Eigentumswohnung Zum Kaufen

Eigentumswohnung zum Kaufen

Immobilienmärkte im Fokus: Banken, Börsen & Betongold

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Altersstruktur des deutschen Volkes steigt auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeheimplätzen und veränderte damit klar prognostizierbar in den nächsten Jahren das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und erzeugt infolgedessen einen neuen Trend.

Eigentumswohnung zum Kaufen Remscheid

Ein Haus wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird diese Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben.

Wir freuen uns auf Ihren Telefonanruf. Sie erreichen uns 24 Stunden.

Beim Kauf und Verkauf von Anlageimmobilien sind Verschwiegenheit, Fachwissen und Feingefühl gefragt. Nutzen Sie, als Kaufinteressent oder Verkäufer, unsere langjährige Erfahrung und unser Knowhow im Bereich Verkauf!

Lassen Sie sich bequem von einem unserer spezialisierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Pflegestatistik zeigt seit zwanzig Jahren Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Bürger der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebenserwartung ist es durchaus nicht verwunderlich. In der Generation 70 bis unter 75-jährig sind „nur“ fünf Prozent pflegebedürftig. Mit steigendem Alter ändert sich das schnell und erheblich. In der Gruppe der über 90-Jährigen sind es bereits sechsundsechzig Prozent. Folglich, je älter desto mehr steigt die Bedrohung der Pflegebedürftigkeit übermäßig an. In der denkbar kurzen Zeit von vierzehn Jahren (2001-2015) ist die Zahl der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um ein Drittel (192 000 Leistungsbezieher) gestiegen. Dieses Wachstum liegt zu guter Letzt weit über der Bevölkerungsstatistik.

Ideal für Kapitalanleger!

Seit jeher haben sich Immobilien als eine nicht minder dauerhafte wie langlebige Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich buchstäblich viel anfangen. Das gilt für die krisensichere Vorsorge über den Vermögensaufbau bis hin zur Geldanlage, die vorerst fremdgenutzt und nach einigen Jahren selbstgenutzt wird. Als sichere Investition ist die ETW ebenso zweckdienlich wie ein Ferienhaus. Mit der Denkmalimmobilie als Anlageklasse lässt sich eine solide gute bis sehr gute Rendite erzielen, und Seniorenimmobilien als Betongold sind dieser Tage eine ganz verlässliche Anlagemöglichkeit. Zu den Rahmenbedingungen von Immobilien gehört eine nachhaltige Rendite. Der Immobilienwert entwickelt und stabilisiert sich abgekoppelt von wiederholenden Schwankungen am Kapitalmarkt. Immobilien überstehen im wahren Sinne des Wortes Geldentwertungen und Preisverfall. Nicht ohne Grund werden sie häufig als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertbeständigkeit abgezielt. Auch, oder besonders in Krisenzeiten wird seiner Wertstabilität wegen bevorzugt in Goldmünzen investiert. Die Immobilie bündelt mit der gleichnishaft dargestellten Stabilität von Beton und der Wertbeständigkeit des Goldes beides in sich.

Anlageobjekte – Investitionobjekte!

In Pflegewohnungen anlegen. Weshalb? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Investieren in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Besonderen macht sich bezahlt. Vor allem für vorsichtige einzelne Anleger, welche eine zuverlässige Geldanlage haben wollen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Eigner des Appartements selbstverständlich hieran. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies vermutlich mit einer schönen Aufwertung zu jeder Zeit tun. Hohe Verdienste und Wertzuwächse kann heute beispiellos mit der Anlage in ein Zinshaus erarbeitet werden. Bereits seit der Finanzmarktkrise steigt das Interesse an Zinshäuser als ein ideales Investment. Die Wahrscheinlichkeit sank, mit schlichten Appartments eine gute Gewinnspanne zu machen. Bald sind es nur sehr wenige Wohnungen, die in Zukunft bei Aufwertungen gewinnen werden. Die überdurchschnittlich hohen Gewinnspannen und vergleichsweise geringen Unsicherheiten sind alternative Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Banken erzielen bereits seit vielen Dekaden beachtliche Einkünfte. Einer Großzahl an privaten Anlegern ist sie zugegeben noch ein eher anonymes Vorsorgeverfahren. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um affengeile Investitionschanceen mit perspektivisch extrem interesse weckender Rendite.

Erstklassige 2-Zimmer Wertanlage im 3. Stock

Ein Trend der letzten Zeit: Investition in Pflegeheime in Remscheid? nicht zuletzt vor allem weil heute vorhersehbar ist, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende Einwohnerschaft dazu führt, das zukünftig abrufbare Kapazitäten an Pflegeplätzen absehbar nicht reichen werden.

Die Senioren in Deutschland leben heutzutage um Jahre länger als noch zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Verlängerung der Lebensspanne führt zu den positiven Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem höheren Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimen.

  • Eintragung ins Grundbuch
    Ein Käufer wird als Eigner der Renditeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte des Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie jederzeit weggeben, versilbern, vererben.
  • Ansehnliche Renditen
    Gesicherte Vermietungsergebnisse von zumeist oberhalb Vier Prozent des gezahlten Marktpreises pro Jahr lassen mit den gesicherten Mieteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen erzielen.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen erschaffen steuerlich zu berücksichtigende Vorteile. So können jährlich 2% auf das Gebäude und sogar Zehn Prozent auf die Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Immer noch Einstiegspreise
    Schon um 80.000 Euro geht es los. Viele Kaufpreise von Seniorenwohnungen liegen zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Günstige Zinssätzen im Zusammenspiel mit den beschriebenen Renditen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Die schon seit einigen Jahren niedrigen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Eigentumswohnung zum Kaufen
    Ein Investment in „Eigentumswohnung zum Kaufen“ ist und bleibt eine clevere Idee zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Bereich lässt sich im Augenblick Ertrag und Sicherheit besser verbinden.
  • Schutz vor Inflation
    Üblicherweise sind die Mietverträge an allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitraum von Fünf Jahren für eine solche Preisanpassung vereinbart.

Die Sozialimmobilie kann leicht erworben werden

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Schritte unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Belangen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Eigentumswohnung? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Remscheid