Hauskauf Rendite

Hauskauf Rendite

Suchen, vermitteln, verkaufen, beraten. Was kann ich für Sie tun?

Sichere Immobilienrendite mit maximaler Sicherheit? Investieren Sie in den Zukunftsmarkt Pflege. Eine echte Rundum-Sorglos-Immobilie:

Mit dem demografischen Wandel steigt zugleich die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildete seit mehreren Jahren somit klar prognostizierbar den Wunsch nach Pflegeplätzen und bewirkt aus diesem Grund einen neuen Trend.

Die Nachfrage an Sozial-Immobilien steigt stark an. Der demographische Wandel hat bedeutsame Konsequenzen. Immer mehr Rentner stehen einer immer kleiner werdenden Anzahl jungen Menschen gegenüber. In Europa ist Deutschlands Population die Älteste, Prognosen zeigen, dass in 2060 wird voraussichtlich jeder 3. über 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich steigt die Anzahl an Pflegebedürftigen die nächsten Jahre auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Hauskauf Rendite Braunschweig

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden ebenfalls als Zinshaus bezeichnet, als Geldanlage ist sie die gängige Anfängerimmobilie. Sie eignet sich vorrangig für Anleger, die bislang im Immobilienanlagebereich noch nicht so sachverständig sind.

Entscheiden Sie sich nach der umfangreichen Beratung durch Ihren persönlichen Kundenberater für ein Investment in eine Renditeimmobilie, sind die kommenden Maßnahmen zur Abwicklung Ihres Immobilienkaufs ganz leicht!

Als erfahrenes Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Erfahrung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Rundumlösungen und eine fachkundige Beratungsleistung rund um das Thema Geldanlage und Zinshäuser an. Eine eingehende Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Veröffentlichung von Statistik im 2-jährigen Takt zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit

  • 2015 waren knapp 2,9 Millionen Bürger der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich Frauen mit fast zwei Dritteln. Unter Bezugnahme der höheren Lebenserwartung ist das jedoch nicht erstaunlich.
  • Die Situation im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: Zu diesem Zeitpunkt waren immerhin 37% der zu Pflegenden schon älter als 85.
  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Menschen, die gepflegt werden müssen um sechzehn Prozent. Bei dieser Auswertung hat die stationäre Pflege im Heim an Wichtigkeit gewonnen.
  • Der Wachstumsmarkt: Summa summarum um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt.
  • Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Leute in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb dieses kurzen Zeitraumes von 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%) – und das obwohl die Zahl der Bewohner stagnierte.

Die Pflegeimmobilie: Eine Anlage mit hoher Sicherheit, hoher Rendite und keinerlei Verwaltungsaufwand.

Aus welchem Grund es sich nun schon rentiert in Pflegeappartements Geld Gewinn bringend zu verwenden. Pflegeimmobilie zur Geldanlage kaufen? Pflegeheimprojekte werden zunehmend in einzelne Apartments geteilt und an Privatanleger verkauft ? reibungslos ohne Vermietrisiken und gesicherten Gewinn inklusive. Alle involvierten Seiten erreichen mehr. In den letzten Jahren zu knapp gebaute Kapazitäten machen sich bereits heute in nicht vorhandenen Heimplätzen bemerkbar. Kleinanleger sind deshalb willkommen – denn sie sind mit einem geringeren Ertrag als Versicherungen froh. Eine einzelne Pflegewohnung können Privatanleger gut finanzieren, der Pächter des Pflegeheims trägt Sorge für die Appartmentvermietung sowie Instandhaltung und die auf Dauer angelegten Mietverträge mit dem Betreiber bringen sichere Renditen zwischen vier und sechs Prozent.

Mehr Portfoliodeals!

In Pflegeheime investieren. Wie – das geht? Lohnt sich das? Geld anlegen in Wohnungen im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnungen im Speziellen rentiert sich. In erster Linie für unsichere Geldgeber, die eine zuverlässige Finanzanlage haben wollen. Steigen die Mieten an, so partizipieren Besitzer des Heimplatzes ohne Frage hierbei. Betongold mit Gewinn zu verkaufen ist bei den kommenden Aufwertungen in der nahen Zukunft so gut wie sicher kurzerhand schaffbar. Hohe Ausbeuten und Wertzuwächse kann heute mustergültig mit der Geldanlage in ein Renditeobjekt erzielt werden. Seit der Finanzmarktkrise erfreuen sich Immobilien einer wachsenden Bedeutung. Gute Renditen mit einfachen Immobilien zu erwirtschaften ist in den vergangenen Jahren allerdings immer schwerer geworden. Bald sind es nur sehr wenige Wohnungen, die in nächster Zeit bei Wertsteigerungen einen Anteil haben werden. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnmargen und tendenziell geringen Gefahren sind zusätzliche Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften schon seit vielen Dekaden gloriose Profite. Zahlreichen Privatanlegern ist sie aber noch ein eher exotisches Vorsorgevorgehen. Schließlich handelt es sich hier um geniale Geldanlageoptionen mit zukünftig enorm faszinierender Gewinnmarge.

Formen der Pflegeimmobilie

Pflegeheime können stationäre Pflegeheime sein. Sie gehören als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat besonders legitimierten Kapitalanlagen die zugleich förderungsfähig sind. Zu diesem Bereich zählen jedenfalls Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen ebenso stationäre Pflege-Einrichtungen.

Bei vielen Privatinvestoren nach wie vor relativ neues Kapitalanlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren ebenso wie Bankgesellschaften, Versicherungen, Fonds und bekannten Family Offices bereits seit rund 40 Jahren dagegen als ein Erfolg versprechendes Investment bekannt. Die Realität lässt sich wie folgt darstellen. Die Allgemeinheit spart für das Alter nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Mehr als jeder 2. hat sich nur am Rande oder gar nicht mit seiner zukünftigen Altersvorsorge beschäftigt. Doch in der nahen Zukunft gilt: Eine furchtbare Vorsorgelücke wird erwartet, denn allein die gesetzliche Rente wird beileibe nicht ausreichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann künftig der Lebensstandard im Alter gehalten werden.

  • Permanente Einnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmieter mit einer Vertragslaufzeit von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. Fast immer besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag mit einer Verlängerungsoption um zumeist Fünf Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer , so gilt dies zumindest bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf die Einnahmen verzichten.
  • Außerordentliche Ergebnisse
    Stabile Mietrenditen von zumeist Vier bis Sechs Prozent des gezahlten Kaufpreises per annum lassen mit den gesicherten Pachteinnahmen und den gewährten Fiskalvorteilen erreichen. So ergibt sich folglich, dass sich Seniorenwohnungen schon nach wenigen Jahren in Abhängigkeit der gewählten Tilgung selbst bezahlen.
  • Vorteilhafte Entwicklung des Pflegemarktes in den nächsten Jahren
    Der erlebbare Rückgang der Bevölkerung ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet dem Anleger eine Chance für eine ertragreiche aber zugleich auch sichere Investition. Fazit: Die Menschen werden ständig älter, ein steigender Bedarf an Pflegeheimen entsteht.
  • Staatlich geförderte Kapitalanlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Die staatlichen Förderungen können ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien einbezogen werden. Es handelt sich hierbei um Sterbehäuser, psychiatrische Kliniken, Behindertenheime, stationäre Pflegewohnheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Immobilien nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In diesem Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Hauskauf Rendite
    Investition in „Hauskauf Rendite“ ist und bleibt eine clevere Entscheidung zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Gebiet lässt sich dieser Tage Gewinn und Sicherheit besser darstellen.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Hauptteil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.

Renditeimmobilien in Braunschweig

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir kennen den Markt seit vielen Jahren und finden schnell und diskret das passende Objekt. Übrigens: Wir übernehmen auch die Verwaltung und unterstützen Sie bei der Erhaltung und Wertsteigerung Ihrer Liegenschaft.

Zu allen auf unserem Marktplatz angebotenen Anlage-Immobilien erhalten Sie immer auch eine umfassende Standortbeschreibung! Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Beurteilung eines Standortes. Sie erreichen uns schnell über das Kontaktformular.

Hauskauf Rendite Braunschweig