauen und Männer in der Regel eher pflegebedürftig. Augenfällig ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Altersjahr eine unübersehbar höhere Zahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So liegt zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern in der gleichen Altersgruppe dagegen „nur“ 31 Prozent. Grund ist natürlich, dass oftmals die Lebenspartnerin des Mannes noch lebt und die Pflege zu Hause zu einem nicht zu unterschätzenden Arbeitsanteil oft auch in Gemeinschaftsarbeit mit Kindern und Fürsorge übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind in der Mehrzahl der Fälle dahingegen verwitwet.

Sozialimmobilie als besondere Investition

Erwartungen entsprechend sollen um 15.000 Pflegeplätze jedes Kalenderjahr erbaut werden. Ohne private Anleger für Pflegeimmobilien besteht keine Chance, jene Zahl zu erreichen. Städte und Gemeinden und kleine nonprofit orientiert e Betreiber verfügen in vielen Fällen nicht über die benötigten Kapitalmittel, um ältere Häuser als Senioren Immobilien zu sanieren oder Neubauten zu errichten. Zudem können bestehende Altenheime aufgrund der geänderten Heimbauverordnung oder einem veränderten Nutzungsverhalten der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ersetzt werden. Ein großer Bedarf an modernen Einrichtungen wird aufgrund dessen bundesweit auf längere Sicht vorhanden sein. Für institutionelle Anleger, die nach dem nachhaltigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Seniorenresidenzen als Kapitalanlage daher an.

Eine Pflegeimmobilien-Investition bietet Ihnen!

In Pflegeheime investieren! Wie? Die Kapitalanlage in Renditeimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen ist lohnenswert. Insbesondere geeignet für risikoaverse Privatanleger, die eine zuverlässige Geldanlage benötigen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Inhaber des Appartments selbstredend hieran. Die zu erwartenden Wertsteigerungen bei Immobilien führen dazu, dass für die Zukunft prognostiziert werden kann, dass der Verkauf mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Überschuss ausführbar ist. Hohe Reinerlöse und Wertzuwächse kann heute trefflich mit der Investition in ein Zinshaus erzielt werden. Bereits seit der Finanzkrise steigt das Interesse an Gebäude als das geeignete Investment. Die Option sank, mit Immobilien eine interessante Gewinnspanne zu erlangen. Bald sind es nur noch eine niedrige Anzahl Immobilien, die in der Zukunft bei Kaufpreissteigerungen partizipieren werden. Die überdurchschnittlich beträchtlichen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringen Risiken sind alternative Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Versicherungen erzielen bereits seit zahlreichen Jahren eindrucksvolle Einkünfte. Der überwiegenden Anzahl an Kleinanlegern ist sie durchaus nach wie vor ein relativ unbekanntes Kapitalanlageprozedere. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um fabelhafte Kapitalanlageoptionen mit perspektivisch absolut hochinteressanter Gewinnmarge.

Vorteil Rendite

Wie lässt sich die Situation heute darstellen? Geld anlegen in den Bausparvertrag? Sparbriefe und Rentenfonds rentieren um Null. Wenn noch eine Mini-Rendite heraus kommt, wird sie von vom Finanzamt als Steuer und der Inflation aufgezehrt. Der Plan B: Anlage in Wertpapieren, Fonds und Zertifikaten, führt bei zahlreichen Investoren zu Stirnrunzeln und zu einem Flashback an den New-Economy-Crash nach dem 10. März 2000. Selbst aus heutiger Betrachtung gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko erneut eingesetztes Kapital zu verlieren. Die Kapitalanlage in ein Altersheim beziehungsweise der Pflegewohnung bedeutet für dich als Anleger ausgezeichnete Ausbeute.

Bei vielen Kapitalanlegern immer noch einigermaßen neues Kapitalanlageobjekt. Bei fachmännischen Anlegern wie Bankinstituten, Versicherungen, Fonds schon seit rund 40 Jahren dagegen als ein zukunftsorientiertes Anlageziel bekannt. Die Realität sieht wie folgt aus: Die Allgemeinheit spart für die Zukunft nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Nur jeder 2. hat sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit seiner Rente beschäftigt. Zukünftig gilt: Es droht eine große Kapitallücke, denn allein die gesetzliche Rente wird hinten und vorn nicht reichend sein. Wer nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard im Alter gehalten werden.

  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann alle Erträge seiner Renditeimmobilie genießen, denn die komplette Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Kommen Sie aus Karlsruhe? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Pflegewohnung in Unna zu kaufen.
  • Staatlich geförderte Kapitalanlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann jedoch nur bei förderungswürdigen Pflegewohnungen hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um stationäre Pflegewohnheime, Sterbekliniken, Behindertenheime, psychiatrische Einrichtungen. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Pflegewohnungen nicht auf Mieteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt in einem solchen Fall der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Investor bedeutet das, dass hier keine staatlichen Unterstützungen über die steuerrechtlichen hinaus zum tragen kommen.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes trägt die Verantwortung für die Instandhaltungskosten. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Rentable Geldanlage
    Eine Kapitalanlage in „Rentable Geldanlage“ zeichnet sich als pfiffige Eingebung zur Geldanlage aus. Denn in kaum einen anderen Gebiet lässt sich in der Gegenwart Rendite und Sicherheit besser verbinden.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen erschaffen steuerliche Vorteile. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Schutz vor Abwertung
    Gemeinhin ist es Usus, die Pachtverträge an Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in gleichmäßigen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Gewöhnlich sind diese Zeiträume fünfjährig angelegt.

Der ideale Standort für Pflegeappartement

Planen Sie eine gewinnbringende Geldanlage im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie optimal.

Sprechen Sie uns einfach an! Gerne helfen wir Ihnen mit detaillierten Informationen zu allen Vorteilen und auch Gefahren einer Pflegeimmobilie als Investition weiter. Profitieren Sie von unseren jahrelangen Erfahrungen in diesem Gebiet.

Unna