Altengerechtes Wohnen

Altengerechtes Wohnen

Legen Sie Ihr Geld auf die sichere Seite

Sichere Sorglosimmobilie kaufen. Was auch immer am Finanzmarkt passiert. Exklusive Konsultation. 5,1 Prozent Rendite pro Jahr. 20 Jahre langjährige Miete. Börsenunabhängig. Beste Konditionen. Marktführer. Persönlich und Individuell:

Netto-Mietrendite Seniorenwohnungen: Der Käufer einer Seniorenresidenz plant normalerweise mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, dies bedeutet, die Gewinne (Mieten) sollen in Beziehung zum investierten Vermögen (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Besagter Sichtweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Altengerechtes Wohnen Leipzig

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird diese Immobilie linear mit zwei % über 50 Jahre abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Sie interessieren sich für die rentable Anlagemöglichkeit einer Pflegeimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Auswahl an Renditeimmobilien als Investition. Bereitwillig unterstützen wir Sie auch bei der Berechnung Ihrer möglichen Rendite und berechnen verschiedene Finanzierungen für Sie.

Seit 20 Jahren wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im zweijährigen Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Bekanntgabe dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um beinahe 33% (192 000 Leistungsempfänger) gestiegen. Der Anstieg liegt zu guter Letzt kräftig über der Zukunftserwartung. Die 2009 stationär im Heim kuratierten Frauen und Männer waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den im gewohnten Umfeld Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Schwerstpflegebedürftige werden im Übrigen eher im Heim als im eigenen Wohnumfeld betreut. Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „lediglich“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig, so wurde im Kontrast dazu für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Frauen und Männer dieser Gruppe betrug dabei sechsundsechzig Prozent. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen der Bundesrepublik Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Unter Berücksichtigung der höheren Lebensdauer ist das zugegeben nicht sonderlich verwunderlich. Besonders auffallend ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Lebensjahr eine enorm größere Zahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So liegt beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters im Unterschied dazu „aber nur“ einunddreißig Prozentpunkte. Das lässt sich aber auch damit rechtfertigen, dass oftmals die Frau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem nicht zu unterschätzenden Arbeitsanteil besonders häufig in Kooperation mit einem ambulanten Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind in den meisten Fällen dagegen Witwen.

Immobilien als Geldanlage geeignet?

Warum es sich jetzt noch rentiert in Pflegeimmobilien zu investieren. Pflegeappartement für die Kapitalanlage kaufen! Größere Projekte wie Seniorenresidenzen werden immer öfter als einzelne Wohnungen an einzelne Anleger verkauft ? kein Vermietungsstress und gesicherte Rendite inklusive. Das kann sehr erfolgreich sein. In vielen Landesteilen fehlen bereits seit langem an Unterbringungsmöglichkeiten also ausreichend Heimplätzen. Deshalb investiert die Branche bereits seit Jahren massiv in den Bau neuer Appartements ? und immer öfter in Kooperation mit Kleinanlegern. Eine einzelne Pflegeimmobilie können Anleger gut bestreiten, der Pächter des Pflegeheims trägt Sorge für die Appartementvermietung sowie die Instandhaltung und die langfristigen Mietverträge mit dem Pächter versprechen schöne Renditen über vier Prozent.

Altenheim kaufen

++Beste Rendite in 1A-Lage++ Modernes Mehrfamilienhaus in P …!

In Pflegeappartements anlegen? Warum? Wieso? Weshalb? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Geld anlegen in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnungen im Besonderen bedeutet mehr Gewinne als bei anderen als sicher bezeichneten Vermögensanlagen. In erster Linie für sicherheitsbewusste Investoren, welche eine gute Finanzanlage haben wollen. Steigen die aufzubringenden monatlichen Mieten an, so profitieren Halter des Appartements jedenfalls hierbei. Die zu erwartenden Wertsteigerungen im Immobiliensektor führen dazu, dass schon heute vorhergesagt werden kann, dass ein Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Gewinn ausführbar ist. Hohe positive Ergebnisse und attraktive Wertsteigerungen kann heute sicher mit der Geldanlage in ein Renditeobjekt erarbeitet werden. Seit Jahrhunderten sind Wohnungen das geeignete Investment und bringen mehrjährig Verlässlichkeit. Interessante Gewinnspanne mit Häusern zu erwirtschaften ist in den letzten zehn Jahren aber immer strapaziöser geworden. Bald sind es nur noch ein paar Wohnungen, die in Zukunft bei Preissteigerungen etwas abbekommen werden. Die oberhalb dem Durchschnitt befindlichen beachtlichen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringen Risiken sind sonstige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Banken erzielen bereits seit vielen Monden ehrfurchtgebietende Profite. Der überwiegenden Zahl an Privatanlegern ist sie bei allem Verständnis noch ein relativ anonymes Anlagekonzept. Schließlich handelt es sich hier um geniale Geldanlagegelegenheiten mit zukünftig extrem starker Gewinnspanne.

Kompetente Leistungen für interessierte Investoren

Bei etlichen Privatinvestoren noch immer einigermaßen unbekanntes Kapitalanlageobjekt? Bei professionellen Investoren wie Banken, Versicherungen, Fonds sowie größeren Family Offices schon seit rund 40 Jahren dagegen als lohnendes Investment bekannt. Die Praxis lässt sich wie folgt darstellen: Die Deutschen sparen für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Jeder 2. beschäftigt sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit der Altersvorsorge. Zukünftig gilt: Eine schreckliche Rentenlücke wird erwartet, denn die gesetzliche Rente allein wird beileibe nicht ausreichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Alter gehalten werden.

Wir Menschen in Mitteleuropa leben heute zumeist länger als noch zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Die Ausweitung von Lebenszeit führt zu den Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine mitten im Leben stehende Generation an Rentnern erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Gebrechen, welche mit einem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

Seniorenresidenzen können stationäre Pflegeheime sein. Sie gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlicherseits legitimierten Kapitalanlagen die zugleich förderungswürdig sind. Zu diesem Bereich zählen jedenfalls Alten-Wohnheime, betreutes Leben wie auch stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Günstiges Preisniveau!
    Schon um 80.000 Euro starten einige Angebote. Viele Pflegewohnungen liegen zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Durch günstige Finanzierungsangebote und bereits angesprochene Erträgen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Die schon seit einigen Jahren fast lächerlich niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Finanzierung aus.
  • Verheißungsvolle Entwicklung im Pflegemarkt
    Die anstehende Änderung der Altersstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet Ihnen einen günstigen Augenblick für eine effektive Kapitalanlage. Die Gesellschaft wird zunehmend älter, die wachsende Nachfrage nach Pflegeeinrichtungen.
  • Schutz vor Inflation
    Die Mietverträge sind indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in regelmäßigen Intervallen an die Preisentwicklung angepasst wird. Häufig werden Zeiträume fünfjährig angelegt.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Der Eigentümer erhält somit alle Rechte eines Eigners. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie jederzeit weggeben, veräußern, vermachen.
  • Längerfristige Mieteinnahmen
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag und einer Laufzeit des Vertrages von zumindest 20 Jahren vereinbart. Fast immer besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies jedenfalls bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf die Einnahmen verzichten.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum ersten Spatenstich für eine Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur dann wenn eine solche Bewertung die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren nachweisen, wird der Bau starten.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Altengerechtes Wohnen
    Ein Investment in „Altengerechtes Wohnen“ zeichnet sich als clevere Intuition zur Vermehrung von Geld aus. Wo lässt sich augenblicklich Ertrag und Schutz besser verbinden.

Aktuelle Immobilienangebote: Wir finden auch für Sie das passende Angebot für Pflegewohnungen

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Selektion an Renditeimmobilien als Investition. Mit Freude unterstützen wir Sie auch bei der Berechnung Ihrer möglichen Rendite und berechnen verschiedene Finanzierungen für Sie.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, untersuchen wir Ihre persönlichen Erwartungen und beraten Sie folgend intensiv zu den diversen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potenzial und die Wertsteigerungsoptionen maßgeblich beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab ausführlich von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Kaufentscheidung auch noch in vielen Jahren die ideale Rendite erreichen.

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Leipzig