Betreutes Wohnen Rheinfelden

Betreutes Wohnen Rheinfelden

Anlageimmobilien in Hanau

Untersuchen wir diesmal genauer mit dem Themenbereich:

Mit dem demografischen Wandel steigt auf vorher ungeahnte Art und Weise die Nachfrage nach Pflegeheimplätzen und bildete prognostizierbar in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bewirkt aus diesem Grund eine besondere Tendenz.

Die Nachfrage an Pflege-Immobilien wächst immens. Der demographische Wandel hat essentielle Konsequenzen. Mehr und mehr Menschen im Rentenbezugsalter stehen einer immer kleiner werdenden Gruppe jungen Menschen gegenüber. Die Einwohner Deutschlands sind älter als das arithmetische Mittel der anderen Staaten in Europa, in 2060 wird geschätzt jeder 3. älter als 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein. Zugleich wächst die Zahl an Pflegebedürftigen die nächsten Jahre auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Betreutes Wohnen Rheinfelden Hanau

Für Renditeimmobilien ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Vor dem Kauf eines Renditeobjektes sollte der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter überprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine sichere und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie käuflich erwerben. Betongold als Kapitalanlage eignet sich absolut für fast alle Kapitalanleger.

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen dafür in einem Gespräch genauer vor.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Maßnahmen unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Bereichen und finden für Sie die passende Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Seit bald 20 Jahren im 2-jährigen Rhythmus Bekanntgabe der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „erst“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig, so wurde im Kontrast dazu für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Bürger dieser Altersgruppe betrug dabei 66 Prozent. Ein stark wachsender Markt: Von 1999 bis 2015 stieg die Menge an Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um mehr als vierzig Prozent. 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in der Bundesrepublik der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). Mehr als ein Drittel der Menschen, die gepflegt werden müssen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als sechzehn Prozent. Im Dezember 2015 waren in Deutschland etwa 2,9 Millionen Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren gerade einmal 2,02 Millionen Menschen pflegebedürftig. Zunahme mehr als 40 Prozent in lediglich 16 Jahren!

Mehr Portfoliodeals

Betongold gilt wie gewohnt als wertbeständige Investition. Sie bieten nicht nur Sicherheit, Schutz vor Teuerung und Steuervorteile, sondern stellen auch eine zusätzliche Einkommensquelle in der Rentnerzeit dar. Vermietete Immobilien sind außergewöhnliche Investitionen. Bei der Konzeption von Immobilien müssen wichtige Kriterien berücksichtigt werden, um eine nachhaltige Investition zu garantieren. Zu diesen Aspekten gehören genauso eine gründliche Standort- und Marktanalyse, die Sicherung der Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich ständig veränderndden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie eine gute Auswahl der Objektbeteiligten.

Diese Objekte haben einen strengen Auswahlprozess durchlaufen und stehen Ihnen exklusiv für eine Investition zur Verfügung!

In eine Seniorenwohnanlage anlegen. Wie – das geht? Und vor allem lohnt das? Investieren in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen bedeutet mehr Gewinne als bei anderen als sicher bezeichneten Kapitalanlagen. Vor allem für sicherheitsbewusste Privatanleger, welche eine erprobte Finanzanlage suchen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so verdienen Besitzer des Appartments sicher daran. Zu erwartende Kaufpreissteigerungen bei Immobilienprojekten führen dazu, dass schon heute prognostiziert werden kann, dass der Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Überschuss ausführbar ist. Hohe positive Ergebnisse und Performance kann außergewöhnlich mit der Geldanlage in eine Rendite-Wohnanlage erwirtschaftet werden. Schon seit Jahren stellen Immobilien das geeignete Anlageobjekt dar und bedeuten mehrjährig Solidität. Die Perspektive sank, mit Immobilien eine hohe Ausbeute zu erreichen. Aufwertungen bei Appartments? In voraussehbarer Zeit messbaren Anteil haben nur noch wenige. Die über dem Durchschnitt befindlichen immensen Gewinnspannen und relativ geringfügigen Unsicherheiten sind zusätzliche Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit zahlreichen Monden beachtenswerte Erlöse. Zahlreichen privaten Investoren ist sie allerdings noch ein vergleichsweise unentdecktes Anlagekonzept. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um herausragende Kapitalanlagechanceen mit perspektivisch enorm interessanter Gewinnspanne.

Zinsen nicht alleinige Ursache des Immobilienbooms

Wir in Deutschland leben heute länger und gesünder als zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Die Verlängerung an Lebensspanne führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Andererseits nehmen die Herausforderungen, welche mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein vermehrter Wunsch nach Pflegeheimen.

Bei zahlreichen Renditejägern immer noch relativ neues Anlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren ebenso wie Banken, Versicherungsgesellschaften, Fonds und bekannten Family Offices schon seit mehr als vierzig Jahren dagegen als ein lohnendes Anlageziel bekannt. Die traurige Praxis : Die Menschen sparen für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Nur jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder gar nicht mit dem Thema Altersvorsorge beschäftigt. Zukünftig gilt: Eine formidable Rentenlücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Vorsorgespezialisten vorher gesagt, denn nur die gesetzliche Rentenvorsorge wird nicht ausreichend sein. Wer zukünftig nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentenbezuges gehalten werden.

Der Trend dieser vergangenen Jahre: Geldanlage in Pflegeappartements in Hanau, nicht zuletzt sondern auch wegen des demografischen Wandels in speziellen Sozialwohnungen.

  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt genießt alle positiven Effekte einer Pflegeappartements, die gewöhnliche Verpachtung ist die Aufgabe des Betreibers. Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Leipzig? Dennoch ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Seniorenresidenz in Hanau anzuschaffen.
  • Betreutes Wohnen Rheinfelden
    Die Anlage in „Betreutes Wohnen Rheinfelden“ zeichnet sich als einzigartige Eingebung zur Kapitalvermehrung aus. Denn in kaum einen anderen Gebiet lassen sich augenblicklich Ertrag und Sicherheit besser darstellen.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen realisieren steuerlich zu berücksichtigende Vorteile. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Geförderte Anlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungprogramme können jedoch nur bei förderfähigen Pflegeimmobilien berücksichtigt werden. Dazu zählen Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime, psychiatrische Institutionen, Behindertenheime. Bei eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeimmobilien nicht auf die Mieteinnahmen verzichtet werden. In einem solchen Fall springen staatliche Stellen ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Niedrige Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Betreiber der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder auch beispielsweise eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie Eigentümer werden. Er hat somit alle Rechte des Grundstückseigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit vererben, versilbern, verschenken.
  • Außerordentliche Ergebnisse
    In der heutigen Zeit in anderen Bereichen kaum noch realistische Vermietungsergebnisse zwischen zumeist über 4 Prozent des gezahlten Marktpreises im Jahr lassen mit den gesicherten Mieteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen darstellen.

Wie funktioniert die Beteiligung an Pflegeimmobilie?

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Pflegeappartements oder ein Pflegeappartement als Kapitalanlage begeistern, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauensvollen Partner mit jahrzehntelanger Erfahrung, der für Sie die richtige Wertanlage findet. Nutzen Sie unseren kompetenten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Hier finden Sie unsere Auswahl an deutschlandweiten Anlageobjekten. Ihr Wunschobjekt ist hier noch nicht dabei? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Hanau