Betreutes Wohnen Immobilien

Betreutes Wohnen Immobilien

Gelsenkirchen: Großzügige Eigentumswohnung in sonniger Lage!

Diese besondere stellt einen aktuellen Trend dar nicht allein wegen des Wandels der Altersstruktur hier in Europa, dem ein wachsender Bedarf an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Warum sich die Sozial-Immobilie für Privatanleger rentiert? Der Markt für Pflegeimmobilien boomt seit bereits seit fünfzehn Jahren stetig. Spezialisten erklären jetzt wovon ein Gewinn bei der Erwerbung einer Pflege-Immobilie abhängig ist.

Betreutes Wohnen Immobilien Gelsenkirchen

Ein Haus wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben.

Als professionelles Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Erfahrung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen und eine kompetente Beratungsleistung rund um das Thema Kapitalanlage und Zinshäuser an. Eine intensive Betreuung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir kennen den Markt seit vielen Jahren und finden schnell und diskret das passende Objekt. Übrigens: Wir übernehmen auch die Verwaltung und unterstützen Sie bei der Erhaltung und Wertsteigerung Ihrer Immobilie.

Seit bald 20 Jahren im 2-jährigen Rhythmus Erhebung und Veröffentlichung der Pflegestatistik nach SGB XI

Ein stark wachsender Bedarf: Von 1999 bis 2015 steigt die Menge an Leistungsempfängern gem. SGB XI um mehr als vierzig Prozent. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Zahl der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um beinahe 33% (192 000 Leistungsempfänger) gestiegen. Dieses Wachstum liegt insgesamt weit über der demografischen Erwartung. 2015 waren 2,9 Millionen Pflegebedürftige von ihnen zusammengenommen stationär betreut: 783 000 (27 %). Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Anzahl der Menschen, die gepflegt werden müssen um sechzehn Prozent. Bei Begutachtung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums wächst auch in der Zukunft der Anteil der vollstationären Pflege gewaltig. Es waren 2015 in Deutschland 2.860.000 Personen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren gerade einmal 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Anstieg um fast 900.000 Pflegebedürftige.

Baubeginn: hochwertiges Pflegeappartement als renditestarke Kapitalanlage in der Seniorenresidenz

Für Renditeobjekte die wir hier einmal genauer begutachten wollen ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie sollte u.a der Bauzustand von einem neutralen Gutachter/Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine angemessene und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erwerben. Betongold als Investition eignet sich allgemein für einen Hauptteil der Kapitalanleger.

Verwandte Themendossiers!

In Seniorenresidenzen anlegen. Warum? Wieso? Funktioniert das? Investieren in Wohnungen im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeheime im Speziellen ist lohnenswert. Vor allem für risikoscheue Anleger, die eine zuverlässige Finanzanlage benötigen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Halter des Appartments ohne Zweifel hierbei. Wer seine Immobilie verkaufen will, kann dies mit einer interessanten Wertsteigerung fast immer tun. Eine mustergültig passende Möglichkeit um hohe Ausbeuten und spannende Wertzuwächse zu ergattern ist die Investition in ein Zinshaus. Nicht erst seit dem Untergang von Lehman Brothers wächst der Stellenwert von Wohngebäude als das ideale Anlageziel. Gute Gewinnspanne mit gewöhnlichen Immobilien zu erwirtschaften ist in den vorangegangenen zehn Jahren aber immer anspruchsvoller geworden. Aufwertungen bei Appartements? In absehbarer Zeit profitieren nur noch einige wenige. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringfügigen Risiken sind andere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Bankgesellschaften erzielen bereits seit vielen Jahren bemerkenswerte Erträge. Den meisten privaten Investoren ist sie sehr wohl noch ein eher unbekanntes Anlagekonzept. Schließlich handelt es sich hier um herausragende Geldanlagegelegenheiten mit zukünftig enorm faszinierender Gewinnspanne.

Mieteinnahmen-Kalkulation: Ab wann fließt Geld auf Ihr Konto?

Ein Trend dieser Zeit: Geldanlage in Altenwohnung in Gelsenkirchen? nicht zuletzt vor allem wegen der Änderung der deutschen Altersstruktur in speziellen Sozialwohnungen.

Viele Menschen in Deutschland leben in der jetzigen Zeit länger gesund als noch zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Diese Ausweitung der Lebensspanne führt zu den schönen Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Zugleich nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht ein steigender Bedarf an Pflegeheimen.

  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, sind bereits für den geplanten Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren sichern, wird gebaut.
  • Betreutes Wohnen Immobilien
    Ein Investment in „Betreutes Wohnen Immobilien“ zeichnet sich als raffinierte Idee zur Geldanlage aus. Denn in kaum einen anderen Bereich lässt sich in diesem Augenblick Rendite und Schutz besser verbinden.
  • Sehr gute Renditen
    Hohe Renditen zwischen oftmals oberhalb 4 Prozent des Einstandspreises jährlich lassen mit den stabilen Pachteinnahmen und möglichen steuerlichen Vorteilen erreichen. So ergibt sich , dass Pflegeappartments in einem Zeitraum von wenigen Jahren je nach gewählter Tilgung selbst bezahlen.
  • Das funktioniert Deutschlandweit
    Der Kapitalanleger muss nicht regelmäßig vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Betreiber der Seniorenresidenzen . Kommen Sie aus Bottrop? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Pflegeimmobilie in Gelsenkirchen zuzulegen.
  • Stabile Einnahmen
    Das Mietverhältnis wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Laufzeit des Vertrages von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Häufig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist in Abhängigkeit der Umsetzung des Vertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer der Pflegeimmobilie, zumindest bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf vertraglich besicherte Mieteinnahmen verzichten.
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Betreibers.
  • Pflegemarktentwicklung
    Der bereits stattfindende Rückgang der Bevölkerung ist ein langfristig wirkender Trend und bietet dem Anleger die Möglichkeit für eine ertragsstarke Investition. Die Schlussfolgerung daraus: Die Menschen werden nachweislich ständig älter, ein steigender Bedarf an Pflegeeinrichtungen entsteht.
  • Geförderte Kapitalanlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann ausschließlich bei förderfähigen Pflegeimmobilien hinzugerechnet werden. Dazu zählen psychiatrische Kliniken, Behindertenheime, Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderungswürdigen Seniorenwohnungen nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.

Pflegeimmobilie in Gelsenkirchen kaufen

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Sie möchten umgehend mit uns in Kontakt treten? Dann rufen Sie doch einfach unseren persönlichen Ansprechpartner an oder besuchen Sie uns persönlich.

Betreutes Wohnen Immobilien Gelsenkirchen