Betreutes Wohnen Erfurt

Betreutes Wohnen Erfurt

Betongold als Geldanlage Anlagemöglichkeiten, Vor- und Nachteile

Netto-Mietrendite Pflegeimmobilien: Der Eigentümer der Seniorenwohnanlage plant unter normalen Umständen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erreichen, dies heißt, die Gewinne (Mieten) müssen in Verbindung zum investierten Kapital (Kaufpreis) vergleichsweise hoch sein. Besagter Sichtweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Betreutes Wohnen Erfurt Düsseldorf

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über 50 Jahre abgeschrieben.

Dies ist nur ein Abriss aller Vorzüge von Renditeimmobilien. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter und untersuchen für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Geldanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Veröffentlichung von Statistik im zweijährigen Rhythmus zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit

Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um fast 33 Prozent (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Diese Steigerung liegt alles in allem weit über der demografischen Erwartung. Der wachsende Markt: Im Ganzen 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Anzahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 322.000 Leistungsempfänger [+16%). Bei Begutachtung dieses 10-Jahres-Zeitraums wächst auch in der Zukunft der Anteil der stationären Pflege über die zu erwartende Bevölkerungsentwicklung hinaus.

Lassen Sie sich von den Vorteilen der Pflegeimmobilie in Düsseldorf als attraktive Geldanlage überzeugen

Der Standort einer Immobilie als Geldanlage ist ein ausschlaggebendes Qualitätsmerkmal. Befindet sich die Immobilie etwa in einer unterentwickelten Region, sinken die Erfolgschancen auf eine langfristige Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsprognose zu investieren. In Regionen mit niedriger Arbeitslosigkeit und florierender Wirtschaft sind Investitions-Immobilien in der Mehrzahl der Fälle wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines großen Betriebes in der Nähe die Wertigkeit der Lage mit der Zeit ändern kann.

Verantwortung für die Zukunft!

In eine Seniorenresidenz anlegen? Wieso? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Investieren in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeappartements im Speziellen ist lohnenswert. In erster Linie für unsichere Geldgeber, die eine verlässliche Vermögensanlage suchen. Wenn die Geldentwertung wirkt steigen die Monatsmieten an, so profitieren Halter des Appartements hieran. Wer sich von seiner Liegenschaft trennen will, kann dies voraussichtlich mit einem Aufschlag sehr oft tun. Hohe Gewinnmargen und Wertsteigerungen kann heute vorbildlich mit der Kapitalanlage in eine Rendite-Wohnanlage erzielt werden. Bereits seit vielen Hundert Jahren sind Zinshäuser das geeignete Anlageobjekt und bringen langfristig Solidität. Gute Rendite mit einfachen Immobilien zu machen ist in den vorangegangenen 8 Jahren allerdings immer strapaziöser geworden. Aufwertungen bei Wohnungen? Demnächst einen messbaren Anteil haben nur noch einige wenige. Die oberhalb dem Durchschnittswert befindlichen beträchtlichen Gewinnmargen und eher geringen Gefahren sind sonstige Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Großanleger erwirtschaften bereits seit vielen Dekaden erwähnenswerte Erlöse. Vielen Kleinanlegern ist sie indessen nach wie vor eine eher fremde Vorsorgeform. Hierbei handelt es sich hier um großartige Kapitalanlagegelegenheiten mit perspektivisch absolut interessanter Gewinnspanne.

***Wichtige Info der Europäischen Zentralbank***

Bei dem größten Teil von Renditejägern noch immer leidlich neues Kapitalanlageobjekt. Bei fachmännischen Anlegern ebenso wie Geldhäusern, Versicherungen, Fonds schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als ein erfolgversprechendes Anlagevehikel bekannt. Die traurige Realität sieht wie folgt aus. Die Menschen sparen für das Alter nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Nur jeder 2. hat sich nur am Rande oder gar nicht mit der zukünftigen Altersvorsorge beschäftigt. Jedoch in naher Zukunft gilt: Es droht eine massive Vorsorgelücke, denn die gesetzliche Rente allein wird nicht ausreichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Alter gehalten werden.

Pflegeheime zählen zu den sichersten Anlagen. Aus welchem Grund könnten Sie sich jetzt fragen? Die Lösung wird einfach. Ein Anleger der in diesem Fall Geld anlegt, profitiert neben der angemessenen Ausbeute von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich durchaus sehen lassen können.

  • Staatlich geförderte Kapitalanlageform
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungen können immer ausschließlich bei förderungswürdigen Seniorenwohnungen berücksichtigt werden. Dazu zählen stationäre Pflegeheime, Behindertenheime, Sterbehäuser, psychiatrische Einrichtungen. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Immobilien nicht auf die Mieteinnahmen verzichtet werden. In einem solchen Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum Bau einer Pflegeimmobilie kommt, werden für den geplanten Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur dann wenn eine solche Analyse die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand verschiedener Faktoren nachweisen, wird hier in absehbarer Zukunft in Pflegeappartments investiert werden können.
  • Günstiges Preisniveau!
    Pflegeimmobilien können je nach Größe zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR erworben werden. In Verbindung von günstigen Zinssätzen und bereits angesprochene Mietrenditen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Hinzu kommt die gerade jetzt niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Verheißungsvolle Pflegemarktentwicklung in den kommenden Jahrzehnten
    Der demografische Wandel ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet einem Kapitalanleger eine Chance für eine ertragsstarke Investition. Die Schlussfolgerung daraus: Unsere Gesellschaft wird zunehmend älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeeinrichtungen entsteht.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Betreutes Wohnen Erfurt
    Die Anlage in „Betreutes Wohnen Erfurt“ zeichnet sich als unvergleichliche Idee zur Geldanlage aus. Denn in kaum einen anderen Umfeld lässt sich augenblicklich Rendite und Schutz besser darstellen.
  • Langjährige Mieteinnahmen
    Der Mietvertrag wird durch einen Generalmieter und einer Laufzeit des Vertrages von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. Meistens kann dieser Vertragswerk durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer , jedenfalls bei förderungswürdigen stationären Pflegeheimen, nicht auf vereinbarte Einnahmen verzichten.

Renditeobjekte in Düsseldorf

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie begeistern, sollten Sie prüfen, ob diese die im Folgenden genannten Vorzüge generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Geldanlage nachzudenken.

Wir freuen uns auf Ihren Telefonanruf. Sie erreichen uns 24 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Pflegewohnung