Neues Haus Kaufen

Neues Haus Kaufen

Hochwertige Eigentumswohnungen mit modernem Komfort

Sichere Immobilienrendite kaufen. Finanzkrisenunabhängig. Wertfreie Beratung. 5,1 Prozent jährlicher Ertrag. Zwanzig Jahre Einnahmen. Unabhängig von Börsen . Beste Konditionen. Kaufen beim Marktführer. Angepasst an Ihre Ziele:

Besonders Beachtung muss bei der Berechnung der sich anschließende Punkt finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Berechnung noch weitere Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen z.B. auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungskosten und Sonderverwaltungskosten berücksichtigt werden. Wenn die laufenden Kosten abgerechnet werden erhält man die Nettomieten und resultierend daraus die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Viele Eigentümer finanzieren ihre Seniorenwohnanlage nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür einen Kredit auf. Dies bezeichnet man gleichfalls als Eigenkapitalrendite. Dabei lässt sich der Ertrag sich durch die Einbeziehung eines Kredits unter bestimmten Voraussetzungen potenzieren. Der Gewinn ließe sich in der Theorie erhöhen, indem zum Beispiel die Hälfte des Erwerbsbetrages über ein Darlehen finanziert, sofern die Zinsen unterhalb des Ertrages (in unserem Musterfall also unter 6 %) liegen. Bei einer Teilfinanzierung zum Beispiel in Höhe von 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zinssatz von zwei % p.a. so muss man 2.000 EUR Zinsen aufwenden, welche vom Nettomietertrag abgezogen werden.

Der Bedarf an Sozial-Immobilien steigt beträchtlich an. Änderungen an der Altersstruktur haben schwerwiegende Folgen. Eine immer kleiner werdende Gruppe an jüngeren steht zukünftig Jahren einer erheblich wachsenden Menge an älteren Humanoiden gegenüber. In Europa ist die deutsche Population die Älteste, Prognosen zeigen, dass im Jahre 2060 wird vermutlich jeder dritte älter als 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich steigt die Anzahl an Pflegebedürftigen die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen weitere Fälle an.

Neues Haus Kaufen Oberhausen

Für Anlageimmobilien ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf einer Eigentumswohnung sollte der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter überprüft werden. Erst wenn nach Ende dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine angemessene und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie käuflich erwerben. Eine Anlageimmobilie als Geldanlage eignet sich allgemeingültig für fast alle Investoren.

Sie wollen mehr über das Thema „Geldanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Spezial-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Pflegeimmobilien gelten seit langer Zeit als weitsichtige und sichere Kapitalanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Seit 1999 im zweijährigen Takt Erhebung und Publikation der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  • Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen stationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um ein Drittel (192 000 Leistungsempfänger) gestiegen. Diese Steigerung liegt in letzter Konsequenz kräftig über der demografischen Erwartung.
  • Ausgeprägt ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Lebensjahr eine erheblich größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So beträgt bspw. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters im Kontrast dazu „aber nur“ 31 %. Einer der Hauptgründe ist natürlich, dass oftmals die Gemahlin des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem beachtlichen Anteil übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig laut § 109 SGB XI sind, sind im Regelfall dagegen Witwen.
  • Im Direktvergleich zu 1999 hat die Zahl der Pflegebedürftigen im Zeitraum von zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Prüfung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums hat die stationäre Pflege im Heim an Bedeutsamkeit gewonnen.

Kapitalanlage mit attraktiven Aussichten!

Schon seit Jahrzehnten haben sich Immobilien als eine nicht weniger dauerhafte wie stabile Sicherheit erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich buchstäblich viel anfangen. Das gilt für die krisensichere Altersabsicherung über den Aufbau von Vermögen bis hin zur Kapitalanlage, die zunächst fremdvermietet und nach einigen Jahren selbstgenutzt wird. Als sichere Geldanlage ist die Eigentumswohnung ebenso zweckdienlich wie ein Ferienhaus. Mit der Denkmalschutzimmobilie als Anlageklasse lässt sich eine solide gute bis sehr gute Auslastung bei gleichzeig stabilen Erträgen erreichen, und Sozial-Immobilien als Geldanlage sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine ganz verlässliche Anlagemöglichkeit. Zu den Merkmalen von Immobilien gehört ihre stabile Renditeerwartung. Der Wert einer Immobilie entwickelt und stabilisiert sich unabhängig von regelmäßigen Aufs und Abs am Aktienmarkt. Immobilien überdauern im wahrsten Sinne des Wortes Geldentwertungen und Preisverfall. Nicht ohne Grund werden sie vielmals als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertstabilität abgehoben. Auch, oder besonders in Krisenzeiten wird seiner Wertstabilität wegen vorzugsweise in Goldbarren investiert. Die Immobilie vereint mit der sinnbildlich ausgedrückten Stabilität von Beton und der Werthaltigkeit des Goldes beides in sich.

Pflegeheim

Investitionsangebote / Maklerhinweis!

In Pflegeheime anlegen? Wieso? Rentiert das? Investieren in Wohnimmobilien im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegewohnungen im Besonderen lohnt sich in der in der von minimalen Zinsen geplagten Zeit. In erster Linie für unsichere einzelne Anleger, welche eine gute Kapitalanlage besitzen wollen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Inhaber des Appartements zweifelsfrei. In den letzten 120 Monaten festgestellten Aufwertungen im Immobilienbereich führen dazu, dass für die Zukunft prognostiziert werden kann, dass der Verkauf mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Gewinn realisierbar ist. Eine optimal geeignete Möglichkeit um perfekte Verdienste und Performance zu ergattern ist eine Geldanlage in eine Rendite-Wohnanlage. Vor allem nach dem Beginn der Hypothekenkrise geniessen Immobilien eine steigende Wertschätzung. Interessante Ausbeute mit gewöhnlichen Appartements zu erzielen ist in den verflossenen 3 Jahren und in jedem folgenden Jahr immer mühsamer geworden. Aufwertungen bei Wohnungen? In nächster Zeit profitieren nur noch sehr wenige. Die oberhalb dem Mittelwert befindlichen beachtlichen Gewinnspannen und tendenziell geringen Gefahren sind übrige Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen schon seit vielen Jahren imposante Profite. Vielen Kleinanlegern ist sie durchaus noch ein eher unentdecktes Vorsorgeverfahren. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um brillante Investitionschanceen mit perspektivisch extrem starker Gewinnspanne.

Anlageobjekte – Investitionobjekte

Pflegeheime können lokale Pflegeeinrichtungen sein. Jene zählen als sogenannte Sozialimmobilien zu den vom Staat geförderten Geldanlagen die gleichzeitig förderungswürdig sind. In diesen Bereich gehören zugleich Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen wie auch lokale Pflege-Einrichtungen.

Wie zeigt sich die aktuelle Lage am Vorsorgemarkt. Geld anlegen in Lebens- und Rentenversicherungen? Zinssparbriefe und Fonds rentieren um Null. Für den Fall das dabei ein Zinsertrag herum kommt, wird selbige von der Geldentwertung aufgezehrt. Wie könnte eine andere Möglichkeit aussehen? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Investoren zu Befürchtungen und zu einem Flashback an das Jahr 2009. Auch aus heutiger Perspektive gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Die Investition in ein Altersheim oder in die Pflegewohnung verspricht hingegen dir Kapitalanleger sehr gute Ausbeute.

Eine Entwicklung der vergangenen Jahre: Kapitalanlage in Sozialwohnungen in Oberhausen, nicht zuletzt sondern auch weil bereits vorhersehbar ist, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Einwohnerschaft dazu führen muss, das in den nächsten 10 Jahren heute abrufbare Platzkapazitäten nicht reichen werden.

  • Staatlich geförderte Anlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann jedoch ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeappartements einbezogen werden. Dazu zählen psychiatrische Einrichtungen, stationäre Pflegeheime, Sterbekliniken, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeappartments nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt Vater Staat ein und übernimmt die Mietzahlung. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Neues Haus Kaufen
    Ein Investment in „Neues Haus Kaufen“ ist und bleibt eine unvergleichliche Idee zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer klar über der Geldentwertung liegenden Gewinnmarge bei im selben Augenblick gutem Schutz des investierten Eigenkapitals.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Kapitalanleger haben häufig das Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie des gleichen Betreibers im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor daselbst, sondern auch für seine Angehörigen.
  • Minimale Unterhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Pächter des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.
  • Ortsungebunden Geld anlegen
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann alle Annehmlichkeiten einer Pflegewohnungen genießen, denn die gewöhnliche Verwaltung ist Aufgabe des Pächters. Ist Ihre Heimatstadt Viersen? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich sich eine Seniorenresidenz in Oberhausen anzuschaffen.
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an die Steigerung der Preise gekoppelt. Das bedeutet, dass die Miete in wiederkehrenden Abständen an steigende Preise angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitraum von Fünf Jahren für eine solche Preisanpassung ausgewählt.
  • Außerordentliche Ergebnisse
    Stabile Vermietungsergebnisse von über 4 Prozent des gezahlten Einstandspreises im Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und Fiskalvorteilen erzielen. Daraus ergibt sich , dass sich Pflegeappartments in 20 Jahren zum größten Teil selbst bezahlen.

Pflegeappartement allgemein

Nach Ihren Wünschen suchen wir das passgenaue Objekt in der von Ihnen gewünschten Gegend. Dabei helfen uns nicht nur unsere langjährige Praxis und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Feingefühl. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Fordern Sie ohne Verpflichtung das Verkaufsprospekt bei uns an!

Mit individuellen Angeboten unserer Geldanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Geld sicher und rentabel an.

Oberhausen