Ich Kaufe Eine Wohnung

Ich Kaufe eine Wohnung

Pflegeimmobilie: Risiken, Rendite, Kosten und Tipps

Sie suchen eine sichere Rundum-Sorglos-Immobilie mit bestmöglicher Sicherheit? Legen Sie Ihr Geld im Zukunftsmarkt Pflege an. Eine echte Rundumsorglosimmobilie:

Mietrendite Altersresidenz / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht nur in Zeiten niedriger Zinssätze sind (fremdgenutzte) Immobilien eine renditeträchtige Anlage. Dessen ungeachtet empfiehlt sich bei der Geldanlage in Immobilien eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrentabilität auf Basis der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Rentabilität der Liegenschaft zu ermessen. Hauptsächlich bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren angewandt.

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation der deutschen Bevölkerung stieg der Bedarf an Pflegeheimplätzen und steigert ebenso auch prognostizierbar für die nächsten Jahre das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und bewirkt aus diesem Grund eine besondere Tendenz.

Ich Kaufe eine Wohnung Hamm

Für Anlageimmobilien auf die wir hier blicken wollen ist, wie im Allgemeinen für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie muss u.a der Bauzustand von einem neutralen Gutachter/Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine sichere und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erstehen. Eine Rendite-Immobilie als Geldanlage eignet sich allgemein für einen Hauptteil der Kapitalanleger.

Pflegeimmobilien gelten seit langer Zeit als weitsichtige und sichere Geldanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Gerne stellen wir Ihnen die Punkte dafür in einem Gespräch genauer vor.

Mit individuellen Angeboten unserer Geldanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Kapital sicher und rentabel an.

Seit 20 Jahren wird seitens der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im 2-Jahres-Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Publikation dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Der Sachverhalt im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: 83 % der Pflegebedürftigen sind 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 37 %. Auffallend ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Altersjahr eine augenfällig höhere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern in der selben Altersgruppe im Unterschied dazu „lediglich“ einunddreißig Prozentpunkte. Einer der Hauptgründe ist natürlich, dass in den häufigsten Fällen die Ehefrau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Beitrag Pflegeservice übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind hauptsächlich dahingegen Witwen. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Pflegebedürftigen um 32,4 % (192 000 Leistungsbezieher) gestiegen. Der Zuwachs liegt alles in allem weit über der zu erwartenden Bevölkerungsentwicklung. Im Dezember 2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute der Bundesrepublik Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Hinsichtlich der höheren Lebensdauer ist es aber nicht verwunderlich.

Investitionsangebote / Maklerhinweis

Wieso es sich noch rentiert in Pflegeappartements Kapital anzulegen. Seniorenresidenz als Kapitalanlage kaufen? Pflegeheimprojekte werden mehr und mehr in einzelne Appartements unterteilt und an Privatanleger verkauft ? kein Vermietungsstress und eine garantierte Rendite inbegriffen. Dies kann sehr gewinnbringend sein. Die in der Vergangenheit zu knapp gebauten Kapazitäten machen sich heute in fehlenden Heimplätzen bemerkbar. Geld wird zukünftig vielerorts bei Privatanlegern eingeworben und in großem Maßstab in die Erweiterung investiert. Bei gesicherten Profiten über vier Prozent sind selbst Anleger fähig ein einzelnes Pflegeappartement auf Kredit zu erwerben. Im Gegenzug übernimmt der Pächter die Aufgaben stetige Appartementvermittlung und Instandhaltung.

Anlage Immobilien

Sie sind auf der Suche nach einer Pflegeimmobilie in Hamm?!

In Pflegeheime investieren? Warum? Wieso? Weshalb? Geld anlegen in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Seniorenwohnanlagen im Speziellen macht sich bezahlt. In erster Linie für konservative Privatanleger, welche eine sichere Finanzanlage besitzen wollen. Steigen die Mieten an, so partizipieren Eigner eines Appartments ohne Zweifel hieran. Die in den letzten 15 Jahren dokumentierten Kaufpreissteigerungen bei Immobilienprojekten führen dazu, dass für die Zukunft vorhergesagt werden kann, dass eine Veräußerung mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Überschuss denkbar ist. Die ideal passende Möglichkeit um hohe Gewinnmarge und Wertzuwächse zu erarbeiten ist die Investition in ein Renditeobjekt. Schon seit einigen Jahrhunderten stellen Gebäude hervorragendes Anlagevehikel dar und bedeuten Beständigkeit. Die Option sank, mit normalen Häusern angemessene Rendite zu machen. Preissteigerungen bei Appartments? Demnächst teilhaben nur noch ein paar wenige. Die über dem Durchschnitt befindlichen enormen Gewinnmargen und relativ geringen Unsicherheiten sind zusätzliche Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Versicherungen erzielen schon seit vielen Jahrzehnten großartige Einkünfte. Vielen kleinen Investoren ist sie jedoch nach wie vor ein vergleichsweise exotisches Vorsorgeverfahren. Dabei handelt es sich hier um außergewöhnlichee Geldanlagechanceen mit künftig absolut attraktiver Gewinnspanne.

Können wir Ihnen eventuell weiterhelfen?

Wir Menschen leben heutzutage um Jahrzehnte länger als vor wenigen Jahren. Diese Verlängerung von Lebenszeit führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Seniorengeneration erleben können. Zugleich nehmen die Herausforderungen, die mit einem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein steigender Bedarf von Pflegeheimen.

Pflegeheime können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Jene gehören als die bekannten Sozialimmobilien zu den staatlicherseits geförderten Geldanlagen die gleichzeitig förderwürdig sind. In diesen Bereich gehören zugleich Altenwohnheime, betreutes Leben ebenso stationäre Pflegeeinrichtungen.

Pflegeappartements gehören zu den sichersten und gleichzeitig bekanntesten Kapitalanlagen. Aus welchem Grund wirst du jetzt fragen? Die Antwort wird leicht. Ein Kapitalanleger der in diesem Fall anlegt, genießt abgesehen von einer guten Gewinnmarge von vielen anderen Vorteilen, die sich durchaus sehen lassen können.

  • Attraktive Mietrenditen
    Hohe Vermietungsergebnisse von oftmals oberhalb 4 Prozent des gezahlten Einstandspreises im Jahr lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und möglichen Fiskalvorteilen erreichen. Daraus ergibt sich , dass sich Pflegeappartments schon nach 20 Jahren zum größten Teil selbst bezahlen.
  • Steuervorteile
    Durch Abschreibungen können steuertechnische Aspekte ermöglicht werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Ich Kaufe eine Wohnung
    Die Anlage in „Ich Kaufe eine Wohnung“ zeichnet sich als einzigartige Intuition zur Geldanlage aus. Durch die Potenzierung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer auffallend über der Geldentwertung liegenden Gewinnmarge und dies bei zeitgleich guter Sicherheit.
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Die Pachtverträge sind indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitabschnitt von 5 Jahren für eine solche Dynamisierung vereinbart.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegewohnung werden Sie als deren Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie jederzeit vererben, versilbern, zum Geschenk machen.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Verheißungsvolle Entwicklungen im Pflegemarkt
    Die Veränderung der Gesellschaftsstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet einem Kapitalanleger die Chance für eine ertragreiche aber zugleich auch sichere Kapitalanlage. Die Schlussfolgerung daraus: Die Gesellschaft wird zunehmend älter, so entsteht der stets steigende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Regional denken – Global handeln
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt kann alle Überschüsse einer Pflegeimmobilien genießen, denn die gewöhnliche Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Kommen Sie aus Wolfsburg? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Seniorenresidenz in Hamm zu kaufen.

Pflegewohnungen – Eine Investition in die Zukunft

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Maßnahmen unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Bereichen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Anlage Immobilien