Haus Kaufen Oder Mieten

Haus Kaufen oder Mieten

Checkliste: Kauf von Renditeimmobilien

Die Einnahmen beziehen sich hier auf die Bruttomieten. Diese Kalkulation ist jedoch sehr vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Mieteinnahmen als auch beim Kaufpreis Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen zum Beispiel auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungsrücklage und Verwaltung berücksichtigt werden. Nach Subtraktion dieser laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und infolgedessen die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Viele Geldgeber finanzieren ihre Eigentumswohnung nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür eine Finanzierung auf. Dies bezeichnet man sehr oft als Eigenkapitalrendite. Dabei lässt sich die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital sich durch die Aufnahme einer Grundschuld unter bestimmten Voraussetzungen steigern, indem zum Beispiel einen Teil des Kaufbetrages über eine Grundschuld fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite (in unserem Exempel also unter sechs Prozent) liegen. Bei einer Kreditaufnahme in Höhe von 100.000 EUR des Kaufpreises zu einem Zins von 3 Prozent pro Jahr, so muss man 3.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Mietertrag abgezogen werden. Im selben Umfang werden aber die finanzierten 100.000 EUR beim Kaufpreis nicht mehr bewertet.

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Altersstruktur des deutschen Volkes steigt zugleich der Bedarf an Pflegeplätzen und veränderte prognostizierbar in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bewirkt aus diesem Grund einen neuen Trend.

Haus Kaufen oder Mieten Aalen

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 Prozent über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über unsere Servicerufnummer oder das Kontaktformular.

Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote und Dienstleistungen. Wählen Sie eine gewünschte Kontaktart aus:

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Beratern vor Ort.

Seit 20 Jahren wird von Seiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im zweijährigen Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Kundgabe dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Pflegebedürftigen um sechzehn Prozent. Bei dieser Betrachtung hat die vollstationäre Pflege im Heim an Gewicht gewonnen.
  2. Die Lage im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 % der Pflegebedürftigen sind 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 37 %.
  3. Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Leute in der BRD der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der Leistungsbezieher waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als sechzehn Prozent – und das obwohl die Bevölkerung stagnierte.
  4. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Zahl der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um fast 33 Prozent (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Diese Steigerung liegt in letzter Konsequenz weit über der demografischen Erwartung.
  5. Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Einwohner der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich Frauen mit fast zwei Dritteln. Hinsichtlich der höheren Lebensdauer ist dies jedoch nicht verwunderlich.

Resümee zum Erwerb von Rendite Immobilien

Schon seit Jahrzehnten haben sich Immobilien als eine nicht minder dauerhafte wie stabile Sicherheit erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich buchstäblich viel initiieren. Das gilt für die krisensichere Absicherung über den Vermögensaufbau bis hin zur Geldanlage, die zunächst fremdgenutzt und nach einigen Jahren selbstgenutzt wird. Als sichere Geldanlage ist die ETW ebenso geeignet wie eine Ferienimmobilie. Mit der Denkmalschutzimmobilie als Kapitalanlageobjekt lässt sich eine dauerhaft gute bis sehr gute Rendite erzielen, und Seniorenimmobilien als Kapitalanlage sind gegenwärtig eine ganz sichere Investition. Zu den Eigenschaften von Immobilien gehört eine stabile Rendite. Der Wert einer Immobilie entwickelt und stabilisiert sich unabhängig von wiederholenden Aufs und Abs am Zinsmarkt. Immobilien überdauern im wahrsten Sinne des Wortes Inflationen und Deflationen. Nicht ohne Grund werden sie oft als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertstabilität abgehoben. Auch, oder gerade in schweren Zeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen mit Vorliebe in Goldmünzen investiert. Die Immobilie bündelt mit der gleichnishaft ausgedrückten Robustheit von Beton und der Werthaltigkeit des Goldes beides in sich.

Aalen

Seniorenheim & Altenpflegeheim Immobilie!

In eine Pflegeimmobilie anlegen! Ist das eine sichere Kapitalanlage? Geld anlegen in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen bringt langen Ertrag. Besonders geeignet für risikoaverse einzelne Anleger, welche eine sichere Vermögensanlage brauchen. Wenn der Preisauftrieb durchgreift steigen die zu zahlenden Mieten an, so profitieren Eigentümer eines Heimplatzes . Betongold mit Gewinn auf den Markt werfen ist bei den kommenden Aufwertungen zukünftig mit Bestimmtheit ohne weiteres schaffbar. Eine Kapitalanlage in eine Rendite-Wohnanlage ist von daher sicher geeignet, um hohe Verdienste und attraktive Performance zu erreichen. Nicht erst seit dem Untergang von Lehman Brothers wächst das Interesse an Häuser als ausgezeichnetes Kapitalanlageziel. Interessante Erträge mit einfachen Wohnungen zu erzielen ist in den verflossenen Jahren und in jedem folgenden Jahr immer strapaziöser geworden. In Zukunft werden immer weniger Appartements von Kaufpreissteigerungen gewinnen. Die über dem Durchschnittswert liegenden beachtlichen Renditen und tendenziell geringen Gefahren sind zusätzliche Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften schon seit zahlreichen Jahren grandiose Überschüsse. Der mehrheitlichen Anzahl an Kleinanlegern ist sie trotzdem noch ein recht fremdes Vorsorgekonzept. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um treffliche Geldanlagechanceen mit zukünftig extrem starker Gewinnmarge.

Fazit: staatlich verbürgte Sicherheit mit hoher Rendite und Inflationsschutz

Die Senioren in Mitteleuropa leben in der jetzigen Zeit viel länger als vor Hundert Jahren. Die Ausweitung von Lebensspanne führt zu den Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine mitten im Leben stehende Seniorengeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Gebrechen, welche mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Eine Entwicklung dieser vergangenen Zeit: Geldanlage in Pflegeappartements in Aalen? nicht zuletzt vor allem wegen der Änderung der deutschen Altersstruktur in speziellen Seniorenresidenzen.

Bei einer großen Anzahl an Renditejägern immer noch ziemlich neues Kapitalanlageobjekt. Bei fachmännischen Investoren ebenso wie Bankinstituten, Versicherungen, Fonds bereits seit mehr als 40 Jahren dagegen als zukunftsorientiertes Anlageziel genutzt. Die traurige Realität . Die Deutschen sparen für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Nur jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder gar nicht mit seiner Rente beschäftigt. Zukünftig gilt: Eine massive Kapitallücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Spezialisten vorher gesagt, denn allein die gesetzliche Rente wird hinten und vorn nicht reichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann künftig der Lebensstandard im Rentenalter aufrecht erhalten werden.

  • Recht auf Selbstbelegung
    Käufer haben oftmals das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung innerhalb der gleichen Betreibergruppe bei Bedarf für sich zu beanspruchen. In vielen Fällen gilt dieses Recht nicht nur für den Anleger selbst, sondern auch für seine Familienangehörigen.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Pächter der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder auch z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Haus Kaufen oder Mieten
    Jede Anlage in „Haus Kaufen oder Mieten“ ist und bleibt eine kreative Intuition zur Geldanlage. Wo lässt sich in diesem Augenblick Rendite und Schutz besser verbinden.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie eine Immobilie kaufen. Er hat somit alle Rechte eines Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung zu jeder Zeit weggeben, in Geld verwandeln, vermachen.
  • Gewinn bringende Pflegemarktentwicklung in den folgenden Jahren
    Die anstehende Veränderung der Gesellschaftsstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet Ihnen eine Möglichkeit für eine gewinnbringende Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Gesellschaft wird ständig älter, so entsteht der stets steigende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Die komplette Nebenkostenabrechnung und Mietersuche sind Aufgabe des Betreibers der Pflegeeinrichtung
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Zumeist sind die Mietverträge indexiert. Das bedeutet, dass die Miete in zyklischen Abständen an den steigenden Preisindex angepasst wird.
  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Bereits ab 80.000 Euro starten erste Angebote. Viele Kaufpreise von Pflegeappartements liegen kaufpreistechnisch zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Wirklich günstige Finanzierungsangebote im Zusammenspiel mit den beschriebenen Renditen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Hinzu kommt die schon seit einigen Jahren minimalen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.

Seniorenresidenzen – Eine Investition in die Zukunft

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Hier finden Sie unsere Auswahl an deutschlandweiten Anlageobjekten. Ihr Wunschobjekt ist hier noch nicht dabei? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Sie suchen nach einer bestimmten Immobilie? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei, die passende zu finden.

Seniorenstift