Mehrfamilienhaus Hamburg Kaufen

Mehrfamilienhaus Hamburg Kaufen

Celle Pflegeimmobilien: Spitzenrendite noch konstant bei fünf Prozent

Mietrendite Altersheim / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo liegen die Differenzen? Nicht allein in Zeiten niedriger Zinssätze bleiben (fremdgenutzte) Immobilien eine wichtige Anlage. Dessen ungeachtet empfiehlt sich bei der Kapitalanlage in Immobilien eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrendite auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Option, um die Profitabilität der Immobilie einzuschätzen. Vorrangig bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren angewandt.

Mehrfamilienhaus Hamburg Kaufen Celle

Für Renditeobjekte ist, wie im Allgemeinen für viele anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine angemessene und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie kaufen. Betongold als Investition eignet sich generell für einen Hauptteil der Kapitalanleger.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, untersuchen wir Ihre individuellen Erwartungen und beraten Sie folgend intensiv zu den diversen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potenzial und die Wertsteigerungsoptionen entscheidend beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab ausführlich von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Kaufentscheidung auch noch in vielen Jahren die ideale Rendite erreichen.

Neugierig? Am besten gleich Kontakt aufnehmen und einen individuellen Termin zur Beratung vereinbaren. Gerne begleiten wir Sie auch bei der Besichtigung eines Pflegeheims Ihrer Wahl.

Erhebung der Pflege nach SGB XI im 2-Jahres-Rhythmus

Der Sachverhalt im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 Prozent aller Pflegebedürftiger waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre. 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon zusammenfassend vollstationär betreut: 783 000 (27 %). Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „nur“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig, so wurde auf der anderen Seite für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Bürger dieser Gruppe betrug dabei zwei Drittel. Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Personen in der BRD Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Leistungsempfänger zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%). Im Vergleich zu 1999 hat die Menge der Pflegebedürftigen im Zeitraum von 16 Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um +40,0 % bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser Betrachtung steigt auch in der Zukunft der Anteil der stationären Pflege bedeutend.

Statistik zur Bevölkerungsentwicklung Pflegebedürftiger

Aus welchem Grund es sich schon rentiert in Pflegeimmobilien Geld zu investieren. Pflegewohnung zur Geldanlage kaufen! Pflegeheimprojekte werden immer öfter in einzelne Apartments aufgeteilt und an einzelne Anleger verkauft ? kein Stress mit der Vermietung und verbrieften Mietertrag inklusive. So etwas kann sehr rentabel sein. Pflegeheimplätze sind in vielen Regionen knapp, es fehlen schlicht ausreichend Kapazitäten. Deshalb investiert die Branche schon seit Jahren großzügig in den Ausbau ? und das mithilfe von Anlegern. Eine einzelne Pflegewohnung können Kleinanleger gut finanzieren, der Pächter des Pflegeheims sorgt für die Wohnungsvermietung sowie die Instandhaltung und die auf Dauer angelegten Belegungsverträge mit dem Betreiber bedeuten sichere Erträge über vier Prozent.

Welche Nachteile und Risiken sollte man bei einer Anlageimmobilie beachten?!

In Seniorenresidenzen investieren! Lohnt das? Ein Investment in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeimmobilien im Besonderen führt zu Erträgen oft weit oberhalb der ständigen Inflation. In erster Linie für große Gefahren vermeidende Anleger, welche eine bewährte Kapitalanlage brauchen. Wenn die Kaufkraftminderung eintritt steigen die monatlichen Mieten an, so profitieren Besitzer des Appartments natürlich daran. Die zu erwartenden Aufwertungen im Immobilienbereich lassen die Vorhersage zu, dass eine Veräußerung mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Gewinn realisierbar ist. Eine Geldanlage in eine Rendite-Wohnanlage ist somit vorbildlich geeignet, um hohe Resultate und spannende Wertzuwächse zu erzielen. Seit Jahren stellen Zinshäuser das geeignete Anlagevehikel dar und bringen über Jahre hinweg Beständigkeit. In den letzten Jahren reduzierten sich die Aussichten, mit schlichten Wohnungen angemessene Gewinnspanne zu erreichen. Preissteigerungen bei Appartements? Zukünftig profitieren nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnmargen und eher geringfügigen Risiken sind alternative Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Banken erzielen schon seit zahlreichen Jahrzehnten überwältigende Erlöse. Der mehrheitlichen Zahl an Privatanlegern ist sie dennoch noch ein recht anonymes Anlagemodell. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um geniale Geldanlageoptionen mit perspektivisch absolut attraktiver Rendite.

Staatliche Förderung

Pflegeappartements gehören zu den sichersten und gleichzeitig bekanntesten Kapitalanlagen. Warum können Sie sich nun fragen? Die Lösung wird einfach. Wer als Kapitalanleger in diesem Fall anlegt, lebt neben der guten Marge von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Bei zahlreichen Anlegern immer noch ziemlich neues Anlageobjekt? Bei fachmännischen Anlegern wie Banken, Versicherungen, Fonds bereits seit über dreißig Jahren dagegen als ein professionelles Anlageziel bekannt. Die Realität : Die Allgemeinheit spart für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit dem Thema Rente beschäftigt. Zukünftig gilt: Es droht eine formidable Rentenlücke, denn allein die gesetzliche Rente wird nicht ausreichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann künftig der Lebensstandard im Rentenbezug gehalten werden.

Eine Großzahl an Menschen in Deutschland leben heutzutage viel länger als noch vor Hundert Jahren. Diese Verlängerung der Lebenszeit führt zu den positiven Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Doch andererseits nehmen die Gebrechen, die mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

  • Mehrfamilienhaus Hamburg Kaufen
    Ein Investment in „Mehrfamilienhaus Hamburg Kaufen“ zeichnet sich als pfiffige Intuition zur Vermehrung von Geld aus. Durch die Hebelung des genutzten Eigenkapitals durch die Finanzierung führt es zu einer eindeutig über der Teuerungsrate liegenden Gewinnmarge und dies bei zeitlich übereinstimmend hohem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Realistische Unterhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Betreiber der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Schutz vor Abwertung
    Häufig sind die Mietverträge indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Abständen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Zumeist sind die Zeitspannen fünfjährig angelegt.
  • Nachhaltige Mieteinnahmen
    Der Pachtvertrag wird durch einen Generalmieter mit einer Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. In der Regel kann solch ein Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies zumindest bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen können steuerliche Begünstigungen arrangiert werden. So können jedes Jahr 2% auf ihr Appartement und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und das Inventar von der Investitionssumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Sollten Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Günstiges Preisniveau
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Finanzierungsangebote mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Renditen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Die aktuell fast lächerlich niedrigen Baufinanzierungszinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.

Pflege – wie geht es weiter?

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Celle kaufen wollen: Celles Profi steht Ihnen auch hier fachkundig zur Verfügung.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie interessieren, sollten Sie prüfen, ob diese die im Weiteren genannten Vorzüge generiert. Nur dann lohnt es sich, über das Investment nachzudenken.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am besten erreichen kann.

Celle