Kaufen Wohnung

Kaufen Wohnung

Vermarktung von Kapitalanlagen/Anlageobjekten:

Diese Form der Sicherung von Erlösen für die Zukunft erschafft einen Trend nicht zuletzt wegen des Wandels der Altersstruktur hier in Europa, dem ein wachsende Nachfrage an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Kaufen Wohnung Moers

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang auch als Anlageobjekt bezeichnet, als Investition ist sie die geläufige Neueinsteigerimmobilie. Geeignet für Kapitalanleger, die bis heute im Immobilienbereich noch kein Know-how gesammelt haben.

Schnell und zuverlässig die wesentlichen Informationen erhalten – mit unserem kostenlosen Newsletter.

Sprechen Sie uns an! Wir haben ständig geeignete Pflegeappartement für Geldanleger!

Seit 1999 wird von Seiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im zweijährigen Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Veröffentlichung dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  • Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um 32,4 % (192 000 Leistungsempfänger) angestiegen. Der Anstieg liegt insgesamt kräftig über der demografischen Erwartung.
  • 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in der BRD Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der Leistungsempfänger waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen einer kurzen Phase von 10 Jahren stieg damit die Zahl der der Pflege Bedürftigen um mehr als 16%.
  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Pflegebedürftigen um sechzehn Prozent. Bei Analyse dieses 10-jährigen Zeitraumes hat die vollstationäre Pflege im Heim an Bedeutsamkeit gewonnen.
  • 2015 waren 2,9 Millionen Pflegebedürftige von ihnen zusammengenommen in Heimen vollstationär versorgt: 27 Prozent.
  • 2015 waren in Deutschland 2.860.000 Einwohner pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren 2,02 Millionen Personen pflegebedürftig. Zunahme über 40% in dem kurzen Zeitraum von 16 Jahren!

Die perfekte Anlage-Immobilie suchen & finden

Bereits seit Jahren haben sich Immobilien als eine ebenso langlebige wie stabile Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes viel anfangen. Das gilt für die beständige Absicherung angefangen beim Vermögensaufbau bis hin zur Investition, die zunächst fremdvermietet und nach einigen Jahrzehnten selbstgenutzt wird. Als sichere Geldanlage ist die Eigentumswohnung ebenso geeignet wie ein Feriendomizil. Mit der Denkmalimmobilie als Kapitalanlageobjekt lässt sich eine solide gute bis sehr gute Auslastung bei gleichzeig stabilen Erträgen erreichen, und Sozialwohnungen als Investition sind heute eine ganz verlässliche Kapitalanlage. Zu den Rahmenbedingungen von Immobilien gehört ihre nachhaltige Renditeerwartung. Der Immobilienwert entwickelt und stabilisiert sich abgekoppelt von regelmäßigen Aufs und Abs am Anleihemarkt. Immobilien überdauern im wahren Sinne des Wortes Inflationen und Deflationen. Nicht umsonst werden sie gerne als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertstabilität abgezielt. Auch, oder insbesondere in schwierigen Zeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen vorzugsweise in Goldmünzen investiert. Die Immobilie vereint mit der gleichnishaft ausgedrückten Beständigkeit von Beton und dem Wert des Goldes beides in sich.

Eigentumswohnung

Etagenwohnung (etw) kaufen!

In Pflegeappartements investieren. Wie? Lohnt das? Ein Investment in Zinshäusern im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenwohnungen im Besonderen macht sich bezahlt. In erster Linie für einzelne Anleger, die eine verlässliche Kapitalanlage brauchen. Sobald die Mieten steigen, so verdienen Besitzer eines Appartments zweifellos. Ein solches Grundeigentum mit Rendite auf den Markt geben ist bei den kommenden Aufwertungen in absehbarer Zeit sicherlich ohne weiteres schaffbar. Die Anlage in eine Rendite-Wohnanlage ist somit ideal geeignet, um hohe Gewinnspannen und Wertzuwächse zu erzielen. Bereits seit vielen Jahrhunderten stellen Immobilien ertragsreiches Anlageziel dar und bedeuten über viele Jahre Stabilität. Hohe Renditen mit Appartments zu erzielen ist in den vergangenen fünf Jahren und in jedem darauf folgenden Jahr immer schwerer geworden. Aufwertungen bei Appartements? In voraussehbarer Zeit partizipieren nur noch sehr wenige. Die überdurchschnittlich enormen Renditen und relativ geringfügigen Unsicherheiten sind übrige Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Versicherungen erzielen schon seit zahlreichen Jahren bedeutende Einkünfte. Zahlreichen privaten Anlegern ist sie wirklich nach wie vor ein recht exotisches Anlagemuster. Schließlich handelt es sich hier um brillante Kapitalanlagegelegenheiten mit künftig extrem starker Gewinnspanne.

Für wen sind Pflegeimmobilien als Anlage sinnvoll?

Bei etlichen Renditejägern nach wie vor ziemlich unbekanntes Anlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren wie Bankgesellschaften, Versicherungen, Fonds sowie großen Family Offices bereits seit rund 40 Jahren dagegen als ein zukunftsorientiertes Kapitalanlageziel genutzt. Die traurige Praxis sieht wie folgt aus. Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Mehr als jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit der zukünftigen Rentenvorsorge. Doch in naher Zukunft gilt: Eine schreckliche Vorsorgelücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Spezialisten vorher gesagt, denn nur die gesetzliche Rentenvorsorge wird hinten und vorn nicht ausreichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann künftig der Lebensstandard im Rentenalter gehalten werden.

Wie lässt sich die Situation bei der Altersvorsorge heute darstellen. Sparen in Versicherungen? Sparbriefe und Fonds bringen kaum Erträge. Falls noch ein Zinsertrag heraus kommt, wird selbige von Inflation aufgezehrt. Wie könnte eine andere Möglichkeit aussehen? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und zu einem Flashback an das einst hochgelobte „Wachstums-Segment“ – Neuer Markt. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Die Geldanlage in ein Altersheim beziehungsweise in eine Renditeimmobilie verspricht dagegen dir Anleger sehr gute Ausbeute.

  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als Besitzer im Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte des Grundeigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit vererben, zum Geschenk machen, veräußern.
  • Ständige Mieteinnahmen
    Ein Pachtvertrag wird durch einen Generalmieter mit einer Laufzeit von oftmals 20 Jahren vereinbart. Meistens kann dieser Vertragswerk durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, auf jeden Fall bei förderungswürdigen stationären Pflegeeinrichtungen, nicht auf die Einnahmen verzichten.
  • Kaufen Wohnung
    Ein Investment in „Kaufen Wohnung“ ist und bleibt eine unvergleichliche Idee zur Geldanlage. Durch die Hebelung des genutzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer eindeutig über der Teuerung liegenden Gewinnmarge bei gleichzeitig hoher Sicherheit.
  • Anständige Mietrenditen
    Hohe Mietrenditen zwischen oftmals Vier oder Fünf Prozent des gezahlten Einstandspreises jährlich lassen mit den gesicherten Pachteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen erzielen. So ergibt sich , dass sich Seniorenwohnungen schon nach wenigen Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst refinanzieren.
  • Schutz vor Inflation
    Üblicherweise sind die Mietverträge an Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in wiederkehrenden Intervallen an die Preisentwicklung angepasst wird. Meist werden solche Intervalle fünfjährig angelegt.
  • Günstiges Preisniveau
    Bereits bei 80.000 Euro geht es los. Viele Kaufpreise von Pflegeappartments liegen kaufpreistechnisch zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Durch günstige Finanzierungsangebote im Zusammenspiel mit den beschriebenen Renditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Hinzu kommt die schon seit einigen Jahren minimalen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Niedrige Unterhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.

Pflegeappartements in Moers kaufen

Service für Kapitalanleger Profitieren Sie beim Erwerb einer Pflegeimmobilie von vielen Vorzügen und erreichen Sie auf lange Sicht sichere und hohe Renditen. Wir beraten Sie gerne!

Aus Diskretionsgründen ist es uns leider nicht möglich, alle bei uns im Angebot vorhandenen Objekte online zu präsentieren. Wir bitten Sie daher, in jedem Fall, um eine unmittelbare Kontaktaufnahme! Sie sind auf der Suche nach einem gewinnbringenden Renditeobjekt oder möchten in Konzepte investieren, finden jedoch kein geeignetes Objekt am Markt? Kontaktieren Sie unverbindlich unseren zuständigen Berater für Anlageobjekte, um aktuelle Angebote zu erhalten. Hier trifft kundenorientierter Service auf Kreativität und umfangreiche Marktkenntnis.

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Kaufen Wohnung Moers