Haus Mit Kaufen

Haus mit Kaufen

„Betongold“ auch im Landkreis weiter attraktiv

Sie suchen eine sichere Renditeimmobilie mit maximaler Sicherheit? Kapitalanlage im Zukunftstrend Pflege. Eine echte Rundum-Sorglos-Immobilie:

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Altersstruktur des deutschen Volkes steigt auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeheimplätzen und verändert seit mehreren Jahren somit klar prognostizierbar in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Pflegeplätzen und erzeugt daher einen neuen Trend.

Haus mit Kaufen Stralsund

Ein Haus wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben. Für gewerblich genutzte Immobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Maßnahmen unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Belangen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir kennen den Markt seit vielen Jahren und finden schnell und diskret das passende Objekt. Übrigens: Wir übernehmen auch die Verwaltung und unterstützen Sie bei der Erhaltung und Wertsteigerung Ihrer Immobilie.

Bekanntgabe von Statistikdaten zur Pflegebedürftigkeit nach § 109 SGB XI im 2-jährigen Takt

2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, von ihnen zusammenfassend stationär versorgt: 783 000 (27 %). Obwohl in der Klasse 70-75 „nur“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen zwei Drittel. Mit steigendem Alter sind Einwohner in der Regel eher pflegebedürftig. Im Jahr 2015 stellte sich der Sachverhalt wie folgt dar: 83 % der Pflegebedürftigen waren jenseits des 65. Lebensjahres oder älter; 85 Jahre und älter waren 37 %. Die im Jahre 2009 vollstationär im Heim versorgten Menschen waren nicht nur deutlich älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Von den in Heimen gepflegten waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten knapp 30%. Eher im Heim als im gewohnten Umfeld wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.

Welche Nachteile und Risiken sollte man bei einer Anlageimmobilie beachten?

Betongold gilt weiter wie bisher als wertstabile Geldanlage. Sie bieten nicht nur Sicherheit, Schutz vor Geldentwertung und Steuervorteile, sondern stellen auch eine alternative Einkommensquelle im Alter dar. Vermietete Immobilien sind außerordentliche Geldanlagen. Bei der Konzeption von Immobilien müssen entscheidende Facetten beachtet werden, um eine langfristige Geldanlage zu sichern. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem die korrekte Standort- und Marktanalyse, die Sicherung von Bauqualität – insbesondere im Hinblick auf die sich konstant weiterentwickelnden Energieeffizienzvorgaben – sowie eine gute Selektion der am Bau Beteiligten.

Ihr individuelles Investition Angebot anfordern!

In eine Seniorenwohnanlage anlegen! Weshalb? Rentiert sich das? Die Investition in Wohnungen im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Renditeimmobilien im Besonderen garantiert mehrjährigen Ertrag. Besonders geeignet für unsichere einzelne Anleger, welche eine bewährte Finanzanlage ihr Eigen nennen wollen. Sobald die Mieten steigen, so partizipieren Inhaber eines Appartments aber gewiss. Wer seinen Grundbesitz abgeben will, kann dies mit einer schönen Wertsteigerung jederzeit tun. Die perfekt geeignete Investidee um hohe Rendite und Wertzuwächse zu erreichen ist eine Investition in eine Rendite-Wohnanlage. Schon seit Jahrhunderten stellen Immobilien ein sehr gutes Investment dar und bedeuten mehrjährige Stabilität und Sicherheit. Angemessene Gewinnspanne mit gewöhnlichen Appartments zu erreichen ist in den letzten acht Jahren aber immer aufwändiger geworden. In Zukunft werden immer weniger Immobilien von Preissteigerungen gewinnen. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und vergleichsweise geringen Gefahren sind andere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit vielen Monden ehrfurcht gebietende Erträge. Der überwiegenden Zahl an kleinen Anlegern ist sie bei allem Verständnis nach wie vor ein vergleichsweise fremdes Kapitalanlageschema. Dabei handelt es sich hier um exzellente Kapitalanlagegelegenheiten mit zukünftig enorm attraktiver Rendite.

Top-Rankings

Wie zeigt sich die aktuelle Lage am Vorsorgemarkt. Geld anlegen in Versicherungen? Zinsbriefe und Fonds rentieren um Null. Für den Fall das dabei doch noch Ertrag heraus kommt, wird sie von Steuern und der Geldentwertung aufgezehrt. Welche anderen Optionen gibt es? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Sorgenfalten und an ein Wiedererleben an die frühen 2000-er. Auch aus heutiger Perspektive gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr erneut Kapital zu verlieren. Eine Geldanlage in ein Seniorenstift oder in die Pflegeimmobilie verspricht hingegen dem Kapitalanleger eine vernünftige Rendite.

Pflegeappartements können lokale Pflegeheime sein. Diese gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlich legitimierten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderwürdig sind. Zu diesem Bereich zählen jedenfalls Altenwohnheime, betreutes Wohnen wie auch stationäre Pflege-Einrichtungen.

  • Haus mit Kaufen
    Investition in „Haus mit Kaufen“ zeichnet sich als pfiffige Idee zur Vermehrung von Kapital aus. Durch die Multiplikation des eingesetzten Eigenkapitals durch die Finanzierung führt es zu einer klar über der Preissteigerung liegenden Gewinnspanne und dies bei zeitlich übereinstimmend gutem Schutz des investierten Kapitals.
  • Entwicklung im Pflegemarkt in den kommenden Jahrzehnten
    Die anstehende Änderung der Altersstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet einem Kapitalanleger einen günstigen Augenblick für eine ertragreiche aber zugleich auch sichere Kapitalanlage. Die Menschen werden nachweislich demzufolge zunehmend älter, die wachsende Forderung nach Pflegeeinrichtungen.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Sie als Verpächter müssen sich nicht selbst um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie Eigentümer werden. Sie haben somit alle Rechte des Grundstückseigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie zu jeder Zeit vermarkten, verschenken, vererben.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zu einem Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, sind bereits für den geplanten Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn diese Gutachten die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren besichern, wird der Bau starten.
  • Belegungsrecht
    Einige Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Kapitalanleger erhalten das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeimmobilie desselben Betreibers bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor daselbst, sondern gleichzeitig auch für nahe Angehörige.
  • Staatlich geförderte Kapitalanlageform
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungen können immer nur bei förderfähigen Pflegeappartements hinzugerechnet werden. Dazu zählen Behindertenheime, Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime, psychiatrische Institutionen. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf Pachteinnahmen verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen (nämlich die Sozialbehörden) ein und übernimmt diese. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Schutz vor Abwertung
    Es ist Gewohnheit, die Mietverträge an Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in wiederkehrenden Intervallen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Es wird häufig ein Zeitraum von Fünf Jahren für eine solche Dynamisierung vereinbart.

Wie funktioniert die Beteiligung an Seniorenresidenz?

Lassen Sie sich bequem von einem unserer qualifizierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Als erfahrenes Team von Immobilienspezialisten mit langjähriger Praxis bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Rundumlösungen und eine fachkundige Beratungsleistung rund um das Thema Kapitalanlage und Zinshäuser an. Eine eingehende Betreuung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Seniorenstift