Immobilien Angebote

Immobilien Angebote

Langfristig vermietet! Hohe Sicherheit und Top Rendite: 4,05% p.a.

Mit dem demografischen Wandel steigt auf vorher ungeahnte Art und Weise die Nachfrage nach Pflegeplätzen und steigert prognostizierbar das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und bildet somit eine besondere Tendenz.

Mietrendite Pflegeappartement / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo befinden sich die Differenzen? Nicht nur in Zeiten tiefer Zinssätze bleiben (fremdgenutzte) Immobilien eine wichtige Anlageklasse. Trotzdem empfiehlt sich bei der Anlage in Immobilien eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrentabilität auf Basis der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Rentabilität der Liegenschaft einzuschätzen. Primär bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren angewendet.

Immobilien Angebote Norderstedt

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Renditeobjekt bezeichnet, als Investition ist die weit verbreitete Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich vorwiegend für Investoren, die bis zum jetzigen Zeitpunkt im Immobilienkapitalanlagebereich noch nicht so sachverständig sind.

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir kennen den Markt seit vielen Jahren und finden schnell und diskret das passende Objekt. Übrigens: Wir übernehmen auch die Verwaltung und unterstützen Sie bei der Erhaltung und Wertsteigerung Ihrer Immobilie.

Sie wollen mehr über das Thema „Geldanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Bekanntgabe von Datenmaterial zur Pflegestatistik nach SGB XI seit 1999

  • Ins Auge stechend ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Altersjahr eine auffällig höhere Anzahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist etwa bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozent, bei den Männern in der selben Altersgruppe andererseits „nur“ einunddreißig Prozent. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass besonders häufig die Frau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem nicht zu unterschätzenden Anteil beispielsweise in Gemeinschaftsarbeit mit der Caritas übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind im Regelfall hingegen Witwen.
  • Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich waren es Frauen mit fast zwei Dritteln. In Bezug auf die höhere Lebenserwartung ist dies durchaus nicht sonderlich erstaunlich.
  • Ein stark wachsender Markt: Insgesamt 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt.

Unterlagen und Dokumente zur Renditeimmobilie

Eigentumswohnungen gelten wie eh und je als stabile Investition. Immobilien bieten nicht nur Stabilität, Schutz vor Kaufkraftverlust und Steuervorteile, sondern stellen auch eine alternative Einkommensquelle im Alter dar. Fremdgenutzte Immobilien sind außerordentliche Investitionen. Bei der Planung von Immobilien sollten maßgebliche Aspekte berücksichtigt werden, um eine langfristige Geldanlage zu sichern. Zu diesen Punkten gehören unter anderem die korrekte Standort- und Marktstudie, die Einhaltung von Bauqualität – gerade im Hinblick auf die sich ständig weiterentwickelnden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie die Auswahl der Objektbeteiligten.

Betongold

Hohe Renditen im Osten und Westen möglich!

In Seniorenwohnungen investieren? Wieso? Rentiert sich das? Ein Investment in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnanlagen im Besonderen lohnt sich in der jetzigen Zeit. Besonders angebracht für große Gefahren vermeidende Privatanleger, welche eine sichere Kapitalanlage brauchen. Wenn die Inflation eintritt steigen die Mieten an, so partizipieren Halter des Appartments selbstverständlich hierbei. Betongold mit Überschuss veräußern ist bei den kommenden Kaufpreissteigerungen in der Zukunft in jeder Hinsicht kurzerhand denkbar. Hohe Renditen und Performance kann heute mustergültig mit der Investition in eine Rendite-Wohnanlage ergattert werden. Bereits seit Jahrhunderten sind Häuser ein hervorragendes Investment und bringen über viele Jahre Beständigkeit. Hohe Ausbeuten mit Appartments zu erreichen ist in den vergangenen 5 Jahren aber immer anstrengender geworden. Bald sind es nur sehr wenige Wohnungen, die in voraussehbarer Zeit bei Aufwertungen teilhaben werden. Die überdurchschnittlich hohen Gewinnmargen und relativ geringen Gefahren sind übrige Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen schon seit vielen Jahren beachtenswerte Gewinne. Den meisten privaten Investoren ist sie allerdings nach wie vor ein tendenziell fremdes Anlagekonzept. Hierbei handelt es sich hier um fabelhafte Investitionschanceen mit künftig enorm faszinierender Rendite.

Vorteile und Nachteile einer Eigentumswohnung

Bei dem größten Teil von Anlegern nach wie vor einigermaßen unbekanntes Anlageobjekt. Bei fachmännischen Anlegern wie Bankgesellschaften, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds und größeren Family Offices bereits seit mehr als vierzig Jahren dagegen als ein zukunftsorientiertes Investment genutzt. Die Praxis sieht wie folgt aus. Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern leider auch in das falsche Anlageobjekt. Fast jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit der zukünftigen Altersvorsorge beschäftigt. Doch in naher Zukunft gilt: Eine riesige Versorgungslücke wird befürchtet, denn die gesetzliche Rentenversorgung allein wird beileibe nicht ausreichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard während des Alters gehalten werden.

Pflegeheime gehören zu den sicheren Renditebringern. Warum werden Sie sich fragen? Die Lösung ist leicht. Wer als Kapitalanleger hier anlegt, profitiert abgesehen von der guten Rendite von vielen weiteren Vorzügen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

Pflegeheime können lokale Pflegeheime sein. Diese gehören als die bekannten Sozialimmobilien zu den staatlich geförderten Kapitalanlagen die aus heutiger Sicht förderungswürdig sind. In diesen Bereich zählen zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen sowie stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Immobilien Angebote
    Die Kapitalanlage in „Immobilien Angebote“ ist und bleibt eine clevere Entscheidung zur Geldanlage. Wo lassen sich heutzutage Ertrag und Schutz besser darstellen.
  • Ortsungebunden investieren
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann den Reinertrag seiner Pflegeappartements genießen, denn die komplette Verpachtung wird komplett vom Pächter übernommen. Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Wilhelmshaven? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Norderstedt zu kaufen.
  • Langjährige Einnahmen
    Das Mietverhältnis wird mit einem Generalmieter bei einer Laufzeit des Vertrages von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Fast immer besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag mit einer Verlängerungsoption um weitere zumeist je nach Ggestaltung des Pachtvertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer der Pflegeimmobilie, zumindest bei förderfähigen Pflegeheimen, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Anständige Erträge
    Gesicherte Renditen von zumeist oberhalb 4 Prozent des gezahlten Einstandspreises pro Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und möglichen Fiskalvorteilen darstellen. Daraus ergibt sich , dass Seniorenwohnungen in 20 Jahren oftmals selbst refinanzieren.
  • Staatlich geförderte Kapitalanlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeappartments hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um psychiatrische Kliniken, stationäre Pflegewohnheime, Behindertenheime, Sterbekliniken. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen (nämlich die Sozialbehörden) ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Geringfügige Instandhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes trägt die Verantwortung für die Instandhaltungskosten. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Belegungsrecht
    Kapitalanleger erhalten das vorteilhafte Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung innerhalb der gleichen Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Investor selber, sondern auch für seine nahen Angehörigen.

Wie funktioniert die Beteiligung an Pflegewohnung?

Entscheiden Sie sich nach der umfangreichen Beratung durch Ihren persönlichen Kundenberater für ein Investment in eine Renditeimmobilie, sind die nächsten Schritte zur Abwicklung Ihres Immobilienkaufs ganz leicht!

Planen Sie eine gewinnbringende Investition im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie ideal.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Immobilien Angebote Norderstedt