Altenwohnung Kaufen

Altenwohnung Kaufen

Anlageimmobilien kaufen

Diese Form der Absicherung von Verdienst für die Jahrzehnte stellt einen aktuellen Trend dar wegen des demografischen Wandels, der einen steigenden Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation des deutschen Volkes steigt die Nachfrage nach Pflegeplätzen und steigert ebenso auch damit klar prognostizierbar in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Pflegeplätzen und erzeugt damit eine besondere Tendenz.

Altenwohnung Kaufen Mönchengladbach

Für Renditeobjekte auf die wir hier blicken wollen ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung muss unter anderem der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn nach Ende dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine sichere und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie kaufen. Eine Rendite-Immobilie als Kapitalanlage eignet sich absolut für fast alle Anleger.

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Spezialisten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Spezialisten vor Ort.

Seit zwanzig Jahren wird seitens der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im 2-Jahres-Rhythmus die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Bekanntgabe dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Nur sechzehn Jahre vorher waren gerade einmal 2,02 Millionen Personen pflegebedürftig. Zunahme über vierzig Prozent in gerade einmal 16 Jahren!, Obwohl bei den 70- bis unter 75-Jährigen „nur“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen 66%. Mit steigendem Alter sind Einwohner in der Regel eher pflegebedürftig. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Bürger der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich Frauen mit fast zwei Dritteln. Unter Bezugnahme der höheren Lebensdauer ist dies jedoch nicht sonderlich verwunderlich.

Das Pflegeappartement

Warum es sich heute schon rentiert in Pflegeheime all sein Geld zu investieren. Pflegeappartement kaufen? Pflegeheimprojekte werden häufiger in einzelne Appartements unterteilt und an Privatanleger verkauft ? kein Stress mit der Vermietung und gesicherte Rendite inklusive. So etwas kann sehr rentabel sein. In vielen Landesteilen fehlen heute in der Zukunft an Plätzen ergo ausreichend Pflegeheimplätzen. Dafür benötigtes Kapital wird heute und zukünftig oft bei Anlegern eingeworben und in großem Maßstab in die Erweiterung und den Ausbau investiert. Privatanleger sind häufig in der Lage zumindest eine einzelne Renditeimmobilie zu finanzieren – die Betreibergruppe übernimmt dabei alle typischen Aufgaben wie längerfristige Appartmentvermietung und Instandhaltung. Zuverlässige Erlöse von 4 – 6 % machen es dem Anleger schmackhaft sich intensiver mit einem so interessanten Anlagevehikel auseinander zu setzen.

Wie kann ich in Pflegeimmobilien investieren?!

In Pflegeimmobilien anlegen. Wie geht das? Die Vermögensanlage in Renditeimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnanlagen im Speziellen macht sich bezahlt. In erster Linie für größere Risiken vermeidende Investoren, die eine zuverlässige Kapitalanlage brauchen. Wenn die Inflation wirkt steigen die zu entrichtenden monatlichen Mieten , so profitieren Besitzer des Appartments selbstredend hierbei. Betongold mit Rendite in den Markt geben ist bei den kommenden Aufwertungen zukünftig partout kurzerhand denkbar. Die Geldanlage in eine Anlageimmobilie ist deshalb beispiellos geeignet, um hohe Gewinnmarge und entzückende Performance zu erwirtschaften. Vor allem nach dem Beginn der Hypothekenkrise erfreuen sich Wohnungen einer steigenden Bedeutung. Es ist aber nicht mehr ohne Aufwand möglich, mit Appartements eine hohe Gewinnspanne zu erzielen. Es gibt in absehbarer Zeit nur noch eine überschaubare Menge Häusern, die zukünftig bei Preissteigerungen partizipieren werden. Die überdurchschnittlich beachtlichen Renditen und eher geringfügigen Gefahren sind sonstige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen schon seit zahlreichen Jahrzehnten großartige Einkünfte. Vielen kleinen Investoren ist sie indes nach wie vor ein tendenziell unentdecktes Anlagegerüst. Schließlich handelt es sich hier um vorzügliche Kapitalanlagegelegenheiten mit perspektivisch absolut hochinteressanter Rendite.

Staatliche Förderung

Bei vielen Renditejägern noch immer ziemlich unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei fachmännischen Investoren wie Geldhäusern, Versicherungen, Fonds bereits seit den Achtzigern dagegen als ein erfolgreiches Investment bekannt. Die traurige Praxis sieht wie folgt aus. Die Menschen sparen für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern auch falsch. Jeder Zweite hat sich nur am Rande oder gar nicht mit der zukünftigen Rente beschäftigt. Zukünftig gilt: Eine schreckliche Versorgungslücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Vorsorgespezialisten voraus gesagt, denn die staatliche Rentenversorgung allein wird hinten und vorn nicht reichen. Wer nicht spart, wird feststellen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Rentenbezug aufrecht erhalten werden.

Pflegeappartements gehören zu den sicheren Anlagen. Warum können Sie sich jetzt fragen? Die Lösung ist leicht. Ein Kapitalanleger der hier Geld anlegt, genießt abgesehen von der guten Marge von vielen anderen Vorzügen, die sich durchaus sehen lassen können.

Der Trend dieser Zeit: Investition in Immobilien in Mönchengladbach, nicht zuletzt vor allem wegen des starken Anstiegs an benötigten Pflegeplätzen .

  • Attraktive Ergebnisse
    Gesicherte Mietrenditen von zumeist oberhalb Vier Prozent des gezahlten Kaufpreises jährlich lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und Steuervorteilen erreichen. So ergibt sich , dass sich Pflegeimmobilien schon nach 20 Jahren zum größten Teil selbst bezahlen.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Erst wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren besichern, wird der Bau starten.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Investoren erhalten oft das besondere Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung desselben Pächters bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor selber, sondern gleichzeitig auch für Angehörige.
  • Realistische Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder beispielsweise eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Altenwohnung Kaufen
    Eine Anlage in „Altenwohnung Kaufen“ ist und bleibt eine raffinierte Wahl zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des eingesetzten Eigenkapitals durch den Finanzierungskredit führt es zu einer deutlich über der Geldentwertung liegenden Gewinnmarge bei im selben Augenblick guter Sicherheit.
  • Schutz vor Inflation
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in gleichmäßigen Abständen an die Preisentwicklung angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitabschnitt von mehreren Jahren für eine solche Preisanpassung ausgewählt.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Pächters.

Pflege 2030 – Was ist zu erwarten – was ist zu tun

Service für Investoren Profitieren Sie beim Kauf einer Pflegeimmobilie von vielen Vorzügen und erreichen Sie langfristig verlässliche und hohe Renditen. Wir beraten Sie gerne!

Nach Ihren Vorgaben suchen wir das passgenaue Objekt in der von Ihnen gewünschten Location. Dabei helfen uns nicht nur unsere lange Erfahrung und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Gespür. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Pflegewohnungen