Haus Oder Wohnung Kaufen

Haus oder Wohnung Kaufen

Seniorenwohnung kaufen Frankfurt (Oder)

Diese Kapitalanlage liegt im starken Trend nicht zuletzt wegen des demografischen Wandels, dem ein seit Jahren stets wachsender Bedarf an Pflegeplätzen folgt.

Haus oder Wohnung Kaufen Frankfurt (Oder)

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Steuerlich betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Pflegestatistik zeigt seit zwanzig Jahren Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

  1. In der denkbar kurzen Zeit von vierzehn Jahren (2001-2015) ist die Anzahl der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um beinahe 33% (192 000 Leistungsempfänger) angestiegen. Dieses Wachstum liegt insgesamt stark über der zu erwartenden Alterungsentwicklung.
  2. Besonders auffallend ist, dass Frauen ab circa dem achtzigsten Lebensjahr eine deutlich höhere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Altersgruppe. So beträgt etwa bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozent, bei den Männern gleichen Alters demgegenüber „aber nur“ 31 Prozent. Das könnte aber auch vor allem an der Tatsache liegen, dass oftmals die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem beachtlichen Beitrag meistens in Kooperation mit Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind hauptsächlich im Gegensatz dazu Witwen.
  3. 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon zusammengenommen in Heimen vollstationär betreut: 783 000 (27 %).
  4. Im Direktvergleich zu 1999 hat die Menge der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen binnen 16 Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um 40 Prozent bzw. 900 000 zugelegt. Bei Prüfung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums hat die vollstationäre Pflege im Heim an Relevanz gewonnen.

Zinsen nicht alleinige Ursache des Immobilienbooms

Wo die Immobilie steht ist für die Geldanlage eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale. Befindet sich die Immobilie etwa in einer unterentwickelten Gegend, sinken die Erfolgschancen auf eine erfolgreiche Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsperspektive zu investieren. In Regionen mit geringer Beschäftigungslosigkeit und florierender Wirtschaft sind Geldanlage-Immobilien im Regelfall wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich auch durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines größeren Produzenten in der Nähe die Wertigkeit der Lage im Laufe der Zeit ändern kann.

Altenwohnungen

Möchten auch Sie Ihren eigenen Euro-Rettungsschirm – Marke „Stein-auf-Stein“? Wir unterstützen Sie gerne bei der Verwirklichung!!

In Pflegeappartements investieren. Wie – das geht? Funktioniert das? Ein Investment in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeimmobilien im Speziellen sichert andauernden Zins. Vor allem für vorsichtige Privatanleger, welche eine gute Finanzanlage suchen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Besitzer eines Appartments zweifelsfrei hierbei. Das Grundeigentum mit Überschuss veräußern ist bei den kommenden Kaufpreissteigerungen zukünftig so gut wie sicher kurzerhand schaffbar. Hohe Renditen und entzückende Wertzuwächse kann optimal mit der Investition in eine Rendite-Wohnanlage ergattert werden. Bereits seit dem Beginn der Hypothekenkrise wächst die Neugierde an Immobilien als ausgezeichnetes Anlagevehikel. Gute Erträge mit schlichten Appartements zu schaffen ist in den letzten fünf Jahren und in jedem folgenden Jahr immer mühsamer geworden. Aufwertungen bei Häusern? In der Zukunft partizipieren nur noch sehr wenige. Die über dem Mittelwert befindlichen beachtlichen Gewinnmargen und relativ geringfügigen Unsicherheiten sind alternative Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Versicherungsgesellschaften erwirtschaften bereits seit vielen Monden überwältigende Profite. Vielen privaten Anlegern ist sie jedoch noch ein eher unbekanntes Anlagekonzept. Hierbei handelt es sich hier um außerordentliche Investitionsmöglichkeiten mit künftig enorm faszinierender Rendite.

Die demografische Entwicklung als Auslöser

Der Trend der vergangenen Jahre: Kapitalanlage in Altenwohnung in Frankfurt (Oder)? nicht zuletzt sondern auch weil bereits vorhersehbar wird, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Bewohnerschaft dazu führen muss, das in naher Zukunft vorhandene Kapazitäten nicht reichen werden.

Pflegeheime gehören zu den sicheren Investitionen. Warum können Sie sich fragen? Die Lösung wird leicht. Ein Anleger der hier investiert, genießt neben einer guten Gewinnmarge von vielen anderen Vorzügen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Pflegeheime können stationäre Pflegeheime sein. Jene zählen als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlich legitimierten Geldanlagen die zugleich förderungswürdig sind. Zu diesem Bereich gehören zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Leben wie auch lokale Pflegeeinrichtungen.

  • Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen können steuerlich zu berücksichtigende Aspekte realisiert werden. So können jährlich 2 Prozent auf ihr Pflegeappartement und sogar 10 Prozent auf die Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme abgeschrieben werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Sollten Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Der Anleger wird als Eigner der Pflegeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte eines Grundeigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit veräußern, vererben, zum Geschenk machen.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem ersten Spatenstich für eine Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Erst wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren nachweisen, wird hier zukünftig in Pflegeappartements investiert werden können.
  • Ortsunabhängigkeit
    Der Anleger muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Betreiber der Renditeimmobilie selbst. Ist Ihre Heimatstadt Kiel? Dennoch ist es durchaus möglich eine Seniorenresidenz in Frankfurt (Oder) zu kaufen.
  • Permanente Mieten
    Der Mietvertrag wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Meistens kann solch ein Vertragswerk durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartments, jedenfalls bei förderungswürdigen stationären Pflegeeinrichtungen, nicht auf vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Hohe Erträge
    Stabile Vermietungsergebnisse von Vier bis Sechs Prozent des Marktpreises per annum lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und steuerlichen Vorteilen erzielen. So ergibt sich folglich, dass Pflegewohnungen schon nach 20 Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst refinanzieren.
  • Haus oder Wohnung Kaufen
    Die Anlage in „Haus oder Wohnung Kaufen“ zeichnet sich als kreative Idee zur Vermehrung von Geld aus. Denn in kaum einen anderen Bereich lassen sich in diesem Augenblick Ertrag und Schutz besser verbinden.

Pflege 2030 – Was ist zu erwarten – was ist zu tun

Pflegeimmobilien gelten seit geraumer Zeit als weitsichtige und sichere Kapitalanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Maßnahmen unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Bereichen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Altenwohnungen