Eigentumswohnung Als Geldanlage

Eigentumswohnung als Geldanlage

Vermögensverwalter erklärt Betongold als Geldanlage ist nicht ungefährlich!

Garantierte Rendite auch bei Leerstand. Hier gibt es unverbindlich benötigte Information! Sicherheit durch laufende Miete:

Netto-Mietrendite Seniorenwohnungen: Der Käufer einer Altenwohnung beabsichtigt im Allgemeinen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, das bedeutet, die Erträge (Mieten) müssen in Relation zum eingesetzten Kapital (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Besagter Sichtweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Eigentumswohnung als Geldanlage Neu-Ulm

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeobjekte gelten andere Abschreibungssätze.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie interessieren, sollten Sie prüfen, ob diese die im Folgenden genannten Vorteile generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Kapitalanlage nachzudenken.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sprechen Sie uns an! Wir haben ständig geeignete Pflegeappartement für Kapitalanleger!

Pflegestatistik zeigt seit 20 Jahren Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

  • Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2,86 Millionen Einwohner pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Zum Jahreswechsel 1999 waren 2,02 Millionen Personen pflegebedürftig. Wachstum um fast 900.000 Pflegebedürftige.
  • Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in Deutschland Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Mehr als ein Drittel der Leistungsempfänger waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen dieses kurzen Zeitraumes von 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).
  • In der Generation 70 bis unter 75-jährig sind „nur“ 5 Prozent pflegebedürftig. Mit steigendem Alter ändert sich das in kurzer Zeit und dramatisch. In der Alterklasse 90 plus sind es bereits 66 Prozent. Folglich, im Ruhestand wächst die Bedrohung der Pflegebedürftigkeit disproportional an.
  • Die Lage im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Der Anteil der über 85-jährigen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen betrug bereits zu diesem Zeitpunkt rund 37 Prozent.

Eigentumswohnung kaufen in den größten Städten (Neu-Ulm)

Warum es sich jetzt lohnt in Pflegeappartements Kapital zu investieren. Pflegewohnung kaufen. Pflegeheimprojekte werden zunehmend als einzelne Wohnungen an Privatanleger verkauft ? kein Stress mit Vermietung und gesicherte Mietrendite eingeschlossen. Das kann sehr gewinnbringend sein. In genug Orten fehlen bereits seit langem an Unterbringungsmöglichkeiten somit ausreichend Heimplätzen. Deshalb investiert die Branche schon seit Jahren großzügig in den Ausbau ? und das in Kooperation mit Anlegern. Eine einzelne Pflegeimmobilie können Kleinanleger gut finanzieren, der Betreiber des Pflegeheims sorgt für die Wohnungsvermietung sowie die Instandhaltung und die auf Dauer angelegten Belegungsverträge mit dem Pächter versprechen schöne Erträge von vier bis sechs Prozent.

Neu-Ulm

UNSERE AKTUELLEN PFLEGEIMMOBILIEN ALS KAPITALANLAGE!

In Pflegeappartements investieren. Wie – das geht? Lohnt sich das? Ein Investment in Häusern im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Besonderen bedeutet mehr Gewinne als bei anderen als sicher bezeichneten Finanzanlagen. In erster Linie für einzelne Kapitalnleger, welche eine sichere Vermögensanlage benötigen. Wenn der Preisanstieg einsetzt steigen die zu entrichtenden Mieten , so verdienen Inhaber eines Appartments jedenfalls. Die zu erwartenden Preissteigerungen bei Immobilien lassen die Voraussage zu, dass der Verkauf mit großer Vorhersagewahrscheinlichkeit mit einem Überschuss ausführbar ist. Die Geldanlage in ein Renditeobjekt ist deshalb beispiellos geeignet, um hohe Rendite und Wertsteigerungen zu erzielen. Schon seit Jahrhunderten sind Häuser das beste Investment und bedeuten über viele Jahre Beständigkeit. Es ist nicht mehr ganz so einfach wie noch 8 Jahre zuvor, um mit gewöhnlichen Immobilien eine gute Rendite zu machen. Bald sind es nur noch ein paar Häusern, die demnächst bei Preissteigerungen etwas abbekommen werden. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringen Risiken sind sonstige Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Großanleger erzielen bereits seit zahlreichen Monden beachtenswerte Erlöse. Einer Großzahl an Privatanlegern ist sie jedoch nach wie vor eine tendenziell fremde Kapitalanlageform. Hierbei handelt es sich hier um brillante Geldanlagechanceen mit zukünftig enorm hochspannender Gewinnspanne.

Immobilien als wichtigster Vermögensbaustein

Eine Vielzahl an Menschen in Mitteleuropa leben in der heutigen Zeit gesünder als zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Die Ausweitung an Lebenszeit führt zu den positiven Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Seniorengeneration erleben können. Andererseits nehmen die Gebrechen, die mit dem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

Pflegeappartements gehören zu den sichersten und zugleich stark nachgefragten Kapitalanlagen. Aus welchem Grund können Sie sich jetzt fragen? Die Antwort wird einfach. Ein Kapitalanleger der hier anlegt, lebt abgesehen von der guten Gewinnmarge von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich durchaus sehen lassen können.

Bei einer großen Anzahl an Investoren immer noch relativ unbekanntes Anlageobjekt? Bei fachmännischen Anlegern ebenso wie Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds bereits seit den Achtzigern dagegen als professionelles Anlageziel genutzt. Die Praxis sieht wie folgt aus. Die Deutschen sparen für die Zukunft nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder gar nicht mit der Rentenvorsorge. Zukünftig gilt: Es droht eine große Versorgungslücke, denn die staatliche Rente allein wird beileibe nicht reichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard im Rentenalter gehalten werden.

  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sinken erheblich. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Betreibers.
  • Belegungsrecht
    Investoren haben oftmals das besondere Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Pflegeimmobilie derselben Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Oft gilt dieses Recht nicht nur für den Investor daselbst, sondern auch für Angehörige.
  • Staatliche Förderprogramme für ein Mehr an Sicherheit
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Die staatlichen Förderungen können immer nur bei förderungswürdigen Seniorenwohnungen berücksichtigt werden. Es handelt sich hierbei um psychiatrische Kliniken, Behindertenheime, stationäre Pflegeheime, Sterbekliniken. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegewohnungen nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Seniorenresidenz werden Sie als Eigner im Grundbuch eingetragen. Der Eigentümer bekommt somit alle Rechte des Wohneigentums. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie jederzeit vermachen, veräußern, verschenken.
  • Eigentumswohnung als Geldanlage
    Ein Investment in „Eigentumswohnung als Geldanlage“ ist und bleibt eine einzigartige Idee zur Geldanlage. Durch die Hebelung des genutzten Eigenkapitals durch einen Finanzierungskredit führt es zu einer weit über der Preissteigerung liegenden Rendite bei zugleich hoher Sicherheit.
  • Inflationsschutz
    Die Pachtverträge sind an die Inflationsentwicklung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in regelmäßigen Intervallen an die Preisentwicklung angepasst wird.
  • Gewinn bringende Entwicklung des Pflegemarktes in den kommenden Jahren
    Die Veränderung der Gesellschaftsstruktur ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet dem Anleger eine Möglichkeit für eine gewinnbringende Geldanlage. Die Gesellschaft wird demzufolge zunehmend älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeheimen.

In doppelter Hinsicht eine Absicherung für die Zukunft

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot informiert werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Wenn Sie sich über Anlageimmobilien unverbindlich informieren möchten oder sich eventuell schon für den Erwerb einer konkreten Renditeimmobilie entschieden haben, helfen Ihnen unsere Spezialisten für Anlageimmobilien gerne weiter.

Neu-Ulm