Anlagestrategien

Anlagestrategien

Investition in den Zukunftsmarkt Pflegeimmobilie

Gesicherte Mieteinnahme selbst bei einem möglichen Leerstand. Jetzt unverbindlich informieren! Mietsicherheit:

Mietrendite Seniorenwohnanlage / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht allein in Zeiten niedriger Zinssätze sind (vermietete) Immobilien eine wichtige Anlage. Dennoch empfiehlt sich bei der Geldanlage in Immobilien eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrentabilität auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine gute Möglichkeit, um die Einträglichkeit der Liegenschaft zu ermessen. Überwiegend bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren benutzt.

Anlagestrategien Jena

Für Anlageimmobilien die wir hier einmal genauer beleuchten wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb eines Zinshauses muss u.a der bauliche Zustand von einem unabhängigen Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn nach Ende dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine sichere und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie kaufen. Betongold als Investition eignet sich absolut für einen Großteil der Anleger.

Informieren Sie sich kostenfrei und ohne Verpflichtung! Gerne übersenden wir Ihnen detaillierte Informationen zu unseren aktuellen Pflegeimmobilien.

Wir erläutern Ihnen anschließend, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Investition Pflegeimmobilie fokussieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Veröffentlichung von Datenmaterial im 2-Jahres-Rhythmus zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit

  • Unübersehbar ist, dass Frauen ab annäherungsweise dem achtzigsten Lebensjahr eine augenfällig höhere Pflegequote aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So liegt bspw. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters im Gegensatz dazu „lediglich“ 31 %. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass besonders häufig die Ehefrau des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem großen Beitrag übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig im Sinne § 109 SGB XI sind, sind in der Mehrzahl der Fälle dahingegen Witwen.
  • 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon zusammenfassend stationär betreut: 27 Prozent.
  • 2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen der Bundesrepublik pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Gemessen an der höheren Lebenserwartung ist dies jedoch nicht verwunderlich.
  • Der Wachstumsmarkt: Im Zeitraum 1999 – 2015 stieg die Anzahl an Leistungsempfängern gem. SGB XI um mehr als vierzig Prozent.

Kapital braucht ein Fundament

Wo die Immobilie steht ist für die Kapitalanlage ein bedeutsames Qualitätsmerkmal. Befindet sich die Immobilie etwa in einer strukturschwachen Gegend, verringern die Erfolgschancen auf eine gewinnbringende Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsprognose zu investieren. In Regionen mit niedriger Arbeitslosigkeit und wachsender Wirtschaft sind Kapitalanlage-Immobilien im Regelfall wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich auch durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines größeren Betriebes in der Nähe die Qualität der Lage im Laufe der Zeit ändern kann.

Jena

Pflegeimmobilien durchaus eine gute Investmentmöglichkeit!

In eine Seniorenwohnanlage anlegen? Wie geht das? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Investieren in Häuser im Allgemeinen und anlegen in Renditeimmobilien im Speziellen macht sich bezahlt. In erster Linie für konservative Privatanleger, welche eine bewährte Vermögensanlage benötigen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so partizipieren Eigner des Heimplatzes ohne Zweifel hierbei. Die in den vergangenen acht Jahren gemessenen Aufwertungen bei Immobilienprojekten lassen die Voraussage zu, dass eine Veräußerung mit großer Vorhersagewahrscheinlichkeit mit einem Ertrag denkbar ist. Hohe Gewinnspannen und Wertzuwächse kann mustergültig mit der Investition in ein Renditeobjekt erzielt werden. Vor allem nach dem Beginn der Hypothekenkrise erfreuen sich Immobilien immer größer werdender Relevanz. Es ist nicht mehr ganz so einfach wie noch 8 Jahre zuvor, um mit gewöhnlichen Wohnungen eine gute Gewinnspanne zu erzielen. Es gibt sehr bald nur sehr wenige Appartments, die in Zukunft bei Preissteigerungen partizipieren werden. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und vergleichsweise geringen Gefahren sind sonstige Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahrzehnten nennenswerte Erlöse. Zahlreichen kleinen Investoren ist sie bei allem, was recht ist noch eine recht fremde Anlageform. Hierbei handelt es sich hier um außerordentliche Kapitalanlagechanceen mit zukünftig extrem faszinierender Gewinnspanne.

Stabile Renditen und minimale laufende Zusatzkosten

Doch wie sieht die heutige Situation aus. Sparen in Lebens- und Rentenversicherungen? Sparbriefe und andere Anlageformen bringen kaum Rendite. Falls doch Zins herum kommt, wird selbige von Steuer und der Inflation aufgezehrt. Welche weiteren Optionen existieren? Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Sorgenfalten und an ein erneutes Erleben an das Jahr 2009. Auch aus heutigem Standpunkt gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko erneut sein Geld zu verlieren. Eine Kapitalanlage in ein Altenheim oder der Pflegeimmobilie bedeutet für dich als Kapitalanleger ausgezeichnete Ausbeute.

Senioren in Deutschland leben heutzutage um Jahrzehnte länger als vor wenigen Jahren. Diese Verlängerung der Lebenszeit führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine fitte Generation an Rentnern erleben können. Doch andererseits nehmen die Herausforderungen, die mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Damit einher geht ein vermehrter Wunsch nach Pflegeplätzen.

Pflegeappartements gehören zu den bekanntesten Kapitalanlagen. Aus welchem Grund könnten Sie sich jetzt fragen? Die Antwort ist einfach. Ein Anleger der in diesem Fall investiert, genießt abgesehen von einer guten Ausbeute von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

  • Staatliche Förderung
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungen können immer ausschließlich bei förderfähigen Pflegewohnungen hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um Behindertenheime, Sterbehäuser, stationäre Pflegeheime, psychiatrische Kliniken. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Pflegewohnungen nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springen staatliche Stellen ein und übernimmt die Mietzahlung. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Kapitalanleger bedeutet das, dass hier keine staatlichen Unterstützungen über die steuerrechtlichen hinaus zum tragen kommen.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Ein Investor wird als Eigentümer der Pflegewohnung ins Grundbuch eingetragen. Der neue Besitzer bekommt somit alle Rechte eines Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung zu jeder Zeit in Geld verwandeln, vermachen, weggeben.
  • Längerfristige Einnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmietvertrag bei einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Regelmäßig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist je nach Ausggestaltung des Mietvertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartments, so gilt dies jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf Einnahmen verzichten.
  • Anlagestrategien
    Jede Anlage in „Anlagestrategien“ ist und bleibt eine kreative Wahl zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Geldentwertung liegenden Gewinnmarge und dies bei gleichzeitig hoher Sicherheit.
  • Verheißungsvolle Entwicklung des Pflegemarktes
    Der bevorstehende Rückgang der Bevölkerung ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet Ihnen die günstige Konstellation für eine ertragsstarke Investition. Die Schlussfolgerung daraus: Die Gesellschaft wird ständig älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen erschaffen in der Steuer zu berücksichtigende Vorteile. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Sollten Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem Bau einer Pflegeimmobilie kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur wenn eine solche Beurteilung die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand verschiedener Faktoren nachweisen, wird gebaut.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Einige Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Investoren erhalten häufig das Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung innerhalb derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor selber, sondern auch für Angehörige.

Die Sozialimmobilien sind wirtschaftlich immer interessant

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Auswahl an Anlageimmobilien als Kapitalanlage. Bereitwillig unterstützen wir Sie auch bei der Berechnung Ihrer möglichen Rendite und kalkulieren diverse Kredite für Sie.

Altenwohnanlage