Investition Pflegeheim

Investition Pflegeheim

Betongold als Geldanlage Anlagemöglichkeiten, Vor- und Nachteile

Mietrendite Seniorenpflegeheim / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht nur in Zeiten niedriger Zinssätze bleiben (vermietete) Immobilien eine renditeträchtige Anlagemöglichkeit. Trotzdem empfiehlt sich bei der Kapitalanlage in Immobilien eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrendite auf Basis der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Option, um die Einträglichkeit der Immobilie zu ermessen. Primär bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren angewendet.

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Altersstruktur des deutschen Volkes steigt auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeheimplätzen und bildet seit mehreren Jahren prognostizierbar die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildet somit einen neuen Trend.

Investition Pflegeheim Landshut

Für Renditeobjekte ist, wie für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Kauf einer Rendite-Immobilie sollte unter anderem der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter/Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine gute und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie käuflich erwerben. Eine Rendite-Immobilie als Geldanlage eignet sich allgemeingültig für einen Großteil der Investoren.

Sie suchen nach einer bestimmten Immobilie? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei, die passende zu finden.

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Fachberatern vor Ort.

Wohlgefühl in jeder Situation – wir helfen gerne!

Pflegestatistik zeigt seit 20 Jahren Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebensdauer ist es jedoch nicht sonderlich verwunderlich. Es waren zum Jahreswechsel 2015 in Deutschland 2.860.000 Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Zum Jahreswechsel 1999 waren gerade einmal 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Erhöhung über 40% in gerade einmal 16 Jahren!, Auffällig ist, dass Frauen ab annäherungsweise dem achtzigsten Lebensjahr eine merklich größere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Jahrgänge. So liegt beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern in der selben Altersgruppe demgegenüber „aber nur“ 31 Prozent. Mögliche Bekräftigung für diese Befindlichkeit, dass oftmals die Angetraute des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem beachtlichen Beitrag besonders häufig in Zusammenarbeit mit Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig im Sinne § 109 SGB XI sind, sind hauptsächlich dahingegen verwitwet.

Staatlich gesicherter Mietfluss sorgt für sichere Rendite

Studien entsprechend müssen um 15.000 Pflegeplätze je Kalenderjahr erbaut werden. Ohne private Anleger für Pflegeappartements gibt es keine Möglichkeit, diese Anzahl zu erreichen. Städte und Gemeinden und eher kleine nonprofit orientiert e Betreiber verfügen in vielen Fällen nicht über die erforderlichen Rücklagen, um größere Häuser als Seniorenresidenzen zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können bestehende Altenwohnheime aufgrund der geänderten Heimbauverordnung oder dem veränderten Nutzungsverhalten der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ersetzt werden. Ein großer Bedarf an modernen Einrichtungen wird aufgrund dessen überregional auf längere Sicht vorhanden sein. Für institutionelle Investoren, die nach einem beständigen Anlagevehikel suchen, bieten sich Senioren Immobilien als Investition daher an.

Landshut

Sie suchen in Landshut Anlageimmobilien zum Kauf?!

In Seniorenwohnungen investieren? Wieso? Rentiert das? Geld anlegen in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Speziellen ist lohnenswert. Vor allem für größere Risiken vermeidende einzelne Anleger, die eine verlässliche Finanzanlage brauchen. Wenn die Kaufkraftminderung eintritt steigen die von den Mietern zu zahlenden Monatsmieten an, so verdienen Halter eines Appartements selbstverständlich. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies vermutlich mit einem Aufschlag jederzeit tun. Hohe Gewinne und Performance kann unübertroffen gut mit der Geldanlage in ein Renditeobjekt erzielt werden. Bereits seit Hunderten Jahren stellen Wohngebäude sehr gutes Anlageobjekt dar und bedeuten über Jahre hinweg Solidität. Die Erwartung sank, um mit schlichten Wohnungen eine angemessene Gewinnspanne zu erwirtschaften. Aufwertungen bei Immobilien? In der Zukunft partizipieren nur noch sehr wenige. Die oberhalb dem Durchschnittswert liegenden hohen Gewinnmargen und vergleichsweise geringen Risiken sind übrige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Banken erzielen bereits seit vielen Dekaden gloriose Einkünfte. Zahlreichen Kleinanlegern ist sie dennoch nach wie vor eine tendenziell fremdartige Kapitalanlageform. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um außergewöhnlichee Geldanlagegelegenheiten mit künftig enorm interesse weckender Rendite.

Ansprechende 3-Zimmerwohnung in Landshut

Pflegeimmobilien gehören zu den bekanntesten Renditebringern. Warum werden Sie sich nun fragen? Die Antwort ist einfach. Ein Kapitalanleger der hier anlegt, lebt abgesehen von einer guten Ausbeute von vielen anderen Vorteilen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

Pflegeheime können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Jene gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat legitimierten Kapitalanlagen die zugleich förderungswürdig sind. Dazu gehören jedenfalls Altenwohnheime, betreutes Wohnen ebenso stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Investition Pflegeheim
    Investition in „Investition Pflegeheim“ ist und bleibt eine einzigartige Intuition zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer deutlich über der Preissteigerung liegenden Gewinnmarge bei zeitlich übereinstimmend hoher Sicherheit.
  • Schutz vor Abwertung
    Üblicherweise sind die Mietverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in wiederkehrenden Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird.
  • Ständige Mieteinnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmietvertrag und einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. In der Regel kann solch ein Vertragswerk durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer , so gilt dies zumindest bei förderungswürdigen stationären Pflegeheimen, nicht auf im Vertrag vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Ortsunabhängigkeit
    Der Käufer also Sie als Besitzer muss nicht direkt vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Betreiber der Pflegeimmobilie . Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Leverkusen? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Landshut zuzulegen.
  • Erfreuliche Pflegemarktentwicklung in den nächsten Jahrzehnten
    Die Änderung der Altersstruktur ist ein langfristig wirkender Trend und bietet einem Kapitalanleger die Chance für eine ertragsstarke und sichere Investition. Daraus lässt sich schlussfolgern: Unsere Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, die wachsende Forderung nach Pflegeheimen.
  • Niedrige Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Betreiber der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder auch z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.

Pflegeappartment als Kapitalanlage in Landshut

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Schnell und zuverlässig die wichtigsten Informationen erhalten – mit unserem kostenlosen Newsletter.

Lebensqualität in jeder Situation – wir helfen gerne!

Investition Pflegeheim Landshut