Gebrauchte Wohnung Kaufen

Gebrauchte Wohnung Kaufen

Pflegeappartement vs. Eigentumswohnung

Dieser Ratgeber informiert umfassend:

Die Einnahmen beziehen sich hier auf die Warmmieten und alle enthaltenen Nebenkosten. Diese Berechnung ist allerdings stark vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Mieteinnahmen als auch beim Kaufpreis Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen z.B. auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungsrücklage und Sonderverwaltungskosten angerechnet werden. Wenn die laufenden Kosten abgerechnet werden erhält man die Nettomieten und folglich die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Ein Eine Vielzahl der Käufer finanzieren ihre Altersresidenz nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür eine Finanzierung auf. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrentabilität. Dabei lässt sich die Eigenkapitalrendite sich durch die Einbeziehung eines Darlehens unter bestimmten Voraussetzungen potenzieren. Diese Rendite lässt sich in der Theorie erhöhen, indem z.B. einen Teil des Kaufbetrages über eine Hypothek finanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite (in unserem Exempel also unter 6 %) liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Kaufbetrages zu einem Zinssatz von 3 Prozent jährlich, so muss man 3.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Mietertrag abgezogen werden. Zeitgleich werden aber die finanzierten 100.000 EUR beim Kaufpreis nicht mehr angerechnet.

Gebrauchte Wohnung Kaufen Fulda

Für Renditeobjekte die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie muss u.a der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn nach Ende dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine gute und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erstehen. Eine Rendite-Immobilie als Kapitalanlage eignet sich universell für einen Hauptteil der Anleger.

Aus Verschwiegenheitsgründen ist es uns leider nicht möglich, alle bei uns im Angebot vorhandenen Objekte online zu zeigen. Wir bitten Sie daher, in jedem Fall, um eine unmittelbare Kontaktaufnahme! Sie sind auf der Suche nach einem gewinnbringenden Renditeobjekt oder möchten in Projekte investieren, finden jedoch kein geeignetes Objekt am Markt? Kontaktieren Sie unverbindlich unseren zuständigen Berater für Anlageobjekte, um aktuelle Angebote zu erhalten. Hier trifft kundenorientierte Dienstleistung auf Kreativität und ausgiebige Marktkenntnis.

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

Hier finden Sie unsere Selektion an deutschlandweiten Anlageobjekten. Ihr Wunschobjekt ist hier noch nicht dabei? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Seit zwanzig Jahren wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-Jahres-Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Veröffentlichung dieser Daten hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute der Bundesrepublik pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebenserwartung ist das allerdings nicht verwunderlich.
  2. Während in der Klasse 70-75 „lediglich“ jeder Zwanzigste 5% pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen zwei Drittel. Mit zunehmendem Alter sind Menschen in der Regel eher pflegebedürftig.
  3. 2009 waren 2,34 Millionen Menschen in der Bundesrepublik der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. 35 Prozent der Leistungsbezieher waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb eines kurzen Zeitraumes von 10 Jahren stieg damit die Zahl der der Pflege Bedürftigen um mehr als 16%.
  4. Die im Jahre 2009 stationär im Heim betreuten Bürger waren nicht nur deutlich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den im gewohnten Umfeld Versorgten noch unter dreißig Prozent. Eher im Heim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.
  5. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Anzahl der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um fast 33 Prozent (192 000 Leistungsbezieher) gestiegen. Diese Zunahme liegt in letzter Konsequenz weit über der Bevölkerungsstatistik.

Wie wird eine Eigentumswohnung finanziert?

Studien zufolge müssen in etwa 15.000 Pflegeplätze je Jahr gebaut werden. Ohne private Investoren für Senioren Immobilien gibt es keine Chance, diese Zahl zu erreichen. Gemeinden und eher kleine nonprofit orientiert e Betreiber verfügen in zahlreichen Umständen nicht über die nötigen Rücklagen, um größere Häuser als Pflegeappartements zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können vorhandene Altersheime aufgrund der neuen Heimbauverordnung oder einem veränderten Pflegebedarf der Senioren nicht weiter betrieben werden und sollen durch Neubauten ausgetauscht werden. Ein hoher Bedarf an modernen Einrichtungen wird aufgrund dessen deutschlandweit auf längere Sicht gegeben sein. Für Großanleger, die nach einem beständigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Senioren Immobilien als Geldanlage daher an.

Fulda

NEWSLETTER NEUE PROJEKTE!

In Pflegeappartements investieren? Warum? Und vor allem lohnt das? Ein Investment in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen lohnt sich in der jetzigen Zeit. Vor allem für unsichere einzelne Kapitalnleger, die eine gute Vermögensanlage brauchen. Steigen die zu zahlenden monatlichen Mieten , so verdienen Halter des Heimplatzes ohne Frage daran. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies erwartungsgemäß mit einer interessanten Preissteigerung zu jeder Zeit tun. Die Investition in ein Zinshaus ist somit perfekt geeignet, um hohe positive Ergebnisse und ansehnliche Wertzuwächse zu ergattern. Nicht erst seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers wächst das Interesse an Häuser als das ideale Anlageobjekt. Gute Renditen mit schlichten Immobilien zu erwirtschaften ist in den vorangegangenen 10 Jahren jedoch immer aufwändiger geworden. In Zukunft werden immer weniger Appartements von Wertsteigerungen einen Anteil haben. Die oberhalb dem Durchschnittswert befindlichen beträchtlichen Gewinnspannen und tendenziell geringfügigen Unsicherheiten sind alternative Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Banken erwirtschaften schon seit vielen Jahrzehnten überwältigende Einnahmen. Den meisten privaten Anlegern ist sie jedoch noch ein tendenziell anonymes Kapitalanlagekonzept. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um fulminante Geldanlagegelegenheiten mit perspektivisch enorm interesse weckender Gewinnspanne.

Das sollten Kapitalanleger über Pflegeimmobilien wissen:

Senioren in Mitteleuropa leben in der heutigen Zeit länger als zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Verlängerung von Lebensspanne führt zu den schönen Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Doch andererseits nehmen die Schwierigkeiten, die mit einem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein vermehrter Bedarf von Pflegeheimen.

Seniorenresidenzen können lokale Pflegeheime sein. Jene zählen als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates geförderten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderwürdig sind. Zu diesem Bereich zählen zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Leben wie auch stationäre Pflege-Einrichtungen.

Bei zahlreichen Renditejägern noch immer ziemlich unbekanntes Anlageobjekt. Bei professionellen Anlegern wie Banken, Versicherungsgesellschaften, Fonds schon seit den Achtzigern dagegen als ein professionelles Anlagevehikel bekannt. Die Realität . Die Allgemeinheit spart für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Jeder Zweite hat sich nur am Rande oder gar nicht mit seiner zukünftigen Rente beschäftigt. Jedoch in naher Zukunft gilt: Es droht eine riesige Vorsorgelücke, denn die gesetzliche Rentenversorgung allein wird nicht ausreichen. Wer für seine Zukunft nicht spart, wird feststellen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Rentenbezuges aufrecht erhalten werden.

  • Geringfügige Unterhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Belegungsrecht
    Einige dieser Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Kapitalanleger haben das besondere Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie desselben Betreibers im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Käufer daselbst, sondern gleichzeitig auch für seine Angehörigen.
  • Attraktive Ergebnisse
    Gesicherte Vermietungsergebnisse zwischen über 4 Prozent des gezahlten Kaufpreises jährlich lassen mit den gesicherten Mieteinnahmen und möglichen Fiskalvorteilen darstellen.
  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Auch wer nicht vor Ort wohnt kann alle Vorteile seiner Renditeimmobilie genießen, die komplette Verwaltung ist Aufgabe des Betreibers. Kommen Sie aus Wolfsburg? Dennoch ist es durchaus möglich eine Renditeimmobilie in Fulda zuzulegen.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegewohnung werden Sie als Besitzer im Grundbuch eingetragen. Der neue Besitzer hat somit alle Rechte eines Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie zu jeder Zeit zum Geschenk machen, vererben, veräußern.
  • Gebrauchte Wohnung Kaufen
    Jede Kapitalanlage in „Gebrauchte Wohnung Kaufen“ ist und bleibt eine einzigartige Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer auffallend über der Teuerungsrate liegenden Rendite bei zugleich hohem Schutz des Geldeinsatzes.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. Sie als Eigentümer müssen sich nicht um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.

Pflegeimmobilie als Kapitalanlage in Fulda

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Altenwohnungen“ erfahren? Unser Spezialisten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote und Dienstleistungen. Wählen Sie eine gewünschte Kontaktart aus:

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am bequemsten erreichen kann.

Gebrauchte Wohnung Kaufen Fulda